Jump to content

Lautsprecher für den Frontbereich.


Recommended Posts

Hallo!

 

Ich würde mich gerne klanglich verbessern und wollte im Frontbereich andere Lautsprecher verbauen,also Center,Front Links/Rechts.Zur Verfügung habe ich momentan je Kanal 120W.Für Vorschläge wäre ich dankbar.

 

Dirk

Link to post
Share on other sites

2x17cm oder 2x20cm in d' Appolito Anordnung, also die Tieftöner oben und unten um den Hochtöner, als Standlautsprecher und den Center dann querlegen, auf jeden Fall alle 3 identisch. das wäre so eine Möglichkeit. Dann hast du 4 Ohm, das nutzt deinen Verstärker besser aus.

Gibts ganz brauchbare von Canton, nur die Center davon sind ein Mist, weil falsch konstruiert. Da werden die indentischen Tieftöner verwendet, nur einer bei meist 180Hz abgesägt, klingt nicht gut.

Edel ist Dynaudio, nur eben zu teuer.

Was auch gut klingt und preiswert ist ist die PAB 27P von Monacor. Kann ich dir schicken lassen für 110 Euro brutto. http://www.monacor.de/produkte/buehnen-und-dj-equipment/pa-lautsprecherboxen-passiv/kompakt-lautsprecher/pab-27p/

Jens

Link to post
Share on other sites

Bißchen kleine Chassis für gescheite Basswiedergabe. Bei Lichtton wird dich der Sub unterstützen, bei Digitalton ist er ein Effektkanal und fällt daher aus. Der 2. Link wirkt etwas gescheiter. Ich habe bei mir die 2x16,5cm Variante mit 28mm Dynaudo D28 als center, das ist mir jedoch etwas dünn.

Jens

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

@ Gonzus

 

Besorge dir bitte nicht solche Musikschwabbellappen aus der HIFI Foren Branche.

Diese Speaker Systeme sind definitiv nicht für Filmsound geeignet.

Du brauchst ein solides wuchtiges Speakerequipment.

 

Für deine Raumgrösse Endstufen mit je 200 Watt pro Kanal und vernünftige Speaker.

Denke bitte daran das Du professionelles Dolby Stereo Spectral Recording SR betreibst.

 

Speaker für professionellen und perfekten Filmsound. ( MONO - A - SR - SRD - DTS )

 

72c5k3.jpg

Link to post
Share on other sites

Fehlt nur noch der Lottogewinn um die bezahlen zu können.Es sollte auch einigermaßen im Rahmen bleiben.Ein gutes Preis/Leistungsverhältnis würde mir reichen.Bitte nichts übertriebenes.

Das von Jens hört sich schon ganz gut an.

Weitere Vorschläge sind willkommen!

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

http://www.ebay.de/itm/like/271319275911?lpid=91&_configDebug=ViewItemDictionary.ENABLE_PAYMENTS_IN_HLP:true

 

Bei 99 db 1W/1m fährst du in deinem Heimkino alles andere an die Wand.

 

Den o.g. Preis bei ebay halte ich übrigens für sehr gut. Klar kosten die Dinger als HPS4000 "SR-70" nur die Hälfte, aber die Güte der Frequenzweiche sollte bei der Klipsch Variante besser sein.

Bin ja gerade selbst kurz davor mir welche davon für den Surround zu bestellen...

Link to post
Share on other sites

http://www.ebay.de/i...NTS_IN_HLP:true

 

Bei 99 db 1W/1m fährst du in deinem Heimkino alles andere an die Wand.

 

Den o.g. Preis bei ebay halte ich übrigens für sehr gut. Klar kosten die Dinger als HPS4000 "SR-70" nur die Hälfte, aber die Güte der Frequenzweiche sollte bei der Klipsch Variante besser sein.

Bin ja gerade selbst kurz davor mir welche davon für den Surround zu bestellen...

 

Seinen Tipp kann ich nur bestätigen. Mein Cousin hat die aktuelle Version der Heresy, ich die zweite der Cornwall, allerdings nur im Stereobetrieb. Wir sind sehr große Fans dieser Heritage-Serien. Mag sein, dass beide wirklich nur mit nem sehr guten Röhrenverstärker hervorragenden Klang (im Stereobetrieb) bieten, sind aber in Sachen Dynamik und Klangfülle kaum zu schlagen. Daher auch sehr gut mit Transistoren zu betreiben. Und die Heresy sind auch noch bezahlbar. Wunderbare Lautsprecher.

Link to post
Share on other sites

Nur am Rande,

 

Heresy III hat Titan Treiber in HT und MT, die HPS SR und H 2 und 1 haben Phenolharztreiber. (K55 Midr. = Atlas Sound Ennis Tx, PD 50; K77 HF= EV T35)

Letztere klingen weniger scharf, als die Titanvariante, gehen aber "nur" bis 18 kHz.

Die Weiche der Heresy entspricht exakt der SR70. Nur noch "schlechter": Bipolarelko statt Folienkondensator.

post-74763-0-24868400-1386625532_thumb.jpg

 

Welche Type man wählt ist eine FRage des Geschmacks. Klipsch nimmt heute Titan, weil Ihnen Bezugsquellen für die klassischen Treiber fehlen, und wohl auch, weil es modern ist. Die Lautsprecher sind seit Jahren eine Offenbarung.

Röhre= Garant für Verzerungen jeglicher Art,... bitte nicht schönreden. Es kann gehen, die 1960er Philips Valvo Schaltungsbeispiele funktionieren. Nur bitte keine neumodische Exotic. Brauchbare Endröhren sind heute nicht mehr neu zu bekommen...

 

St

Link to post
Share on other sites

Cosmin, ich kenne das Kino. Preislich und klanglich sind die kleinen Dave eine gute Wahl. Einfachen Vorschlag habe ich oben schon gemacht, die Hifiindustrie hat dafür genug preiswert in den regalen stehen, da fast alles, das du heute kaufen kannst und günstig ist, aus China kommt. Da habe ich die Erfahrung gemacht, das die Chinesen gute Tieftöner bauen, gescheite Frequenzweichen mit Folienkondensatoren und Impedanzkorrektur (PA-Bereich), und ab einen gewissen Preisniveau auch brauchbare Hochtöner. Gibts bei Thomann, Adam Hall, Monacor etc.. P-Audio ist auch so ein Kandidat, optisch stolpert man da immer über Nachbauten von JBL, RCF usw..

Jens

Link to post
Share on other sites

Da ich ja platzmäßig sehr eingeschränkt bin was die Frontlautsprecher angeht (Die Leinwand nimmt die ganze Fläche ein) war ich bis jetzt

auf kleine Brüllwürfel ala Behringer Studio Monitor angewiesen, welche in Verbindung mit dem aktiven Yamaha Subwoofer SW 45 schon recht gut klangen.

Nur die Sprachverständlichkeit ging einfach immer im Getöse unter weil die LS einfach zu klein waren.

 

Nun habe ich mir die Teufel Omniton 202 geholt (2Paar) und habe einen davon als Center mißbraucht die anderen beiden Links und Rechts.

Mit fast 5 Liter Volumen und einem 130er Tiefmitteltöner passen die so gerade noch da hin. Sie haben auch eine richtige Frequenzweiche anstatt nur ein

bipolarer Elko wie die alten ihn hatten.

 

Der Klang ist nun um Welten besser. Die Sprachwiedergabe geht nun nicht mehr unter und kommt absolut präziese rüber.

Kurzum Die gesammte Front beschallung füllt den Raum so gut aus, das man eigendlich gar kein Surround mehr bräuchte.

 

Da ich Gonzus sein Kino auch kenne, würde ich ihm diese Boxen trotzdem nicht empfehlen, da er ja wesentlich mehr Platz hat für größere LS.

Und da würde ich auch keine Kompromisse machen.

 

In meiner kleinen Bude die wirklich sehr schmal ist mit 3Metern muß ich halt zu Kompromissen bereit sein und ich habe mich mit den Teufel Boxen super verbessert.

 

Thomas

Link to post
Share on other sites

 

Da ich Gonzus sein Kino auch kenne, würde ich ihm diese Boxen trotzdem nicht empfehlen, da er ja wesentlich mehr Platz hat für größere LS.

Und da würde ich auch keine Kompromisse machen.

 

Dann passen ja die von mir ausgesuchten JBL Speaker doch ganz perfekt zu seiner Raumgrösse.

Link to post
Share on other sites

Ja das mich der Sprachverständlichkeit stört mich auch machmal.Nicht bei allen Filmen.Und den Center lauter drehen bringt auch nichts.Dadurch wird`s nicht besser.Ich denke es fehlt einfach an Volumen.Ich werde mal eine zweite Box als Center dazunehmen.Vielleicht klingt`s dann besser.

 

Was die Klipsch angeht;Ich glaubs euch ja,das das die besten sind,aber ca. 700€ für eine Box sind nicht grad wenig.

 

Deine Boxen Cosmin sind einfach von den Abmessungen her zu groß.Das passt nicht.

 

Die kleinen Dave finde ich auch nicht passend.Vorne sollte schon ordentlich Dampf rauskommen.Wahrscheinlich brauche ich dann noch größere Endstufen.Momentan habe ich noch keinen richtigen Plan.

Link to post
Share on other sites

Ja klar,die Teile sind doch mindestens 1m hoch,bei drei Stück nebeneinander ist das ja schon fast die ganze Raumbreite.

Wie sieht das den aus?

 

Du kannst die Frontspeaker doch verkleiden.

Oder dir solche solide Regalspeaker besorgen.

 

JBL L90

 

2ni613q.jpg

Link to post
Share on other sites

Wahrscheinlich brauche ich dann noch größere Endstufen.Momentan habe ich noch keinen richtigen Plan.

Schau dir mal die HK Audio PR:O8 oder besser die PR:O12 an. Die klingen nicht nur im Hochtonbereich dynamisch, auch die Mitten werden ordentlich aufgelöst.

Mit Subwooferunterstützung ist sogar ein richtig guter Tiefbass möglich.

Link to post
Share on other sites

Die kleinen Dave sind aktiv. Passiv sind normale 12/2 aus dem Bereich PA brauchbar, Plastik ist da am billigsten, klingt jedoch eben nach Plastik. Geh mal da suchen http://www.gebrauchte-veranstaltungstechnik.de.

3 x 12/2, für Volumen die Bässe etwas reindrehen, das sollte reichen. Bei im Schnitt 97dB gegenüber den kleinen JBLs sind das Pegelwelten.

Jens

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.