Jump to content

Pausen-DCP während des Films


HBECK
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

weiß jemand ob ich ein Pausen-DCP während des Film einfügen kann?

 

Also ich habe mir das so vorgestellt: Film läuft z.b. 1:49:00 und bei ca.1:05:00 möchte ich eine Pause machenwo automatisch ein Pausendia-DCP eingeblendet wird ( z.b. 10 Min. Pause ) und nach den 10 Minuten soll der Film automatisch weitergehen!

 

Ist das möglich oder kommt der Doremie damit nicht klar, dass er auf mal ein anderen Content hat?

 

Server : Doremie 2K4

 

Projektor : Christie 2230

Link to comment
Share on other sites

Als separates DCP nicht. Was man machen kann ist, in der Pause entweder eines der Christie Testbilder einzublenden, da muss man vorher ein geeignetes in den Christie laden (bleibt dauerhaft dort), oder man schaltet in der Pause auf einen DVI Eingang des Projektors um und dort hat man einen Rechner, WD TV Mediaplayer, etc. angeschlossen, von dem aus ein Testbild läuft. Nach Ablauf der Pause dann automatisiert wieder zurück.

 

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Danke für die schnelle Antwort!

 

Wie bekomme ich denn ein eigenes "Pausen-Pattern" in den Christie?

 

Und dann wahrscheinlich ein Makro schreiben und einfach in die Playlist einfügen richtig?

 

 

Hatten wir schon ein paar mal im Forum, gib mal in der Suche 'Pause' 'Doremi' 'Christie' etc. ein. z.B. hier:

 

http://www.filmvorfuehrer.de/topic/13528-325-gb/page__p__160142__hl__%2Bpause+%2Bdoremi__fromsearch__1#entry160142

 

Die Pausenbilder kriegt man nur über ein spezielles Christie Tool in den Projektor eingespielt. Da müsstest Du deinen Installateur mal fragen, solltest Du dieses Tool nicht haben.

 

Auf Dauer scheint es mir sinnvoller, auf einen DVI Eingang umzuschalten und dort eine externe Quelle anzuschließen. WD TV, Multimediafestplatte, DVD/BluRay Player mit Diashow Funktion z.B gibts für unter 100 Euro und erlaubt dann auch sehr einfach den Wechsel bzw. die Anpassung der Bilder (z.B. mit Angabe der Pausenzeit/Restpausenzeit).

 

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

oder hier von kinowelt: pause-im-film-mit-dolby

 

ein testbild einzuschalten ist vermutlich nicht per automation zu erreichen(???) daher halte ich es für besser, wie hier schon erwähnt über einen dvi o.ä. über eine drittquelle ein pausenbild einzufügen und dann nur das bildformat umstellen am projektor, was über eine automation funktioniert.

 

NICHT funktionieren dürfte jedenfalls, in ein dcp ein anderes dcp einzufügen (bzw. in den shows).

 

dann müßte wohl erstmal das laufende dcp gestoppt werden und dann ein neues zu laden um dann später das ursprüngliche dcp wieder zu laden und an der passenden stelle das abspiel wieder aufnehmen....

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Das Einfügen / Vorführen eines Pausen-DCP ist bei unseren (Sony) Systemen Standardfeature. Wurde hier an anderer Stelle schon einmal diskutiert, aber kurz zusammengefasst kann man beim Sony-SMS an beliebiger Stelle im Hauptfilm-DCP bzw. in der Hauptfilm-CPL eine Pause vorprorgrammieren, d. h. an der Stelle wird dann das Pausen-DCP bzw. eine Pausen-SPL abgespielt. Die Pause kann dann automatisch beendet werden, der Einstieg in den Hauptfilm kann dann an gleicher Stelle erfolgen oder aber etwas vorher (wie bei "Dr. House"...), kann aber auch verlängert werden oder aber vorher beendet werden. Ist, wie gesagt, ein Standard-Feature bei uns - SRX-R220 oder -R320 mit LMT-200 oder -300. Wird auch vom Sony TMS unterstützt.

 

Cheers

 

Oliver

Link to comment
Share on other sites

So für alle die ein Pausenmakro brauchen.....

 

Projektor Christie (pausenbild im testbildordner)

 

Server Doremi (makro erstellt auf einem 2k4)

 

 

00:00 Playback Pause

00:00 Projektor Dowser:close

00:00 Switch Channel 2

00:00 Send Pausenlogo to Projektor(Device)

## ML=PausenLogo

## Device=Projektor

## MT=Text

## Input=(ITP "BildName")

00:00 Delay 2 sekunden

00:02 Projektor Dowser:open

00:02 Delay 900 sekunden

15:02 Projektor Dowser:close

15:02 Send Pausenlogo aus to projektor(Device)

## ML=Pausenlogo aus

## Device=Projektor

## MT=Text

## Input=(ITP 0)

15:02 Switch Channel 2

15:02 Delay 2 sekunden

15:04 Playback Play

15:04 Dowser open

 

 

am besten legt man für verschiedene Pausenlängen und Bildformate (Flat/Scope) jeweils neue makros an...

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Hi, der Thread ist jetzt schon älter, aber hier passt es wohl am besten :-) Wir haben eine neue Dolbyversion drauf (4.8? Ich kann nachher nachschauen), die kann jetzt auch Pausen einbauen. Das entsprechende Feature in der Show auswählen (im Build-Bereich), rechte Maustaste, "Intermission". Da kann man dann sagen, wann genau die Pause gemacht werden soll und welches DCP (Countdown o.ä.) "zwischendrin" abgespielt werden soll. Nach dem Pausen-DCP geht's vermutlich nahtlos mit dem Hauptfilm weiter, jedenfalls reime ich mir das so zusammen (noch nicht ausprobiert).

Link to comment
Share on other sites

Ja, in der 4.8, oder vielmehr 4.8.1 geht das nun auch bei Dolby. Rechtsclick auf Hauptfilm-CPL, 'Add Intermission'. Der Dolby unterstützt dabei sogar das Platzieren der Pause auf Reel-Übergänge im DCP, 'Intermission timed from reel', dann kann man sich die Liste der Akte im DCP anschauen und die Zeiten daraus übernehmen. Geht auch mit Copy/Paste.

Alternativ 'Intermission timed from associated Clip'.

 

Ich glaube zwar nicht, dass die 'Aktübergänge' auch grundsätzlich immer geeignete Pausenstellen sind, aber in vielen Fällen mag es hinhauen. Leider ist diese Funktion noch etwas umständlich zu nutzen, aber ich vermute, Dolby wird die noch etwas polieren, damit die Übernahme der Zeit aus dem Aktübergang auch wirklich automatisch erfolgt.

 

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo, haben auf unserem Doremi nun auch die neueste Softwareversion drauf. Wie schon oben beschrieben kann man nun einer Playliste Segmente, Marker und Intermission hinzufügen. Weiss jemand was man damit anfangen kann? Mit Intermission kann man eine Pause einfügen wenn ich das recht verstanden habe. Aber der Sinn der anderen beiden erschließt sich mir noch nicht. Wenn jemand näheres dazu weiss, kann er es ja mal posten.

Danke

Link to comment
Share on other sites

Segments sind relative Blockmarkierungen (also 'vor'/'nach' anderen SPL Elementen, Marker zeitbasierte Sprungmarken. Damit kann man Playlisten strukturieren bzw. gezielt in Unterbereiche springen:

 

http://support.doremitechno.org/images/Portal/Cinema_Players/DCP2000-DCP2K4/Intermission/Intermission_Feature_Configuration_003696_v1_1.pdf

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Erläuterungen. Wenn ich das in der Pdf-Datei richtig verstanden habe kann ich bei Intermission eine Playliste angeben, die dann in der Pause abgespielt wird? Und um die Pause zu beenden muss ich mir ein Macro dafür erstellen. Kann ich die Pause auch manuell beenden (also nicht zeitgesteuert). Bei den Segmenten und Markern bräuchte ich wahrscheinlich mal ein praktisches Beispiel um den Sinn zu erkennen.

Link to comment
Share on other sites

Ja, Du erzeugst ein 'Exit'-Makro, mit dem Du entweder direkt in den zweiten Teil des Programms springst, oder gezielt an eine bestimmte Stelle der Intermission-SPL - letzteres z.B., wenn bei Ende der Pause wieder Ton umgeschaltet, Licht gedimmt werden soll. Das lässt man entweder regulär ablaufen (z.B. 10min Länge Pausen-SPL), oder Du brichst eben vorher manuell ab - über Makro-Ausführung am Doremi oder via GPI/Taster im Saal. In dem Fall will man aber eben nicht direkt in den zweiten Teil springen, sondern vorher noch die vorbereitenden Cues vom Ende der Pausen-SPL ausführen, damit Ton, Bild und Licht wieder stimmen - genau dafür ist 'Marker' da, das ist eine absolute Zeit in der Pausen-SPL, an die man springen kann, und ab der die Schluss-Cues der Pause liegen.

 

Segment ist eben nicht zeitbasiert, sondern relativ, also vor oder nach einem anderen SPL Element, wandert also bei Änderungen an der SPL nach vorne oder hinten mit.

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Eine Warnung: Man kann CPLs direkt an ein Segment hängen (so wie man ansonsten Cues an ein CPL hängt).

 

Das wäre an sich eine schöne Geschichte -- ich hatte damit aber große Probleme, da sich die Reihenfolge der Elemente bei meinen Tests unkontrolliert ändert, z.B. beim Neuladen der Show.

Ich hatte versucht, mit den Segmenten eine relativ aufwändige Kurzfilm-Show zu strukturieren -- das stellte sich aber als problematisch heraus.

 

Sehr gern verwende ich hingegen die Möglichkeit, komplette SPLs ineinander zu verschachteln -- ich arbeite inzwischen mit sehr übersichtlichen Feature-SPLs, die nur noch aus Blöcken bestehen:

Start (mit Projektor-Start, Vorhang auf etc.) / Trailer / Werbung / Kurzfilm / Ende. Die einzige CPL, die direkt eingebunden wird, ist der Hauptfilm, alles andere wird nur modular nach Wunsch zusammengeklickt.

 

Schöne Grüße,

Matthias

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

 

für DIE ANDERE HEIMAT hatte ich damals einen neutralen Pausen-Countdown gebastelt, den habe ich nun auf 10 Minuten verlängert und sowohl in Flat als auch in Scope als DCP erstellt. Der Countdown zeigt allerdings nur die Minuten (und zählt keine Sekunden herunter), das fand ich für unser Programmkino deutlich zu hektisch. Zu beachten: Die Zahlen sind "aufgerundet", es werden also "7 Minuten" angezeigt, auch wenn es nur noch 6:02 sind. Die letzen 20 Sekunden steht dann immer noch "1 Minute" und fadet langsam aus. Ich denke, das reicht für die meisten Zwecke. Sieht dann so aus:

 

1f76r.jpg

 

Download ist via WeTransfer bis zum 15.9. möglich:

 

Pausen-DCP Flat

 

Pausen-DCP Scope

 

Ich hab die DCP als "Transitional" einsortiert (XSN) -- ich hoffe, das ist okay.

 

Viele Grüße

David

Edited by daveangel (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.