Jump to content

Ralf2001

Mitglieder
  • Posts

    170
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Ralf2001

  1. Wer soll das denn kontrollieren? Das ist doch sowohl für die Betreiber als auch Behörden völlig unmöglich. Letztlich ist das Abnehmen der Maske damit faktisch erlaubt.
  2. Mehr als eine schwarze Null wird da doch im Schnitt eh nicht zu erwirtschaften sein, da dürfte es so oder so keine nennenswerten Gewinnversteuerungen geben.
  3. Im Opernhaus darf man während der Vorstellung ja auch nicht rein oder raus, und komischerweise ist das da kein Problem 😉
  4. Diese Prognose ist doch schon Geschichte, eine zweite Welle hängt nicht wie man mal angenommen hätte von den Temperaturen ab (im Iran war es im Frühjahr auch warm und die hatten trotzdem ein Riesenproblem) sondern einzig von der (Un-) Vorsicht der Bevölkerung. Eine große zweite Welle kann im Juli kommen oder im Dezember oder hoffentlich gar nicht. Planen kann man das nicht!
  5. Stimmt die Lichtburg in Essen ist nicht bei Flebbe, wobei die Leinwandgröße gut zu ihm gepasst hätte 😉 Damals mit Cinemaxx hatte Flebbe gegen die häufig winzigen Schachtelsäle mit grottiger Technik von Riech relativ leichtes Spiel. Aus heutiger Sicht sind diese Cinemaxxe natürlich auch "Schachteln", aber eben mit deutlich größeren Sälen, gut proportionierten Leinwänden und damals auch aktueller Technik. Daraus begründete sich dann auch der Erfolg. Dass z.B. gerade auch in Essen Säle wie Europa und Grand dadurch vor die Hunde gegangen sind war bitter, die ganzen Riech-Objekte (und die waren in weiten Teilen Deutschlands dominant) waren aber zu 99% kein Verlust, da waren Cinemaxx und andere eine deutliche Verbesserung.
  6. Und was man auch immer gegen Flebbe sagen kann, ich nenne als unvollständige Gegenbeispiele Savoy Hamburg, Lichtburg Essen, Astor Berlin, Zoopalast Berlin, die er übernommen hat und erfolgreich betreibt. Den Eindruck zu erwecken, dass Flebbe Kinos, die er übernimmt, kaputt machen will, ist doch Unsinn, selbst wenn es am Ende auch mal schlecht ausgegangen ist. In Berlin am Kudamm und Tauentzien haben in der Gegend zig Säle zugemacht (Royal, Marmorhaus, Filmbühne Wien uvm.) dagegen sind die dort geschlossenen Flebbe Objekte Peanuts. Tatsächlich ist er einer der wenigen, der in dieser Gegend noch wirklich investiert hat.
  7. Wohl auch weil sich auch in Berlin so viele Menschen mit russischem Hintergrund aufhalten 🙂
  8. Das Imax am Potsdamer Platz ist doch in den Jahren schon x mal geschlossen umgebaut, wieder umgebaut, wieder eröffnet worden etc. Mich würde nicht wundern, wenn das unter neue Regie wieder aus der Versenkung aufersteht. Gleiches gilt für die normalen Cinestar-Säle (die ja ursprünglich auch gar kein Cinestar waren), der Eigentümer behauptet zumindest, dass er darüber verhandelt. Und großartig anderes lässt sich in diesem Keller eh nicht veranstalten.
  9. Sowas hab ich vor 2 Jahren in Bangkok gesehen ? Aber das Hauptproblem dabei ist, dass so gut wie kein Film diese Technik richtig unterstützt, insofern letztlich Humbug
  10. In jedem Fall sollte Cinemaxx als neuer Betreiber eher nicht in Frage kommen ? Da Flebbe im großen Berlin noch vergleichsweise unterrepräsentiert ist, wäre das für ihn sicher interessant.
  11. Die Vorgabe vom Verleih ist natürlich schwierig, aber auf die Frage, ob man Ad Astra oder Rambo zeigen sollte, würde ich trotzdem weiterhin zu Rambo tendieren. Was nützt es, wenn man in der 17 Uhr Vorstellung ein paar Zuschauer mehr mit einem Alternativprogramm hat, abends bei Ad Astra das Kino aber auch schwach besucht ist (was ich eben befürchte)!?
  12. Saal 1 wird gemäß Plan wohl in natura von den Proportionen ganz ok sein, aber alle anderen Säle sind ja wirklich Riech-Gedächtnis-Schläuche, so katastrophale neue Säle habe ich seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen!
  13. Aus letzteren ein Sport-Scheck ;( Ich stimme dir grundsätzlich zu, aber der Erfolg gibt Flebbe leider recht.
  14. Ad Astra ist (trotz Brad Pitt) m. E. eher was für Arthousekinos. Rambo wird schon ziemlich gut laufen (hat bisher auch sehr gute Vorschusslorbeeren in Fankreisen) und skeptisch wäre ich nur, wenn auch Vorstellungen vor 17 Uhr Pflicht wären, ansonsten passt das so doch.
  15. Man muss aber auch bedenken, dass bei diesen ganzen Gutscheingeschichten, ein nicht geringer Teil nie genutzt wird! Das relativiert dann den Preis doch. Umgerechnet auf die tatsächliche Nutzung dürfte dann der Preis pro Film nicht bei rund 6€ sondern eher 8-9€ liegen.
  16. Betroffen wäre dann nach weiteren Berichten auch das Imax, und es wird spekuliert, ob Cinestar nicht evtl. nur bessere Konditionen erhalten will, im Wissen dass zumindest die Kellergeschosse kaum anders sinnvoll nutzbar wären. Aus dem Imax könnte man allerdings tatsächlich Büros machen ...
  17. Mich würde vor allem interessieren warum das geschlossen wird?! Lief das so schlecht? Bzw. schlechter als die anderen? Zumal man in den Kellerräumen wohl kaum Büros oder Wohnungen einrichten kann, das ist doch völliger Blödsinn! Da würde es ja mehr Sinn machen, das Cinemaxx gegenüber zu schließen, dort könnte man tatsächlich was anderes hinbauen, aber nicht im Keller des Sony Centers. .
  18. Naja, das Cineplex Hamm ist ja in gewisser Weise noch da und jetzt ein Cinemaxx, insofern ist es nicht richtig geschlossen, wobei das qualitativ aber wohl ein Rückschritt ist.
  19. Die Lichtburg in Langen (Hessen) ist (mal wieder?) insolvent https://www.op-online.de/region/langen/langen-hessen-lichtburg-kino-insolvent-schliesst-11837649.html
  20. "Discovery" ist ja auch nur ein Beispiel, das zeigen soll, welche Zugkraft neue Serien für die Streamingdienste haben. Selbst SKY hat ja inzwischen erkannt, dass man außer mit Fussball höchstens noch mit eigenen Serien ein wenig Aufmerksamkeit erzeugen kann.
  21. Dann kauft man diese Filme eher einmalig für ein paar Euro auf DVD oder Blu-ray (bzw dürften die bei den meisten eh schon im Regal stehen) und dann ist Ruhe! Das Zugpferd im Streaming sind nicht abgenudelte Kinohits, sondern die neuen Serien! Hab gestern erst gelesen, dass die neue Staffel von Star Trek Discovery alleine bei Netflix Deutschland jetzt schon bei über 4 Mio Streams liegt bei gut 7 Mio Abos nur in Deutschland !!! Ich hätte selber nicht gedacht, dass die schon so viele Abonnenten haben ... Die sind zusammen mit Amazon soweit vorne, da sehen die alten Studios, die jetzt erst kommen wollen, nicht mal mehr die Rücklichter im Streaming!
  22. Neflix-Serien gibt es auch auf Blu-ray und werden z. T. auch später an Free-TV-Sender weiterverkauft (trifft natürlich nicht auf jede Serie zu). Prinzipiell und praktisch stehen Netflix damit durchaus auch alle Wege offen. Und Disney muss sich entscheiden, ob sie Content exklusiv halten wollen um ihr eigenes Streaming zu stärken oder ob sie das Geld über Weiterverkauf an Dritte immer noch einstecken wollen. Beides zusammen wird nicht funktionieren! Das ist durchaus knifflig und imho eine schwierige und risikobehaftete Kiste. Dass die damit langfristig Netflix o.ä. überlegen bleiben, halte ich für nicht ausgemacht! Gerade die jüngere Vergangenheit hat gezeigt, dass sich etablierte Dinosaurier mit neuen Konkurrenten, die einmal einen Vorsprung auf neuem Gebiet (hier Streaming) schon erreicht haben (wie eben jetzt Netflix und Amazon) sehr schwer tun. Dass hier Eltern bereitwillig nochmal die Geldbörse öffnen., wenn sie eh schon für Netflix oder Amazon zahlen (und i. d. R. dort zufrieden sind!) , mag die Hoffnung von Disney sein, ich bleibe skeptisch. .
  23. Das ist dann wohl ein US-Phänomen ? In Deutschland bewirbt Netflix nichts dergleichen. Ich vermute, dass eher Disney und Konsorten mit ihrem eigenen Streaming Schwierigkeiten haben werden als dass Netflix oder Amazon ins Straucheln kommen.
  24. Bei Netflix weiss man schon, warum man so unglaublich viele Eigenproduktionen macht, nämlich genau um nicht abhängig von irgendeinem Studio zu werden. Die meisten Netflix-Kunden dürften Netflix auch nicht wegen Disney o.ä. abonniert haben, dafür wird ja seitens Netflix auch fast keine Werbung gemacht, das Zugpferd ist der exklusive eigene Content.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.