Jump to content
scoutladen

TK 35 Schmierplan

Recommended Posts

Gibt es für die TK 35 einen Schmierplan? Oder im Detail gefragt, was kommt an diese Welle und an die Zahnräder und Lager?

spacer.png

 

spacer.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

www.oskino.de

 

oder hier im Forum danach suchen, das Thema "TK-35" wurde früher hier sehr ausführlich behandelt. Ansonsten hat man sltersgerechte Schmiermittel verwendet, also das günstigste was man heutzutage zu kaufen bekommen kann reicht aus und übertrifft die Standards von damals (in west und ost). 

Die TK ist eine recht robuste Maschine. Ich würde den Zahnradtrieb mit einem zähen, hitzebeständigen Fett ganz leicht einstreichen, das mindert Geräusche immens.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wenig ist an dieser Stelle völlig ausreichend, sonst passiert es mit steigender Temperatur ganz schnell, dass sich das Schmiermittel im ganzen Gehäuse verteilt. Dankbar für etwas Öl sind auch die Lagerung der Tonbremsrolle und aller Führungsrollen sowie die Filzscheiben in der Auf- und Abwickelfriktion. Der Motor hat stirnseitig einen Deckel. Mach den mal ab, da kann man sehen. ob die Kugellager evtl. trocken laufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für das einstufige und schrägverzahnte Stirnradgetriebe empfehle ich Silikonfett, weil sich hier Metall und Pertinax paaren 😉
Für das Malteserkreuzgetriebe empfiehlt sich Kinoton-Öl.
Für Kinoton-Öl gibt es auch Alternativen, die hier im Forum zu finden sind.
Ebenso das Thema Ölwechsel.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kinoton-Öl = HLP 46 aus dem Hydraulik-bereich. Oder ein SAE 20 nicht legiert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte die TK im Original nicht ein ganz dickes schon sirupartiges Öl im Kreuz? Habe das mal bei einem Bekannten gesehen. Das Öl wurde ihm definitiv als TK Kreuzgetriebeöl verkauft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ich bestätigen, habe auch noch eine Originalflasche hier. Und nein, das ist nicht durch die lange Lagerung so dickflüssig geworden.

Wohl auch deshalb hatte die TK immer Anlaufprobleme, wenn sie in der Vorführhütte auf dem Weihnachtsmarkt übernachtet hatte ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe noch eine Flasche originales Öl hier. Suche ich bei Gelegenheit mal raus. 

Was sagt denn die Anleitung dazu?

Gab es einen bestimmten Grund für die Verwendung dickflüssigen Öls? Die Ernemann12 brauchte zB aufgrund zu großer Fertigungstoleranzen spezielles Öl...

Edited by Thomas (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab jetzt mal Getriebeöl SAE 80 (synthetisch) rein, das hatte ich noch hier. Auf den ersten Bilck läuft die Maschine damit ruhiger wie vorher mit dem alten Öl. Was aber auch noch ganz gut aussah.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann schiefgehen. Ich weis es nicht sicher, vermute aber Buntmetalle im Getriebe (Gleitlager).

Die würden möglicherweise ausgewaschen.

Raus damit, Petroleum oder Diesel zum Spülen und dann was mineralisches, niedrig- oder unlegiert, einfüllen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das dicke Öl ist wohl der nicht vorhandene Wellenabdichtung der TK geschuldet. Dünnes kann da austreten in kleinen Mengen, meist sind die TK Wellen-Bohrungspaarungen jedoch ordentlich gemacht und auch mit dünnerem Öl dicht. ich fand die Kreuze damals recht ordentlich gefertigt, die Bildstandsprobleme hatten bei mir immer andere Ursachen.

Ich habe auch noch ca. 15l originales DDR Braunkohlemotorenöl im Kanister, leider ohne Viskositätsangaben, dafür jedoch schön duftend.

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...