Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Thomas007

Rollen schmieren am Bauer T10 R1 Tongerät

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

 

Ich habe in meiner Sonolux das allseits bekannte Bauer Anbautongerät

mit den vielen Beruhigungsrollen.

Nun habe ich diese Rollen immer mit Öl geschmiert (Waffenöl) welches sich aber nach ein bis zwei Filmen schon wieder

verflüchtigt in dem es seitlich an den Schrauben heraussickert und abgewischt werden muß, damit es nicht auf den Film gelangt.

 

Nun meine Frage: Was könnte man da sonst noch nehmen, ohne das man ständig neu ölen muß und die Rollen trotzdem leichtgängig bleiben

damit sich die Pendelrollen mittig einschwingen.

 

Ich hatte schon mal an ein dünnes Wälzlagerfett gedacht.

 

Könnte das funktionieren? Hat das schon mal jemand ausprobiert von den alten Hasen?

Ich weis das von diesen Geräten nicht mehr allzu viele in Betrieb sein dürften aber vielleicht hat ja jemand einen Tip.

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von den Rollen darf nur Eine - die große - sich etwas gehemmt drehen lassen. Alle Anderen müssen leicht laufen, und da bleibt nur Oel - oder die Rollen aus einem gleitfähigen Plastomer neu zu drehen.

 

-St

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lt. Bauer Betriebsanleitung mit Projektorenöl schmieren. Ballistol etc. hat sich nicht bewährt. Ich hatte davon auch mal einige im Einsatz.

Also entweder gescheites Nähmaschinenöl oder eben Projektorenöl.

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So habe ich das auch über Jahre beim Bauer Roxy, TN12 und Philips Makro gemacht; einfach das auch als Projektorenöl verwendete SAE-30 mit einem Trinkhalm auf die Schmierstellen aufgetragen.

 

Bei Spielbetrieb an 6-7 Wochentagen mit einem Wartungsintervall von ca. 14 Tagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich habe soeben alles gesäubert vom alten Ballistol und habe das SAE 30 welches auch im Projektorkopf ist

genommen. Dann habe ich mit einer Testschleife den Pendelweg der beiden Rollen mittig eingestellt.

 

Die Rollen drehen sich sehr viel zäher als mit dem Ballistol. Aber das muß wohl so sein damit das Öl auch da bleibt wo es ist.

Werde das mal beobachten und wieder berichten. Kann aber etwas dauern da die alte Kiste nur am WE läuft.

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×