Jump to content

ReelToReel

Mitglieder
  • Content Count

    177
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

About ReelToReel

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

957 profile views
  1. Hallo, nichts für Ungut. Entschuldigung. Ich wollte dich hier nicht unter Druck setzen oder kritisieren. Hatte nur irgendwie den Eindruck du bist unterdessen mit anderen Dingen beim "Schmalfilm" beschäftigt und hast das Thema Filmscanner irgendwie stillschweigend ad acta gelegt. Es hatte so euphorisch mit fast täglichen Mitteilungen begonnen ........ Und man hatte zuletzt den Eindruck:" Noch ein paar Kleinigkeiten und das Projekt steht". Falsch gedacht. Sorry, mein Fehler. Schönen Urlaub noch Grüße
  2. Hallo Was ist eigentlich aus der Sache geworden? Eingestellt? Eingeschlafen?? Ich hatte irgendwie die Hoffnung das ich mir mal einen guten Scanner zu einem bezahlbaren Preis bauen kann. Aber mir scheint ich habe da etwas falsch verstanden 😴 Grüße
  3. Anleitungen zum backen von Tonbändern gibt es zum Beispiel hier: http://www.tangible-technology.com/tape/baking1.html http://www.josephson.com/bake_tape.html http://www.loopers-delight.com/tips/tape/Baking_Tapes.html
  4. Hallo, Bei Ebay wird man sehr schnell fündig, vor allem bei 18cm Bändern. Da gibt es langlebige Kunststoff Boxen.
  5. Hallo, Tonbänder sind bei der Lagerung weniger empfindlich als Filme. Die normalen Plastik-Filmboxen oder Tonbandpappkartons sind absolut okay. Tonbänder vertragen natürlich keine Feuchtigkeit und sind vor Staub zu schützen. (Also Keller und Dachboden sind keine geeigneten Lagerorte). Ein anderes Problem von Tonbändern ist, das in den 80er Jahren Bänder hergestellt wurden die "hygroskopisch" waren. Das bedeutet sie haben Feuchtigkeit eingelagert und dann hat die Magnetitbeschichtung beim Abspielen die Tonköpfe zugeschmiert. Von diesen sind möglicherweise noch einige unterwegs da "Sch
  6. Ich verstehe und akzeptiere deine Philosophie. Amateurfilme sind immer etwas persönliches. Und sicher montiert man Kassetten eines Urlaubsfilmes eher zusammen als einzelne, unabhängig voneinander gefilmte Episoden. Das deine Filme so grauslig sein sollen, das man sie nicht herzeigen kann, kann ich allerdings gar nicht nachvollziehen. Ich denke ich habe alle Filme von dir gesehen, die du bei YouTube eingestellt hast. Grauslig war da keiner. Naja, für mich gehören die Weißblechdosen zwingend zum Film. Auch wenn auf der 180m Spule vielleicht nur ein 30 Meter Film gelage
  7. Hallo Carena48 Ich habe keine Ahnung wie du es geschafft hast an der Sache vorbei zu kommen. Schon vor mindestens 70 Jahren??? oder doch fast 100 Jahren ??? haben die Amateure (und die Profis sowieso) mehr als ein Rohfilmspülchen zu einem längeren Film zusammengeschnitten. In den 70ern und 80ern, der Blütezeit des Super 8, brachte man zwischen 10 und 20 Kassetten (und mehr) aus dem Urlaub mit nach Hause. Kaum jemand ist damals auf die Idee gekommen der Familie und Gästen 20 x 15m Röllchen vorzuführen. Egal ob dilettantisch mit viel Kleber zusammen gepappt oder mit Folien geklebt, die
  8. Da mal im Internet suchen lohnt sich. Zum Beispiel bei https://djfilm.de (Dragan Jovanovic), der hat noch Restbestände mit Spule zu normalen Preisen. Und andere ............... P.S.: Dragan Jovanovic war in den 80ern und 90ern einer der sehr bekannten Händler im Super 8 Zubehör Bereich. Ich glaube er macht auch heute noch Super 8 Magnetbespurungen (Übung hat der bestimmt). Aber auch http://www.ffr-film.de bietet noch Restbestände zu normalen Preisen.
  9. Ja die gute alte Filmdose. Eigentlich war sie schon seeeeeehr lange bei Profis und Amateuren unterwegs. Erstaunlicherweise habe ich sie erst in den 80ern entdeckt und dann auch gleich mein gesamtes Archiv umgestellt. Seither habe auch ich "Filmkonserven". 😁 (und natürlich einen kleinen Vorrat an diesen Weißblechdosen) Plastik-Klappkassetten oder ähnliches habe ich seither überhaupt nicht mehr für meine Filme. (nur für 26 cm Tonbänder)
  10. Oje, oje. Im Moment habe ich den Eindruck das Projekt hat zwar mit einem 25 Euro Projektor begonnen mit dem Ziel eine Super 8/8mm Filmkopiermaschine auf Digital unter 350 Euro zu schaffen, aber für die notwendige Computer Hard-/Software könnte ich mir auch 2 Porsche leisten. Ich hoffe das ist eine Fehleinschätzung. Natürlich ist für so ein Projekt die geballte Kraft professionellen Wissens gefragt. Aber bitte nicht aus den Augen verlieren, dass jede Menge Filmfreakes, die eben auf kein professionelles Computerequipment zugreifen können, gerne so einen Projektor zum digitalisieren ih
  11. Wirklich sehenswert! Auch wenn die Farben nachträglich hinzugefügt wurden, wirkt es irgendwie realistischer als ein SW-Film. Es scheintb als wäre der Kameramann interessanter gewesen als das eigentliche Ereignis.
  12. @Friedemann leider hat sich in den letzten Tagen hier nichts mehr getan (zumindest wurde nichts berichtet). Ich hoffe die Sache geht weiter und in nicht allzulanger Zeit gibt es eine Bauanleitung, mit der ich einen Framescanner nachbauen kann. Einen Projektor habe ich mir schon besorgt. Das soll jetzt kein Drängeln sein, ich bin nur seeeeehr interessiert. Grüße
  13. Na dann drücke ich die Daumen. Er hat einen Mindestpreis vorgegeben. Wenn der nätürlich zu hoch liegt - vergiß ihn. Die tauchen aber immer wieder bei Ebay für einen guten Preis auf. Braucht man nur ein wenig Geduld, denn eigentlich will die ja keiner mehr haben.
  14. Schau mal hier: https://www.ebay.de/itm/Philips-D6920-MK2/402302844810?hash=item5dab1e3f8a:g:GRIAAOSwk8Re77-G Ich finde den Preis (bisher) in Ordnung Oder den hier: https://www.ebay.de/itm/Philips-cassette-recorder-N-2209-AV-Automatic/283919986546?hash=item421af32f72:g:o0sAAOSwpp5erD2e (obwohl das Porto ist übertrieben, denn der wiegt ja keine 10kg 🤑 Wenn dir keiner große Konkurenz macht, kannst du den sicher für wenig Geld bekommen!
  15. Ich denke die danach gebauten Philips AV Cassettenrecorder sind von der Qualität besser: N2209AV, N2229AV, D6920AV, D6920AV MK II Ich habe den D6920 AV MK II seit vielen Jahren in Gebrauch und bin sehr zufrieden. Bemerkung: Philips Cassettenrecorder haben nach Angabe eines "Radio/Fernsehtechnikers alter Schule" ein Problem mit den Löschköpfen. Sie zerfallen mit der Zeit und müssen ausgetausch werden. So war es auch bei allen beiden meiner D6920AV MK II, die beide Ende letzten Jahres neue, bessere Löschköpfe bekommen mußten. (gab es bei Ebay als Neuware) Nun laufen sie wieder ein
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.