Jump to content

Alle Jahre wieder - die Kino-Flat...


carstenk

Recommended Posts

Die übliche Mischkalkulation.

 

Mal böse konstruiert - das Ding kommt jetzt natürlich raus mit der Idee, als Weihnachtsgeschenk mit der ersten Monatsgebühr verschenkt zu werden, ist aber wegen der Mindestlaufzeit von einem Jahr mutmaßlich auch als solche 'Einjahrsfliege' gedacht. Und das bedeutet für UCI, erstmal 270 sichere Euro. Wer macht schon wirklich 20-25 Kinobesuche im Jahr?

Und wer weiss, vielleicht hat UCI sich bei der Kalkulation des Angebotes auch die Filmstarts 2016 erstmal angeschaut... ;-)

 

 

Da diese Karte allerdings alle Aufschläge für Überlänge, 3D, Wochenende, und die teuerste Sitzplatzkategorie (incl. iSens/ATMOS) einschließt, ist das allerdings für Vielbesucher zumindest keine Mogelpackung.

Schade, dass UCI keine Sonys installiert hat ;-)

 

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Die übliche Mischkalkulation.

 

Mal böse konstruiert - das Ding kommt jetzt natürlich raus mit der Idee, als Weihnachtsgeschenk mit der ersten Monatsgebühr verschenkt zu werden, ist aber wegen der Mindestlaufzeit von einem Jahr mutmaßlich auch als solche 'Einjahrsfliege' gedacht. Und das bedeutet für UCI, erstmal 270 sichere Euro. Wer macht schon wirklich 20-25 Kinobesuche im Jahr?

Und wer weiss, vielleicht hat UCI sich bei der Kalkulation des Angebotes auch die Filmstarts 2016 erstmal angeschaut... ;-)

 

 

Da diese Karte allerdings alle Aufschläge für Überlänge, 3D, Wochenende, und die teuerste Sitzplatzkategorie (incl. iSens/ATMOS) einschließt, ist das allerdings für Vielbesucher zumindest keine Mogelpackung.

Schade, dass UCI keine Sonys installiert hat ;-)

 

 

- Carsten

 

Naja man muss es mal so sehen, zwei Besuche im Monat schafft man beim heutigen Programm schon, zu dem werden die meisten Inhaber dieser Karte auch risikofreudiger und gehen in Filme wo sie vorher das Geld nicht investiert hätten.

 

An sich ein kluge Schachzug, man bindet die Kunden (den wer geht dann noch in ein anderes Kino) und animiert sie zu dem öfters zu kommen, das Geld wird hier nicht mit der Karte gemacht, sondern mit dem drum herum (Essen, Trinken usw.)

Link to comment
Share on other sites

Also ich war dieses Jahr bis jetzt ca. 100 x im Kino. Leider habe ich trotzdem einige Filme verpasst die ich gerne gesehen hätte.

 

Kino gucken - herrlich - was kann´s schöneres geben !

 

Allerdings muß ich zugeben, daß ich dafür nichts bezahlen muß.

Link to comment
Share on other sites

Also ich war dieses Jahr bis jetzt ca. 100 x im Kino. Leider habe ich trotzdem einige Filme verpasst die ich gerne gesehen hätte.

 

Kino gucken - herrlich - was kann´s schöneres geben !

 

Allerdings muß ich zugeben, daß ich dafür nichts bezahlen muß.

 

Das ist natürlich optimal, ich hab ein ähnliches Pensum aber eben zum Vollpreis.

Link to comment
Share on other sites

100 mal schaffe ich auch, wobei ich auch nicht zahlen muss. Aber wenn, dann wäre ich froh ein solchen "Abo" zu bekommen. An Trinken und Essen verdienen die, bei den Preisen, an mir sicherlich nichts. Taktisch ist das aber sehr klug, so nimmt man der Konkurrenz aufjeden Fall die Besucher weg, indem man sie an sich bindet.

Link to comment
Share on other sites

100 mal schaffe ich auch, wobei ich auch nicht zahlen muss. Aber wenn, dann wäre ich froh ein solchen "Abo" zu bekommen. An Trinken und Essen verdienen die, bei den Preisen, an mir sicherlich nichts. Taktisch ist das aber sehr klug, so nimmt man der Konkurrenz aufjeden Fall die Besucher weg, indem man sie an sich bindet.

 

Das ist aber der Punkt, der die Sinnhaftigkeit so eines Angebots für den Zuschauer bestimmt: Gehen die Heavy Users wirklich 60, 80 oder 100 Mal im Jahr in ein Kino? In einem Cinemaxx dürfte man (sogar wenn man absoluter Mainstream-Fan ist) schwerlich genug Filme pro Woche finden, um das Angebot wirklich lohnenswert zu machen. Anders sieht es vermutlich beim Flatrate-Angebot von Yorck aus - die haben in Berlin so viele Kinos mit unterschiedlichen Programmstrategien, dass ein Filmfreak da vermutlich durchaus genug findet.

 

Schöne Grüße,

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Ich würde davon profitieren können. Wie B12 schon schrieb: Ein (guter) Film mehrmals, und auch mal einen "nicht so guten" ansehen, unterm strich kosts ja eh nur den Bruchteil einer normalen Karte. Je mehr FIlme man sieht, desto besser für mich als Käufer. Gibt ja auch Plexe mit mehr als 9 Sälen, irgendwas geht immer :)

Link to comment
Share on other sites

Das ist aber der Punkt, der die Sinnhaftigkeit so eines Angebots für den Zuschauer bestimmt: Gehen die Heavy Users wirklich 60, 80 oder 100 Mal im Jahr in ein Kino? In einem Cinemaxx dürfte man (sogar wenn man absoluter Mainstream-Fan ist) schwerlich genug Filme pro Woche finden, um das Angebot wirklich lohnenswert zu machen. Anders sieht es vermutlich beim Flatrate-Angebot von Yorck aus - die haben in Berlin so viele Kinos mit unterschiedlichen Programmstrategien, dass ein Filmfreak da vermutlich durchaus genug findet.

 

Schöne Grüße,

Matthias

 

Man muss ja nicht das Maximum heraus holen, ab dem dritten Film im Monat (ohne 3D und sonstige Zuschläge) ist man schon im grünen Bereich, abgesehen vom Sommer sehe ich da keine Probleme und selbst da kann man es verschmerzen wen es mal nicht läuft

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.