Jump to content

George Pal

Mitglieder
  • Posts

    41
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by George Pal

  1. Lieber Paul, dieser Film wird nicht nur von dir gesucht - ich selber lebe im Raum Stuttgart und könnte aus dem Stegreif zwei Dutzend Leute nennen die seit Jahren nach einer Kopie jedweder Art suchen. Achim Kurz war bezüglich seines Films immer sehr entgegenkommend, ich selber habe noch das ganze Werbematerial von damals bei mir (eines der schönsten Plakate dieser Zeit) und fand den Film trotz seiner Langatmigkeit sehr eindrucksvoll (aber ich liebe auch "Tess" oder "Barry Lyndon" die von der Machart sehr ähnlich sind). Es scheint aber noch vor fünf Jahren Zugriff auf den Film gegeben zu haben: da hat das Karlstorkino Heidelberg den Film in digitaler (!) Fassung in Anwesenheit des Drehbuchautors vorgeführt. Vielleicht kann man da die Quelle der Kopie herausfinden... http://www.karlstorkino.de/programm/grandison/?
  2. Nanu ? Schon Mittwoch und bislang keinerlei Eindrücke vom Festival ? Ich war dieses Jahr erstmals nicht da und bin ja doch neugierig...;-)
  3. Schön dass es nächsten Mai, trotz der schwachen Resonanz dieses Jahr, weitergeht... Ich selber war bei drei Titeln anwesend (Dr. No, Der Rote Korsar, Spion in Spitzenhöschen) und habe es genossen diese Titel endlich mal wieder bzw. erstmalig (Spion) auf der grossen Leinwand zu sehen. Zwar waren alle altersbedingt nicht in bestem Zustand, aber die Gelegenheit wollte ich unbedingt nutzen. Grossartig auch die Einführung von Udo Heimansberg beim ROTEN KORSAR: spritzig, humorvoll, gut recherchiert (kein Vergleich zu den drögen, langatmigen und vor allem vor Fehlern nur so wimmelnden Einführungen von Herrn Rübenacker). Ein grosses Dank an das Schauburg-Team für sein Engagement - ich freue mich schon aufs nächste Jahr !
  4. Hallo zusammen, dieser legendäre Klassiker von Otto Preminger ist ja wegen Rechtsstreitigkeiten mit dem Gershwin Estate seit Jahrzehnten, abgesehen von einzelnen Sonderaufführungen z.B. in Berlin oder Innsbruck, unter Verschluss. Angenommen die Rechte würden freigegeben werden: gibt es denn überhaupt noch abspielfähige bzw. wenig gefadete 70mm-Kopien von diesem Film in irgendeinem Land die vorgeführt werden könnten ?
  5. Köstlich - aber da muss man sich nicht wundern dass Kinos nur noch geringfügig Beschäftigte anstellen. Dass Herr Grossmann meilenweit über's Ziel hinausgeschossen ist dürfte klar sein - dass es aber nicht möglich sein soll den offensichtlich sowohl alkohol- als auch psychisch kranken AH (den ich selbst bei Berlin-Besuchen zweimal in "Aktion" erleben durfte) zu kündigen finde ich fast noch erschreckender...
  6. Kann es sein dass man z.Z. keine Reservierung online machen kann ? Auf schauburg.de werde ich diesbezüglich dieses Jahr nicht fündig... :cry:
  7. Eigentlich kann man Fr. oder Sa. gleich sitzenbleiben und noch "Barbarella" bei den Midnite Movies geniessen - ist das eine 35mm-Kopie oder ein DCP ? Und kommt an beiden Abenden die englische Fassung ?
  8. Ganz ehrlich - das mit den 400 nicht-einsetzenden Kinos glaub ich erst am Donnerstag...
  9. Inzwischen wurde mir von anderer Seite bestätigt dass zumindest tatsächlich jemand 1971 diese zweite deutschsprachige Langfassung in Leipzig im Kino gesehen hat (und sich seither ärgert dass diese wie vom Erdboden verschwunden zu sein scheint - diese Fassung soll wohl deutlich besser sein, aber zur technischen Seite konnte er mir keine Angaben machen, nur zu einigen inhaltlichen Dingen). Spannend wäre ob diese Version seither wirklich nirgendwo mehr gezeigt wurde (und wieso) und ob diese noch existent ist - das wäre mal eine interessante Vorstellung im Rahmen eines Festivals...
  10. Hallo, am Wochenende kam ich endlich dazu meine neu erworbene deutschsprachige DVD eines meiner Lieblingsfilme anzusehen (die US-Version habe ich schon seit längerem) - die leider (zu Unrecht) gefloppte italienisch-russische Co-Produktion DAS ROTE ZELT (La Tenda Rossa / Krasnaja palatka), 1969 von Mikhail Kalatozov mit Peter Finch, Claudia Cardinale, Hardy Krüger, Mario Adorf, Sean Connery etc. gedreht. Es geht um den Luftschiffabsturz von General Nobile mit dem Luftschiff "Italia" am Nordpol im Jahr 1928 und die Rettung der Überlebenden. Schon als Kind hat mich der Film bei seiner ersten TV-Ausstrahlung Mitte der 70er fasziniert, und nach wie vor halte ich ihn für einen der interessantesten Abenteuerfilme dieser Zeit. Nun fielen mir beim Ansehen wieder mal die seltsamen bzw. etwas angeschnittenen Kameraeinstellungen auf - bei beiden DVDs handelt es sich um die 121 minütige internationale Fassung im Flat-Format (1,85 : 1). Die Langfassung die nur in Russland und der DDR zu sehen war hat eine Länge von 158 min. - und soll laut IMDB (ich weiss, ich weiss, keine zuverlässige Quelle) in 70mm und 6-Kanal-Ton sein da der Film in Sovscope gedreht wurde. Das würde die z.T. abgeschnittenen Einstellungen erklären und den 5.1 - Ton der US-DVD...Da die DEFA für die DDR-Auswertung eine eigene deutsche Fassung erstellt hat würde mich natürlich interessieren ob denn irgendjemand hier diese deutschsprachige lange Version kennt und weiss ob die technischen Angaben tatsächlich zutreffend sind ? Und haben sich für diese Fassung Hardy Krüger und Mario Adorf auch, wie in der internationalen Version, selber synchronisiert ? Ist diese Version in irgendeiner Form zugänglich ?
  11. Hallo, beim Aufspielen von KDMs liefert mir mein Dolby Server (DSS 200) die Meldung "insufficient space" - ich habe aber noch knapp 100 GB Platz auf dem Server. Da mir das ganz neu ist und ich die Schlüssel nicht aufspielen kann bitte ich um praktische Tipps wie ich das lösen kann...vielen Dank im voraus...
  12. Vielen Dank, das nenne ich jetzt mal präzise Angaben...:-)
  13. Ach ja, die Kopienkosten. Mir wird am Telefon regelmäßig vorgerechnet, dass jede Festplatte 300€ und jeder KDM 50€ kostet und dass man daher wegen der hohen Kopienkosten leider nicht mehr Festplatten rausgeben möchte. Da musste ich jetzt doch mächtig schmunzeln - die jeweils letzte Null streichen, dann haben wir die tatsächlichen Kosten für den Verleih...
  14. Mal eine Frage zu "Goodbye Mr. Chips" (auf den ich und meine Freundin sich besonders freuen): war der Film in Deutschland schon damals zum Start von vorneherein um eine Viertelstunde gekürzt oder ist das eine Eigenheit der 70mm-Fassung ? Und was genau wurde denn rausgekürzt ? Im Internet bin ich diesbezüglich leider nicht fündig geworden, ich kenne nur die (nochmals zusätzlich gekürzte) deutsche TV-Ausstrahlung und die ungeschnittene US-DVD, habe aber leider keine direkte Vergleichsmöglichkeit...
  15. Einen solchen Arbeitgeber sollte man schnellstmöglich verlassen... :roll: Bist du denn als Aushilfe angestellt oder als fester Mitarbeiter mit genau definiertem Vertrag ?
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.