Jump to content
Gizmo

BAUER P8TS Verstärker Trouble

16 posts in this topic

Hallo zusammen,

 

nun hat es auch mal meinen Bauer P8 erwischt. Vorgestern mal wieder eingeschaltet. Auch den Verstärker. Im Lautsprecher sagt es "wupp" - wie immer. Und nach einer Sekunde unterm Projektor ganz leise "klick". Danach rauschte es nicht mehr im Lautsprecher. Verstärkersicherung getauscht. Brennt sofort wieder durch. Verstärkerplatine ausgebaut und durchgemessen. Vorm Gleichrichter alles i.O., dahinter satter Kurzschluss mit 1 Ohm. Ich vermute mal die Siebelkos (1000µF/63V), muss ich aber erst bestellen, habe keine mehr da. Die Endstufentransistoren schließe ich erstmal aus. Falls wirklich beide durch sind müssten 2 Ohm messbar sein.

 

Nebenbei habe ich auch noch festgestellt, das der Deckel vom Nockenschmierfettnäpfchen in mehrere STücke zerbröselt. Der letzte Service hat da einfach ein bißchen Maschinenöl eingefüllt, weil da noch das schwarze Fett drin war. Das ganze ist dann offenbar kristallisiert und der Gummi hat damit reagiert.

 

Anbei ein Bild von der Sauerei. Werde weiter berichten.

 

Gruß Rainer

post-75627-0-96593300-1476471912_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist normal, bei fast allen, die ich kenne sieht der mittlerweile so aus. Ist halt Ende, ob das Schimmel ist auf dem Gummi oder die Zerfallsprodukte, das hab ich nicht untersucht.

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, bin weitergekommen. Es hat tatsächlich einer der beiden großen Sieb-Elkos (C38) einen Kurzschluß. Zum Glück habe ich vor x-Jahren mal einen Schaltplan bekommen. Diese werde ich mit zwei 2200µF/63V ersetzen. Original sind 2x1000µF/63V. Ich werde auch im Tonlampennetzteil den 1000er mit einem 2200µF tauschen. Und den Auskoppelkondensator von der Endstufe auch 1000er raus 2200µF rein. Im P6studio ist serienmäßig so ein großer drin. Soll bessere Basswiedergabe bringen. Mal sehen. Conrad in Wandsbek hat die nicht da. Muss erst bestellt werden. Irgendwie braucht wohl niemand mehr elektronische Bauteile. Vor 10 Jahren waren da noch lange Schlangen am Thresen. Heute ist da so gähnende Leere, das man manchmal auf einen Verkäufer warten muss.

 

Das mit dem Fettnapfdeckel: Da hat BAUER wohl keinen ölbeständigen Gummi verwendet. Wie sieht denn Dein SUGRU-Deckel aus, Friedemann?

 

Gruß Rainer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute bestellt man bei Reichelt, statt bei Conrad am Tresen anzustehen. :) Zumal die immer genau ein Teil dann doch nicht da hatten, das man zum Weiterkommen aber dringend brauchte...

 

Mein Sugrudeckel ist nicht hübsch, aber tut seinen Zweck. Hab kein Foto gemacht, muss ich mal nachholen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Friedemann,

 

selbstverständlich habe ich auch den Reichelt-Katalog hier. Aber gerade was spezielle elektronische Bauteile angeht ist Conrad besser sortiert als Reichelt. Bei Conrad bekommst Du z.B. die Bauteile garantiert von einem bestimmten Hersteller. Wenn Du unbedingt Vishay oder Epcos haben willst - kein Problem. Bei Reichelt kommen zwar die richtigen Werte. Der Hersteller ist aber purer Zufall und damit auch die Datenblätter. In vielen Schaltungen, besonders in der Videotechnik geht es außerdem so beengt zu, das man unbedingt eine Bauform mit den gleichen Abmaßen einbauen muss. Conrad gibt die Maße der meisten Bauteile an und garantiert das auch - Reichelt gibt selten Maße an. Auch bei Meterware von Kabeln ist Conrad deutlich größer aufgestellt. Obwohl ich bei Reichelt auch schon erlebt habe, das die Ware deutlich hochwertiger war, als bei Conrad.

 

Immerhin kann man bei Conrad heute übers Internet nachsehen, was die in der Filiale vorrätig haben. Und fährt hin oder vorbei oder bestellt - bei wem auch immer. Die Zeiten des langen Anstehens bei Conrad sind jedenfalls vorbei. Bei Reichelt bestelle ich z.B. gerne Stecker. Neutrik und Co sind da deutlich günstiger als in der C-Apotheke.

 

Gruß Rainer

Edited by Gizmo (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da hat es mich ja nun interessiert, wie das Deckelchen bei mir aussieht!

Also scheinbar muss es nicht zwangsläufig zerbröselt sein. Und das Fett drin macht auch noch einen guten Eindruck:

post-79260-0-39614000-1476705390_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Maschinenöl im Schmiermittelbehälter? Was für ein "Service" war das denn bitte? Ist dir der Name des Betriebs bekannt?

 

Ich nehme an, du wirst wohl auf alle Fälle den Filz erneuern müssen.

Edited by Fabian (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

der Verstärker vom P8TS läuft wieder. Ob nun die Basswiedergabe besser ist konnte ich noch nicht ausführlich testen. @Fabian: Den Service hat etwa 2005 der freie Mitarbeiter einer namhaften Schmalfilmfirma, die damals ihren Sitz in Bielefeld hatte und besonders berühmt wurde wegen einer Andruckplatte für Super-8 Kassetten und einer selbstentwickelten, verbesserten S-8 Kassette, durchgeführt. Ich habe den Projektor damals persönlich Klose übergeben und erfuhr erst Jahre später, das er für alles seine Leute hatte. Wer das damals konkret war weiß ich nicht. Das der Service Maschinenöl in den Schmierbehälter gefüllt hatte kam erst noch sehr viele Jahre später raus, als der Projektor während eines Transportes im Kofferraum meines Autos umkippte und eine Nacht so liegen blieb. Anschließend war der nächste Film total verölt, weil das Öl in die Filmbahn hineingelaufen war. War eine ziemliche Sauerei. Da der Projektor vor dem Einsatz von mir grundgereinigt worden war, hatte ich nach diesem Transport nicht die Filmbühne abgeklappt und inspiziert. Man lernt eben nie aus.

 

Problem ist auch, ich habe noch das graue Fett drin. Nach Bauer-Unterlagen müsste das ganze System getauscht werden. Und woher nehmen? Das dachte sich 2005 wohl auch der Bauer-Mensch von Gottfried Klose.

 

Gruß Rainer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Schmierfilz gabs noch NOS bei Wittner. Ebenso das Originalfett...

 

Ja, das ist aber lange her. Außer Andruckstück und Filmbahn hat Wittner nicht mehr allzuviel spezielles für BAUER P8. Und die Motorzahnriemen bestelle ich lieber woanders. Man muss nur wissen, das sie eine metrische Teilung haben.

 

Wenn sich der Filz trocken anfühlt muss er mal getränkt werden. Das Öl dazu liefert Wittner mit dem Set: "Topas Öl - Nr. 2". Also das Öl für die Stellen, die auf dem Schmierplan mit "2" bezeichnet sind.

Edited by Gizmo (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Leute,

gerade entdeckt, es gibt den hier erwähnten "Deckel" für den Fettbehälter vom Bauer P8 bei Ebay im Shop von van-eck-video-Service zu kaufen

(dort gibt es so manches für bestimmte Geräte).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tschuldigung, das ich diesen alten Thread hochhole. Aber ich habe gerade festgestellt, das die oben erwähnten Deckel für den Fettbehälter von Van Eck (3D Druck) nicht passen. Die Deckel sind zu klein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×