Jump to content

saalbau

Mitglieder
  • Content Count

    218
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

About saalbau

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 12/31/1982

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Ort
    wien

Recent Profile Visitors

1307 profile views
  1. Ich hab neulich einen Vergleich zwischen dokumol (oben) und a71 (unten) mutm foma gemacht, beide mit zusätzen. Leider war etwas die Bleiche hinüber, deswegen gibt’s ein kleinen lokalen Schleier, den ich so gut wie es geht rausgerechnet habe und angeglichen, aber kantenschärfe und korn und auflösung sind gut im Vergleich erkenntlich. Simons rezept mit additiven werd ich morgen mit der neue bleikke mal begutachten.
  2. Habs mal auf fb gepostet, mal schauen. Die schönen Tische sollten auch genutzt werden.
  3. https://www.photrio.com/forum/threads/fomapan-r100-not-developed-as-reversal.104136/
  4. Und wie ist der chemieverbrauch, d.h. wie lang kann ich mit einer 2,5l Lösung arbeiten? Replenishen ist nicht?
  5. saalbau

    EASTMAN 7222

    hab für mich persönlich ausgetestet daylight 125 und ca. 8 min bei 20grad D96 entwickelt.
  6. Hmm. Ok, aber da hab ich bei rs nicht wirklich passendes gefunden. Aber es hat mir mal den richtigen Denkanstoss bekommen gegeben. Labornetzteil hab ich schon, der durchflusssensor von biotech 2x dosierpumpe 0-100ml aus tscheina + 5m schlauch und eben der arduino als anzeigemodul: https://www.youtube.com/watch?v=LcmfUzS_1CU für 130€ kommt ma damit ans ziel. schau ma mal zum kostensparen überprüf ich nicht die saugleistung der absaugpumpe, da die ja auch die selbe spannung vom labornetzteil bekommt.
  7. Hallo! Ich frage mich, wie ich eine elektronisch geregelten Replenisher Vorgang bauen könnte? Das Ziel wäre eine Pumpe, die aus dem Vorratstank eine genaue Menge in einer genauen Zeit in den Entwicklerbehälter pumpt (unabhängig vom Druck, sprich elektronisch geregelter Durchfluss) und gleichzeitig diese Menge in einen neuen Auffang behälter abpumpt. Und natürlich sollte am besten die Menge auf eine gewisse Zeit einstellbar sein. (sprich 500ml auf 6:00 min. oder 8:30 min etc. ... ) Wie wäre dies möglichst einfach und effizient zu bewerkstelligen? vielen Dank für das Brainstormen.
  8. sosososo, isch scho a klele her ? kurzum: hab einen sehr interessanten Artikel zum Thema gefunden. https://www.nfsa.gov.au/preservation/guide/handbook/conservation bzw. https://www.kodak.com/us/en/motion/support/people_and_planet/product_use/film_cleaning_solvents/default.htm
  9. Schlaue Kerlchen simma imma gerne ^^ ich freue mich aber sehr über diesen Erkenntnisgewinn. Möööörci
  10. Isch guat Simon! in welcha verhältnis würdsch die formalinsäure innetua oder reicht alleinig o scho an klenna spritzer? i verwend jetz a winzige durchlaufmaschin‘ mit 1l fassungsvermögen dia i zum remjet entfernen/wosh‘n und trocknen verwend. eben auf der trockenspirale kommt ma eben immer soviel dreck uffe. Und der zipft mi eigentli voll a. Und die woschmaschin‘ würd i dänn no in a plexiglas mit hepafilter stella. merci nomol vielmals
  11. Isch guat Simon! in welcha verhältnis würdsch die formalinsäure innetua oder reicht alleinig o scho an klenna spritzer? i verwend jetz a winzige durchlaufmaschin‘ mit 1l fassungsvermögen dia i zum remjet entfernen/wosh‘n und trocknen verwend. eben auf der trockenspirale kommt ma eben immer soviel dreck uffe. Und der zipft mi eigentli voll a. Und die woschmaschin‘ würd i dänn no in a plexiglas mit hepafilter stella. merci nomol vielmals
  12. Zur erläuterung farbfilm hat ja kein silber mehr, sondern nur mehr farbkuppler, stellt sich die frage ob die natrium (bi)sulfit lösung überhaupt was bringt bei silberhaltigen sw film. Das ist meine eigentliche fragestellung. Wenn sich jemand diesbezüglich chemisch auskennt, darf er gern seinen senf abgeben ? merci
×
×
  • Create New...