Jump to content

Valentino

Mitglieder
  • Content Count

    338
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Everything posted by Valentino

  1. @carstenk Meinst du diese total trashige Express-Scout Werbung mit dem Hammer Spruch am Ende: "Immer wenn ich in Köln im Kino bin sehen ich dich auf der Leinwand!! Was soll das??" Die hat absoluten Kult Status und ist ein Muss auf jeder Werberolle. Ich liebe es bis heute die Werbefilme anzuschauen, leider sind die manchmal auch besser als der Film danach :-( Wenn du zufällig an die Werbung kommst würde ich mich über ein Exemplar freuen. Aber das wäre doch die Idee, die besten Werbefilmchen des Jahres auf eine DVD/Blu-ray pressen(mit Laufstreifen, sonst kommt ja kein Kinofeeling au
  2. @Oceanic Einfach mal den Artikel über folgende 3D Produktion durchlesen ;-) http://www.arri.de/fileadmin/media/arri...News_E.pdf Etwas herunter scrollen bzw. auf der 4. Seite fängt der Artikel an. Die 235 wurde per Hardware so modifiziert das man sie synchronisieren kann und für die Paralaxenverschiebung wurde wie bei der Fusion Cam ein spezieles 3D RIG gebaut. Habe den Film selber gesehen und konnte nur sehr schwer die 35mm Aufnahmen von 65mm unterscheiden.
  3. Gibt es nicht schon einen LED Scheinwerfer mit der Lichtleistung einer 1,2 KW HMI von ARRI? Bin der Meinung vor kurzem etwas darüber im Kameramann gelesen zu haben. Ich kann mir durchaus Vorstellen das man in zwei Jahren kleiner Leinwände mit solchen LED Lampen zu genüge "ausleuchten" kann. Was haltet ihr eigentlich von solchem Spielzeug: http://www.microvision.com/showwx/ Laserbeamer für die Hosentasche ;-)
  4. Naja so wirklich neu ist dieses Kamerasystem nicht. James Cameron hat diese Kameras schon vor sieben Jahren für "Ghosts of the Abyss" von Vince entwickeln lassen. Ich habe 2003 vor einem IMAX Film den Trailer dazu gesehen und war sehr beeindruckt was HD(damals schon) so alles kann, das IMAX System hat es aber noch lange nicht ausgeschöpft. Die Kameratechnik ist in Wirklichkeit keine eigenes Produkt von Pace sondern zwei umgebaute Sony HDCAM F900® die das Videosignal in 4:4:4 aufzeichnen können. Auch die Aussage das solche 3D Rigs mit den normalen Filmkameras unmöglich wäre stimmt so nich
  5. Ich kann Maxmimun nur zustimmen und bitte den Forums Admin ab dem Thema 3D und 2k die Beiträge in die Rubrik "Digitale Projektion" zu verschieben. Noch ein kleiner Nachtrag zum Thema 70mm in Köln, ich war vor kurzem im Kino des Museums Ludwig. Da stehen ganze drei analoge Projektoren, von den zwei auch 70mm zeigen können. Leider ist die Leinwand nicht wirklich 70mm würdig, würde mich aber trotzdem mal über ein 70mm Filmreihe in Köln freuen. Was den Ton angeht würde mich noch interessieren ob Magnetton sowie DTS von 70mm gespielt werden kann. Dazu gibt es ja anscheinend in Köln sogar n
  6. Endlich mal wieder eine richtig schöne Kopie. Das Bild der HD Kameras ist gestochen scharf und sieht mal so gar nicht nach Video aus. Der SRD Ton bleibt so bei 3 und der Bildstand ist auch wie festgenagelt. Es gab sogar schon Gäste die nachgefragt haben, warum bei einer digitalen Projektion der Film nicht in 3D gezeigt wird :-) Das es sich um eine 35mm Kopie handelt konnten die fast nicht glauben. Wie sehen bei euch die Deutschen Kopien aus?
  7. Hier ein kleines Video aus Holland über das IMAX System. Ab 5:30 wird der Projektor in einem Dome Kinos erklärt und ab 12:30 kommt noch ein kleines MakingOf eines IMAX Drehs. http://www.youtube.com/watch?v=2cSYWMHr...re=related Viel Spaß beim anschauen
  8. Das der Film teilweise digital gedreht wurde ich mir schon beim zweiten Trailer ins Auge gefallen. http://www.apple.com/trailers/sony_pictures/2012/hd/ An Folgenden Stellen hatte ich schon beim Trailer den Eindruck, das es sich nicht nur um 35mm handelt: Bei 00:53 und dann noch sehr deutlich am Ende bei 2:30. Dazwischen sind die Bilder einfach zu schnell geschnitten aber sehen teils auch sehr "clean" und "flüssig" aus. Es ist schwer zu beschreiben aber ich erkenne diesen digitalen Look meisten an der flüssigen Bewegung(trotz der 24Bilder) die irgendwas von Video hat. Vermutlich resultiert
  9. So den großen "Wow" Effekt wie bei "the Dark Knight" wird die IMAX Kopie von Avatar bestimmt nicht haben, da mit Kameras gearbeitet wurde die nicht mehr als die volle HD Auflösung aufzeichnen können. Dazu wurde vom Film in der Postproduktion nur ein 2k Master erstellt. Es könnte sein das die Effektszenen nochmals in 4k gerechnet wurden, wobei das angesichts der höheren kosten eher unwahrscheinlich ist. Im Prinzip ist Avatar im IMAX Format im Vergleich zur 2k Projektion nichts anderes wie ein Blowup von SD(DVD) auf HD ;-) Ich kann mir aber durchaus vorstellen das der Film in Berlin im I
  10. Da wurde so gut wie alles benutzt(Panavison 35, Aaton 16 und dann R1), deswegen schauen ein paar Bilder auch so verdammt gut aus ;-) Nein ganz ehrlich Che ist so das schlechteste Beispiel für eine Red Produktion, da die Kameras damals noch nicht wirklich fertig waren. Diese Beta Kameras hatte außer der Aufnahmefunktion auch keine großen Extras zu bieten. Mehr wollte die aber anscheinend auch nicht. Lußtig ist auch das Gerücht das bei Che die CF Karten nicht gesichert und dann wiederverwendet wurden, sondern alle schon archiviert wurden. Bei 4 Minuten pro 8Gb müssen das eine Menge Karten ge
  11. Ganz ruhig Oceanic, du machst hier mal wieder alle Pferde wild. Nach dem durch dein Canon Artikel Firmen wie ARRI und Panavision und Co. ernsthaft um ihren Existenz bangen müssen, kommst du gleich mit der nächsten Schreckensmeldung.:twisted: Nein es wird noch schlimmer kommen, der Job des Focupuller wird in Zukunft von einem Grundschuldkind übernommen werden. Die ganzen armen Focupuller. Mal ganz ehrlich außer das du anscheinend alle REDUser Forum Beiträgen von Jim auswendig gelernt hast, hast du doch dieses System noch nie in der Hand gehabt?:wink: Aber warum kannst du uns dann so g
  12. Es tut mir leid das zu sagen, aber du hast von den neuen ARRI Kameras ein völlig falsches Bild bekommen. Auch wenn hier Oceanic mal wieder ordentlich gegen ARRI hetzt um sein R1 an den Mann zu bringen und uns hier allen klar machen will, das die Canon 5D/7D wirklich ein Konkurrenz Produkt zu einer ARRICAM sein soll :lol: Da wäre ja so als ob man nach dem ersten 35mm Adapter behauptet hätte das ARRI jetzt einpacken kann mit seinen Kameras. Es existiert schon ein Prototyp der neuen Arri Kamera mit der gerade in Rom ein paar Aufnahmen für ein Show Reel gedreht wird. Dieser Prototyp zeichn
  13. Endlich wissen wir mehr über die neuen RED Modelle, aber wirklich viel ist das ist. http://reduser.net/forum/showthread.php?t=37011 (etwas nach unten scrollen) Die ersten EPIC und Scarlet Modelle werden wir sehr wahrscheinlich erst im Sommer 2010 zu sehen bekommen. Ach genau und wer schon eine Red One besitzt, 28. tausend auf der hohen Kante hat und zu den auserwählten RED Usern gehört kann sich die EPIC Beta"Tattoo" in Einzelteilen liefern lassen. Wenn das mit RED und ihren leeren Versprechen so weiter geht, werden sich die meisten doch wieder für die alt bekannten Marken wie So
  14. @Oceanic Zu dem Bild von der 5D MKII und der Primo Optik hätte ich mal eine Frage. Also 35mm Filmoptiken sind doch immer nur auf ein Bildfenster von höchstens 25mm x 19mm gerechnet oder liege ich da Falsch. Somit müsste der Zoom auf einer 5D mit ihren 24x36mm an den Rändern doch schon sehr deutlich abschatten oder? Auf einer 7D mit APSC Sensor sollte es dagegen keine Probleme geben. Klar es gibt auch teilweise 35mm Fotooptiken die man dann einfach auf PL oder Panavisionmount adaptiert hat, aber Primos sind doch die Arri/Zeiss von Panavision und somit genau auf das 4Perf. Bildfenster berec
  15. Irgendwie macht es bei dem Aggressiven Ton von Oceanic gar keine Lust mehr hier überhaupt was zu schreiben, weil man jedes mal zu tote Argumentiert wird. Wenn Oceanic endlich mal seine Rote Brille absetzten würde, würde er die Welt vielleicht etwas lockerer sehen. Beim WDR(wie auch bei RTL) wird XDCAM als EB Format benutzt. Die Tatorte(Köln, Müsnter) und Dr. Bloch wird zu 99 Prozent auf s16 gedreht. Nur ein Dr. Bloch wurde mit einer D21 gedreht, wobei das Ergebnis auf einer Leinwand und 2k Projektion nicht wirklich überzeugend war. Das liegt aber nicht an der Kamera, da Produktionen wie
  16. @oceanic Die neue ARRIs sind extra nur für den TV Markt konzipiert worden und sollen die D21 nicht ablösen. Dazu wird es in Deutschland bei den Öffentlich/rechtlichen erst mal nur 720p geben, also was für ein Mehrwert hat dann eine Kamera mit 5k fürs TV? Da sind dann die 12 Blenden(auf dich nichtmal eine RED oder F35 kommt) und die hier noch erwähnten 800 ASA native Lichtempfindlichkeit um einiges wichtiger. Und genau hier ist ARRI wie immer absolut ehrlich im Gegenteil zu RED welche die R1 immer noch als 4k Kamera verkaufen. Langsam weiß doch jedes kleines Kind das die Kamera durch das D
  17. 3D Röhren Monitor wo gibt es den sowas ? Beim LCD gibt es 3D Monitore schon eine ganze Weile. Die wurden wahrscheinlich ursprünglich fürs Militär entwickelt, ich kenne sie aber schon seit ein paar Jahren aus der Medizintechnik. Beim LCD sind es zwei LCD Schichten übereinander, aber wie funktioniert das ganze jetzt bei CRT Schrimen?
  18. Was hier bei Herr Pramann so einfach beschrieben wird ist bei einer Szenischen Produktion doch schon um einiges aufwendiger. Ich habe mich erst vor kurzem mit einem Kollegen unterhalten der bei einem Testdreh mit einer 3D Spiegel Rig dabei war. Im Gegensatz zu einem vergleichbaren 2D Dreh hat fast alles doppelt so lange gebraucht, was unter anderem an der komplizierten Ausrichtung der Kamera liegt. Bei solchen Urlaubsfilmen spielt dieser Zeitaufwand erst mal keine große Rolle, bei einem Tatort Produktion würde es aber dann mit knapp 40 Drehtagen jegliches Budget sprengen. Wer das nötige Kle
  19. Du hast da einen kleinen Denkfehler in deiner Rechnung. Wie Oben beschrieben bleiben von den knapp 6,5k am Ende noch knapp 3k übrig. Das bedeutet das durch den Kopiervorgang etwa die hälfte der 6,5k übrig bleibt. Jetzt finde ich es sehr problematisch diesen Umstand einfach so auf ein mit 2K aus belichteten IP anzuwenden, da bei solchen Kopiervorgänge diese Auflösungsverluste nicht Linear sondern eher Logarithmisch sind. Als Beispiel stellst du dir ein IP vor bei dem die eine Bildhälfte in 4k ausbelichtet wurde und die andere in 2k. Jetzt wird beim Umkopieren der 4k Bildhälfte im Verhältni
  20. Mal eine Frage zu den Ausschnitten, warum haben die eine Szene nicht mit zwei Kameras gleichzeitig gefilmt, das muss doch ein riesen Aufwand gewesen sein oder? Man sieht bei beiden Videos an den Bewegungen und dem Himmel sehr deutlich das es sich um Verschiedene Takes handelt und sogar manchmal bei das bei CS die Ausschnitte etwas kleiner sind.
  21. Das bedeutet aber nicht, das es zukünftig keine Diafilme mehr geben wird, sondern das dieser durch eine neue Emulsionen ersetzt wird. Mir ist auch nur bekannt, das man bei der Berichterstattung vor Video mit Kodachrome Film gearbeitet hätte. Dazu sind die Negativ Emulsionen von Kodak schon seit Jahren besser in Kontrast un Korn als es die Dia Filme sind, nur der 50D Fuji Chrom ist ein Tick besser. Ich habe immer gedacht, das man nur mit Negativfilm gearbeitet hat, welcher 65mm Film wurde den auf Kodachrome gedreht?
  22. Zum Thema Rechtschreibung, das ist einer der ersten Sätze mit dem eines der Cinestar Kinos dem Kunden D-Cinema schmackhaft machen will ;-) Wobei mich solche Äußerungen doch sehr verwirren. Das digitale Kino als Tagungsort für Kongresse finde ich echt grenz wertig. Diese Ketten versuchen doch noch mit dem letzten "Misst" Geld zu verdienen. Dazu verwundert es doch sehr, das ein paar Kinos Filme in 3D wie auch von 35mm Film zeigen. Kann mir jemand sagen was da für eine Idee dahinter steht? @Cinerama Glauben Sie wirklich, das 3D Filme auf Film(35mm oder auch 70mm) eine bessere Zukunft
  23. Wollte es einfach nur mal Posten, auch wenn es sich bei allen Produktionen "nur" um neue TV-Formate aus dem Inn und Ausland handelt. Trotzdem sind immer mal wieder ganz interessante und neue Filme dabei, die auch auf der Leinwand sehenswert sind. Ab Samstag und Sonntag gibt es dann sogar noch ein Spezial zum Deutschen Kamerapreis, der am Sonntag Abend verliehen wird. Hier das Programm und die Hompage: http://www.medienforum.nrw.de/nc/de/festival.html Der Eintritt pro Film kostet 5 Euro(3€ ermäßigt) und der Festival Pass 20 Euro(13€ ermäßigt). Die Tickets wie den Festival Pass kann
  24. Kann mich den Kollegen nur anschliesen das Festival war klasse. Leider konnte ich nur das Programm am Samstag verfolgen. Ich fande es nur sehr schade, das während Vertigo im Kino obertrüber doch ein sehr Bass lastiger Film gelaufen ist. Gerade in den ruhigen Passagen des Films waren diese Bässe schon sehr störend. Sowas ist sehr schade, da man Vertigo doch nicht alle Tage auf 70mm zu sehen bekommt und man aus diesem Anlass auch mal gleichzeitig einen anderen Film hätte spielen können, als den neuen Terminator oder so.
  25. Kann mir das jemand mit dem Negativ mal etwas genauer erklären, weshalb sich die Gelbe Farbschicht aufgelöst hat? @Ultra Panavision 70 Aber ist es nicht einfacher Kratzer und andere Schäde zu beseitigen, als das fehlende Geld wieder zurück zu gewinnen. Mit dem Revival DaVincie hat ein Kollegen durch ein paar Trick sogar Verschmutzungen und Schimmel aus einer alten Technicolor Kopie weg bekommen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.