Jump to content

tomas katz

Mitglieder
  • Posts

    1,828
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    11

Everything posted by tomas katz

  1. Die bayerische Öffnung steht ja in der seit März gültigen Verordnung bereits drin, anders als in NRW. Insofern ist das fast ein Automatismus, da wir aktuell sinkende Zahlen haben. Das bisher aber noch kein Rahmenkonzept vorliegt, mit dem man planen könnte, macht die ganze Sache aber unbrauchbar. Das kam im letzten Juni auch erst am Nachmittag vom ersten Montag, an dem man öffnen durfte.
  2. Zur Öffnung in Italia schreib Variety: https://variety.com/2021/film/global/italy-cinemas-2021-reopening-1234960543/
  3. Will heißen, Autokinos dürfen zwar öffnen, aber über 100er Wert hat man keine Chance hinzukommen bzw. zurück nach dem Film.
  4. Autokino darf man nur unter 100er Inzidenz machen.
  5. Mein Satz war natürlich eine Provokation. Aber es gab im letzten Sommer einige ältere Filme, die für 15% oder 25% bei Wiedereinsatz vermietet wurden. Nachdem der Film auf Amazon Prima verheizt wird, sollte aber klar sein, dass man da keine Verleihmieten auf Volksparteien-Niveau (40+x) fordern kann. Die Produktionskosten sollten durch den Deal ja wieder drin sein.
  6. Für 15% Leihmiete würde ich ihn spielen. Das ist ja seit Corona der übliche Leihmietensatz für Repertoire.
  7. Gutschriften gibt es für die Foyernutzung, Stundungen für die Säle, die laufen bis 2022 und später. Wir haben Lastschrift, da wurde im letzten Jahr noch abgebucht, aber dieses Jahr noch nichts. Wer eine Gutschrift über die paar Kröten will, muss das Musterschreiben per Mail an die GEMA schicken in den nächsten Tagen, dies gibt es über die Verbände.
  8. Übersetzt bedeutet das, der Impfstoff ist als DCP konvertiert worden und man kann ihn sich mit dem Aspera Download Client aus London herunter laden.
  9. So steht es in der Verordnung NRW. Da die Werte nicht sinken, wird wohl auch hier die Stufe 4 verschoben. Und die Verordnung Bayern sagt:
  10. Habe es mal für eine Leinwand ausgerechnet: wir liegen sowohl beim Europäischen Film als auch Deutschen Film über den geforderten Marktanteilen, wenn man die Länderliste zugrunde legt, die es endlich auch mal von der FFA zu den FAQs der Referenzförderung dabei gibt! Kann sich also lohnen, ich spare mir dieses Jahr das Hochladen der BKM-Urkunde 😄
  11. Die aktuelle Impfstrategie dient dazu, Todesfälle zu vermeiden. Wenn man stattdessen die Infektionszahlen runter kriegen will, müsste man die Leute mit den meisten Kontakten impfen, dafür gibt es aktuell aber nicht genug Impfstoff. Erst später im Jahr. (so der Forschung aktuell Podcast des DLF) Also müssen wir den Kinobetrieb an den Gegebenheiten ausrichten. Ich öffne nicht, wenn Schnelltests erforderlich sind, also nur unter 50. Wenn dann die Infektionszahlen wieder hoch gehen und ein Regisseurbesuch ins Haus steht, überlege ich das mit den Schnelltests nochmal.
  12. Habe mal die Verordnungen von Bayern und NRW studiert. In Bayern gilt tatsächlich die Inzidenz auf Kreisebene. Also dürfte man Stand heute in Würzburg nach dem 22.3. öffnen ohne Tests, in Hof dagegen überhaupt nicht. Für NRW hat Armin der Große ja getönt, es gilt die landesweite Inzidenz. In beiden Verordnungen steht aber auch mehr oder weniger deutlich, dass die Rahmenkonzepte für die Branche(n) erst kurzfristig veröffentlicht werden. Wenn mal also Vorlauf einplanen will, bringt sowieso eine Öffnung erst 2 Wochen nach dem Verkündungstermin der Rahmenkonzepte einen Sinn.
  13. Ich glaube, diese Schnelltests sind eher für die Oper, wo man eine Vorstellung am Abend hat, mit Vorverkauf über Wochen usw.
  14. Es macht nur Sinn zu öffnen, wenn die Inzidenz unter 50 liegt und das möglichst bundesweit. Der Termin am 22.3. klappt nur, wenn die Stufen vorher auch funktionieren mit 2 Wochen Abstand. Ich plane weiter mit April und warte erst die Überraschungen in den Landesverordnungen ab.
  15. Bitte nicht vergessen, dass es in Bayern und NRW zwei Programme gibt, die Kinos die Einnahmeverluste im *laufenden* Betrieb ausgleichen sollen. Außerdem steht noch das Zukunftsprogramm III mit dem gleichen Ziel am Start. Dass die Länderhilfen in den Zeitraum des zweiten Lockdowns fallen, war ja so nicht geplant.
  16. Bei mir waren es kanadische Dollar 😇 Den Fehler gab es auch schon bei der November Hilfe
  17. Nur haben wir jetzt die Situation, dass die Realität die Förderprogramm überrollt. Die Kino-Anlaufhilfe in Bayern und NRW ist ja explizit für einen reduzierten Betrieb unter Hygiene-Auflagen gedacht. Ebenso das Zukunftsprogramm III (?) und die Neustart-Programme. Und: wie soll man einen Liquiditätsbedarf berechnen, wenn man nicht weiß, wie lange man geschlossen bleibt? Und wenn die Impfbereitschaft so schwach bleibt, wie bei den an russische Propaganda verlorenen Pflegekräften, dann ist jeder Zeitplan sowieso Makulatur.
  18. Manche Steuerberater sind auch mehr nur Steuerberechner als -berater ... Wovon wir leben? Von der Novemberhilfe natürlich und wenn sie beantragt ist von der Dezemberhilfe. Ein einfacheres Hilfprogramm der Art "Take the money and run" als diese beiden gab es bisher nicht. Prompt kam da auch Kritik von Friedr*Jehova!*
  19. Das Programm in NRW dürfte eine Art Kopie der Kino-Anlaufhilfe in Bayern sein. Solche branchenspezifischen Hilfen sollte man auf jeden Fall den „generischen“ Hilfen vorziehen.
  20. Gähn - Gerüche und rüttelnde Sessel, wahnsinnig innovativ
  21. Danke, endlich mal was Brauchbares.
  22. Mal ein anderes Thema: inzwischen liegen die Stromverbrauchsabrechnungen vor. Wir haben 30 % weniger Strom verbraucht (keine Überraschung), was ein hübsches Sümmchen an Rückerstattung bedeutet.
  23. Solange die Inzidenz nicht unter 50 geht, werden wir nicht öffnen dürfen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.