Jump to content

Änderung der Mwst - Sätze ab dem 01.07.2020


Recommended Posts

Hallo zusammen,

was denkt ihr denn eigentlich vom am Mittwoch beschlossenen Konjunkturpaket der Bundesregierung? Im speziellen interessiert mich eure Meinung zum Thema Änderung der Mwst. Sätze, die ab dem 01.07 - 31.12.2020 gültig sein soll.

Die Steuersätze (7%) werden für diese Zeit auf (5%) und der Steuersätz 19% auf 16 % abgesenkt.

Ziel soll sein, dass, die Verbraucher finanziell entlastet werden, und die Verkaufspreise sinken. 

Ich persönlich halte diese Geschichte für vollkommenen Schwachsinn, denn Sie bedeutet eine Menge Arbeit und wirbelt unsere komplette Kassensystemstruktur durcheinander, weil man ja für jeden hinterlegten Posten, die Mwst Sätze ändern muss.  Da hat sich doch wieder keiner Gedanken gemacht. Ich würde angesichts der Arbeit und des begrenzten Zeitraums gerne "freiwillig" die bisher geltenen MWST- Sätze weiter berechnen, aber dass, ist ja leider nicht zulässig. Also hat man jetzt eine Arbeitsbeschaffung und dann Ende Dezember wieder, um alles wieder Rückgängig zu machen....

Ich  werde die Kinokarte ab Juli  auch nicht im Preis senken und  nicht für 6,80 € statt 7 € anbieten, oder wie seht ihr dass?

Link to post
Share on other sites

Da muss man sich genau seine Software, Aushänge, Formulare,. etc. angucken und dann überlegen, wie man das macht. Wir werden unsere Preise sicher nicht nach unten anpassen, und vor dem Hintergrund der schwierigen Lage der Kinos glaube ich auch nicht, dass auch nur einer unserer Besucher darauf Wert legen wird, dass wir das weiter reichen. Sind ja eh lächerliche Beträge bei unseren typischen Posten.

 

- Carsten

Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten schrieb Kinobetreiber:

Ich  werde die Kinokarte ab Juli  auch nicht im Preis senken und  nicht für 6,80 € statt 7 € anbieten, oder wie seht ihr dass?

 

Natürlich nicht.

Da die Preise nirgendwo als Nettopreise kommuniziert sein dürften, sollte das im Kundenkontakt relativ unproblematisch sein - aber überhaupt nicht unproblematisch für die Kassensystembetreiber. Bin gespannt, ob die das so schnell hinbekommen. Es muss ja nicht nur jede Karte mit dem korrekten Satz verbucht werden, sondern dann auch Gutschriften an die Verleiher mit ggf. gemischten MWSt-Sätzen erstellt werden. Hoffentlich wurde das gerade in den VdF-zertifizierten Systemen schon von Vorneheren mit eingebaut (was nicht unwahrscheinlich ist - eine MWSt-Änderung kommt ja durchaus mal vor).

Link to post
Share on other sites

Irgendwie bin ich grade ganz froh, dass 'unsere' Kinowoche am Dienstag den 30.6. endet (am 1. 7. spielt unser Filmkunstverein, der rechnet separat ab)... Immerhin eine kleine Erleichterung.

 

- Carsten

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb carstenk:

Irgendwie bin ich grade ganz froh, dass 'unsere' Kinowoche am Dienstag den 30.6. endet (am 1. 7. spielt unser Filmkunstverein, der rechnet separat ab)... Immerhin eine kleine Erleichterung.

 

Stimmt - hilft aber nur, wenn der Filmkunstverein keinen VVK macht und Du keine VVK für Vorstellungen nach dem 1.7 machst.

Link to post
Share on other sites

Wir haben kein Kassensystem und machen keine VVK - alles easy...andererseits, wer ein Kassensystem hat, wird mit Fug und Recht darauf setzen dürfen, dass die bis dahin eine Lösung haben...aber bei unterschiedlichen Sätzen innerhalb einer Abrechnungswoche werden die sicher auch ins Schwitzen kommen. Vielleicht ist ein realistischer Ausweg, zwei separate Abrechnungen zu machen? Gilt eine VVK Karte als zweckgebundener Gutschein? Wie handhaben die Kassensysteme die Umsatzsteuer bei VVK?

 

Und warum steht dieser Thread unter 'Talk'?

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb carstenk:

Vielleicht ist ein realistischer Ausweg, zwei separate Abrechnungen zu machen? Gilt eine VVK Karte als zweckgebundener Gutschein? Wie handhaben die Kassensysteme die Umsatzsteuer bei VVK?

 

Zwei Abrechnungen ... hat man ja jetzt auch schon oft, wenn der Jahreswechsel in die laufende Spielwoche fällt.

 

VVK = Es gilt der Tag der Wertstellung. Also der Tag, an dem die Vorstellung ist.

Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb kinomania:

 

Wenn ja? Was ist mir den Rieu VVK?

Die würde ich stornieren, Vorstellung erst löschen und dann die Vorstellung mit neuem MwSt-Satz wieder anlegen, ausdrucken und beim Einlass umtauschen. Wahrscheinlich wirst Du die Gäste eh anders platzieren müssen, als die Plätze beim Kauf gewält wurden.

Edited by Cine-Reste
Zwei Worte ergänzt (see edit history)
Link to post
Share on other sites
Am 5.6.2020 um 18:12 schrieb Kinobetreiber:

Das Thema darf gerne vom Admin auch in  den Allgemeinen Kinotalk verschoben werden, ich wusste nicht, ob es dort passt deshalb hab ich ihn hier unter Talk rein gesetzt.

 

Dein Wunsch sei mit Befehl

 

Und eine Bitte: Diskussionen über User bitte nicht.

 

Auch das ewige Gegenreden wenn User X was sagt, was dem User Y nicht gefällt. Das kann man ein, zwei mal machen, aber dann sollte auch wieder gut sein.

Hier waren wir bei 5x. Ich hab das jetzt mal ausgeblendet, denn dieser Tröt ist ja an sich nicht unwichtig

 

Gruß

Christian

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.