Jump to content

Besichtigung der Produktionshallen von Kinoton und Ernemann!


Martin Rowek
 Share

Recommended Posts

Mich würde sowas interessieren....

Ich weiß , ich weiß ... die meisten schreien jetzt bestimmt wieder ..."Spalter, Spalter" oder "das ist keine Kunst, dass ist Fließband", aber is mir egal,nur...

Wieviel kost sowas denn? :( Bin armes Studischwein und die Semestergebühren werden immer höher und im mom bin ich noch arbeitslos?

 

Wenn es noch lange hin wäre, könnte man das ja planen 8) , aber so in einem halben jahr würde sich ganz gut machen, dann wär ich dabei

 

K.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin,

 

was heisst "soweit ich weiss".. koenntest Du das mal verifizieren?

Bei Kinoton wäre ich dabei. Habe schon selbst mal angefragt, war leider

nicht moeglich.

 

Gruesse

Marc

Link to comment
Share on other sites

Hallo Marc,

 

die Antwort auf Deine Frage findest Du bereits über Deine Frage :wink:

 

Für Nordlichter wäre Ernemann in Kiel interessant und für den Rest eben Kinoton bei München.

 

Vielleicht lesen besagte Firmen ja hier mit.

Link to comment
Share on other sites

Laut Kinoton UND Ernemann ist eine Besichtigung der Produktionshallen allein aus Arbeitsschutztechnischen gesichtspunkten leider nicht möglich...

 

Das ist die Auskunft, die ich erhalten habe...

 

So Martin und jetz lass bitte deine "Zauberkräfte" walten...

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich weiss gar nicht, ob ich die "Produktionsstrassen" wirklich sehen möchte. Die "Ingenieurleistungen" der beiden Firmen kann man doch - leider - zuhauf bewundern :roll:

Würde mich dort sowieso nur mit manchen Leuten anlegen :twisted:

Bis neulich.

Rolf

:roll2:

Link to comment
Share on other sites

Irgendwo hab ich doch gelesen, dass Mitglieder des HDF die Produktionshallen von Kinoton besichtigt haben. Jetzt suche ich krampfhaft den Artikel

 

Chris, hast Du schon dort angerufen und nachgefragt?

 

HDF... das ist nicht "irgendein Filmverein" sondern der "Hauptverband Deutscher Filmtheaterbetriebe" oder so...

 

dass die Herren aus dem Vorstand da reinkommen ist doch selbstverständlich...

Der "einfache Vorführer" wird sicher nicht einfach so hineinmarschieren können... es sei denn, er baut ein Kino, und da kommen die entsprechenden Maschinen rein...

 

und stimmt, Kinoton fertigt in Kaufbeuren...

 

und ja, ich habe angerufen und habe freundlich nachgefragt.

Wie gesagt arbeitsschutzrechtlich nicht möglich (was auch verständlich ist)

Link to comment
Share on other sites

Irgendwo hab ich doch gelesen, dass Mitglieder des HDF die Produktionshallen von Kinoton besichtigt haben. Jetzt suche ich krampfhaft den Artikel

 

Meinst du etwa diesen?

 

http://www.kinoton.de/aus_dem_haus.htm

 

daraus wesentliches:

HDF blickt hinter Kinotons Kulissen

Bei einer Führung durch das Kinoton-Werk in Kaufbeuren...

Besonders interessant fanden die HDF-Mitglieder den großen und modernen Maschinenpark, speziell in der spanabhebenden Fertigung, und die ungewöhnliche Vielzahl der produzierten Komponenten: Dank Kinotons großer Fertigungstiefe und der enormen Fertigungsgenauigkeit – manche Teile haben eine Fertigungstoleranz von lediglich 1 μ – kann sich der Kinoton-Kunde stets auf tadellose Qualität verlassen. Auch die umfangreiche Produktpalette, die von der klassischen Kinoprojektion bis hin zu ausgefallenen Sonderprojektionen die ganze Bandbreite moderner Kinotechnik abdeckt, erstaunte die Teilnehmer der Betriebsbesichtigung.

Zitat Kinoton.

 

und ja, ich habe angerufen und habe freundlich nachgefragt. Wie gesagt arbeitsschutzrechtlich nicht möglich (was auch verständlich ist)

 

Das Argument mit dem Arbeitsschutz halte ich für einen faulen Vorwand. In anderen Betrieben geht das auch (manchmal mußt du einen Vertrag unterschreiben, in dem sinngemäß steht, das du der Firma keine Regressansprüche stellen kannst, falls was passiert). Ich vermute eher, einer Rotte Vorführer fühlen sie sich nicht unbedingt gewachsen. Die wenigsten der Theaterleiter die ich kenne, haben wirklich Kenne in Sachen Technik.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich weiss gar nicht, ob ich die "Produktionsstrassen" wirklich sehen möchte. Die "Ingenieurleistungen" der beiden Firmen kann man doch - leider - zuhauf bewundern :roll:

Würde mich dort sowieso nur mit manchen Leuten anlegen :twisted:

Bis neulich.

Rolf

:roll2:

 

Ja, das ist doch gut so, so bekommen die Firmen ein direktes Feedback. Denn schließlich werden ihre Maschinen von Vorführern bedient und nicht vom Käufer.

 

 

@Constantin, ja genau den Artikel meinte ich. Bei Kinoton hab ich ihn gesucht aber nicht gefunden.

 

@TK-Chris, das ist ja wieder mal ein Widerspruch für sich. Du erwähnst, dass die hohen Tiere des HDF dort rein können, aber andererseits ein Zutritt aus Arbeitsschutzgründen nicht zulässig ist. Demnach verstoßen sie wohl gegen die UVV.

Link to comment
Share on other sites

@TK-Chris, das ist ja wieder mal ein Widerspruch für sich. Du erwähnst, dass die hohen Tiere des HDF dort rein können, aber andererseits ein Zutritt aus Arbeitsschutzgründen nicht zulässig ist. Demnach verstoßen sie wohl gegen die UVV.

 

Jetzt könnte ich sagen, dass der HDF an sich ein Wiederspruch ist *löl*

nein, Spaß beiseite,

 

ich weis nicht, ob die Aussage stimmt, wegen Arbeitsschutz und so...

Aber es ist meist so, dass die höheren Tiere meistens dahin kommen, wo der "Durchschnittsmensch" nicht hinkommt...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.