Jump to content

Kleinstes Kino der Welt


RaKna
 Share

Recommended Posts

dass man mit 35mm-Kopien so einen Saal nicht bespielen kann (zumendst rein finanziell als kommerzielles kino), seh ich ja ein, auch wenn eine TK sicher platz fände.

aber bei DVD-Miete scheinen die Verleiher mittlerweile recht moderate Kondiditionen zu haben, da finde ich den Umweg über die private Sammlung doch nicht so prickelnd.

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 117
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

hi leute,

 

die jenigen die heftige kritik am palastkino ausüben, sind von der jetzigen und zukünftigen realität weit entfernt. die kino und verleihbranche ist schon so gut wie ausgestorben. internetdownloads, raubkopien und tauschgeschäfte tun ihr übriges. egal ob in der kino oder vieothekenbranche, die geldgierigen investoren haben die kleinen verschluckt. sie selber werden von nun an durch die folgen der unsichtbaren feinde zugrunde gehen. die videotheken sind noch viel schlimmer dran und es wird bald keine videotheken mehr geben. warum soll ein kunde 3 € für einen film bezahlen oder 10 € im schnitt fürs kino, wenn er die filme heutzutage schon für 14 € kaufen kann.

 

ich bin seit 25 jahren videothekenbetreiber und weiß wovon ich spreche.

ich finde die idee von johannes und seinem kleinkino sehr gut. auch ich würde so ein projekt starten. die großkotzigen kino - und videothekenbesitzer werden bald schon in die röhre gucken.

video on demand lässt grüßen :lol:

 

hiermit einen freundlichen gruß an johannes

der videothekar !!!

Link to comment
Share on other sites

Wieso soll ich also ins Kino gehen, wenn ich mir die Filme in Zukunft in hochauflösender Qualität und billig runterladen kann?

 

Weil Kino mehr ist als Filmegucken. Es ist wie ein Restaurantbesuch. Sicher kann ich zuhause auch gut kochen. Aber es ist nunmal mehr als das reine Essen. Genauso wie ich in ein Fußballstadion gehe, obwohl ich von der letzten Reihe sicher weniger sehe, als zuhause vor dem HD-TV.

 

Die Zukunft des Kinos besteht sicher nicht darin Filme zu präsentieren, sondern einen netten Abend zu ermöglichen. Den das ist der Trumpf den ein Heimfernsehabend nur in Ausnahmefällen bietet. Das man mit 50, 100, 200 Leuten gemeinsam an den selben Stellen lacht, weint, zittert, aufschreit.

 

Vom Technischen her wird die Heimelektronik sicher aufholen. Vom Preis her unterbietet sie das Kino heute schon. Aber dieses Erlebnis, das kriegt man eben nur in einer öffentlichen Vorführung.

 

Von daher denke ich das das Kino sicher eine Zukunft hat. Mit einer anderen Schwerpunktsetzung, aber doch eine erfolgreichen Zukunft.

Link to comment
Share on other sites

Heute extra deswegen angemeldet?

Der Palastkino-Fanclub macht mobil...... :D

die kino und verleihbranche ist schon so gut wie ausgestorben.

Komisch, wo man hinschaut werden neue Kinos eröffnet. :P

 

die videotheken sind noch viel schlimmer dran und es wird bald

keine videotheken mehr geben. (....)

ich bin seit 25 jahren videothekenbetreiber und weiß wovon ich spreche. (.....)

die großkotzigen kino - und videothekenbesitzer werden bald schon

in die röhre gucken.

Hmmmm..... :roll:

Welch interessante Selbsterkenntnis.... :D

 

 

warum soll ein kunde 3 € für einen film bezahlen oder 10 € im schnitt fürs kino, wenn er die filme heutzutage schon für 14 € kaufen kann.

Warum kaufen, wenn man ihn im Fernsehen umsonst sehen kann?

Warum in der Kneipe 2,50 Euro für ein Bier bezahlen,

wenn man es bei Kaufland für 25 cent bekommt?

:drink: Ansonsten siehe Beitrag von Frantisek.

 

ich finde die idee von johannes und seinem kleinkino sehr gut. auch ich würde so ein projekt starten.

 

hiermit einen freundlichen gruß an johannes

der videothekar !!!

Na, dann mach doch.

Am besten auch bei ihm in Radebeul. Konkurrenz belebt das Geschäft.

Wer sagt denn, daß eine Privatvorstellung satte 25 Euro kosten muß?

Vielleicht kannst Du sie billiger anbieten. Da wird er sich freuen....

 

Nicht zu unterbieten ist er in Sachen DVD-Verleih. Privat&kostenlos.

Pech für die kommerziellen Videotheken in der Stadt. :twisted:

Link to comment
Share on other sites

Nochmal:

 

Es ist vollkommen gleich, ob ein Kino/eine Darbietungsstelle einen oder Einhunderttausend Sitzplätze hat...solange die Rechte an einer Darbietung nicht vorhanden sind, ist diese Sache illegal.

 

Wobei zehn Plätze keine wirkliche Konkurrenz für ein gewerbliches Filmtheater stellen.

 

Hier geht es aber auch um Prinzipien...Nicht unbedingt um einen angedachten Futterneid...

Link to comment
Share on other sites

Hallo! Ich vestehe die Filmindustrie nicht. Sie machen Kampagnen gegen die ach so bösen Raubkopierer und so ein "Kino" lassen sie bestehen? Auf jeder Kauf-DVD steht doch drauf "Nicht zur öffentlichen Vorführung" und damit ist doch alles klar. Wenn ich für die Vorführung einer DVD Geld verlange ist es nicht mehr privat. Ich habe noch nie von einem Freund Geld dafür verlangt das er sich eine meiner (Kauf)-DVDs angschauen kann.

Ich gehe nicht ins Kino um mir eine DVD anzuschauen, sondern weil ich DIESES Erlebnis Kino will.

Link to comment
Share on other sites

Die Zukunft des Kinos besteht sicher nicht darin Filme zu präsentieren, sondern einen netten Abend zu ermöglichen. Den das ist der Trumpf den ein Heimfernsehabend nur in Ausnahmefällen bietet. Das man mit 50, 100, 200 Leuten gemeinsam an den selben Stellen lacht, weint, zittert, aufschreit.

...jepp :wink:

 

Einen Film mit anderen Menschen zusammen zu sehen ist immer noch eine unvergleichliche Erfahrung. Das wird sich noch lange nicht ändern.

 

MfG

Walt

Link to comment
Share on other sites

Hallo! Ich vestehe die Filmindustrie nicht. Sie machen Kampagnen gegen die ach so bösen

Raubkopierer und so ein "Kino" lassen sie bestehen? Auf jeder Kauf-DVD steht doch drauf

"Nicht zur öffentlichen Vorführung" und damit ist doch alles klar.

Tja, da bist Du nicht der einzige, der das nicht versteht. :roll:

Er macht's ja nicht im Verborgenen, sondern ganz offen.

Angesichts der zahlreichen Medienberichte über das angeblich

"kleinste Kino der Welt", könnte man schon vermuten, daß Verleiher

und Home-Video-Firmen davon wissen und ihn dennoch unbehelligt

weitermachen lassen. Schon komisch bei insgesamt 1.300 Filmtiteln.

 

Betrachtet man das Projekt gar mit Wohlwollen?

 

Aber wehe, Du verwendest bei einer popeligen eBay-Auktion ein falsches

Wort, das man mit einem urheberrechtlich geschützen Markennamen

verwechseln könnte! :shock: Da steht gleich einer auf der Matte.

Link to comment
Share on other sites

Homepage-Update im Palastkino:

Er hat seinen Text leicht abgeändert.

 

--------------------------------------------------------------------------------

Alt:

"Dies sind meine Privatfilme, die ich zu Zwecken der Privatmietung

des Kinos Ihnen privat & kostenlos borgen kann."

 

Neu:

"Dies sind meine Privatfilme, die ich Ihnen privat & kostenlos

borgen kann. Unabhängig von einer Einmietung im Kino."

---------------------------------------------------------------------------------

 

So will er nun wohl deutlich machen, daß die private DVD-Ausleihe

rein gar nichts mit der gewerblichen Kinovermietung zu tun hat. :roll:

 

Dabei steht an anderer Stelle:

--------------------------------------------------------------------------------------------

"Der Preis für 2 Stunden inkl. Vorführer & Film Eurer Wahl beträgt 25,00 EUR."

--------------------------------------------------------------------------------------------

Vorführer!! LOL

Aber ganz deutlich: 25 Euro inklusive Film :!:

 

 

--------------------------------------------------------------------

"Die hier stehende Liste ist nur ein kleiner Auszug

aus meinem privaten DVD Angebot."

--------------------------------------------------------------------

Und privat ist für alle da.

Na denn, es lebe die Privatvideothek zur öffentlichen Benutzung.

Mit gewerblich betriebener privater Abspielstätte.

 

 

Die Filmwirtschaft will es so, sonst hätte man längst etwas unternommen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

wer denn wirklich edel und angemessen in einem kleinen privaten hotelkino unterhalten werden will (35mm mit privatvorführer) möge sich doch bitte in die Präsidenten-Suite des Carlton Hotels in Cannes einbuchen ... zumindest zur festivalzeit ist das für schlappe € 11000 pro tag ein schnäppchen ... filmkopien bitte mitbringen

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 2 years later...

Hallo @all,

 

ich hätt da jetzt auch mal ne Frage dazu.

In der Bildergalerie der Radebeuler "Zweigstelle" des Palast-Kinos sind 2 Fotos der Palast-Videothek zu sehen.

 

Bedeutet dies, das das Palast-Kino keinerlei Privat-Verborgerei mehr betreibt, sondern sich die Kunden offiziell in der Videothek mit der DVD versorgen und ZUSÄTZLICH um die Ecke noch den privaten Kinosaal mit anmieten können, das es so schlagartig still um dieses Thema geworden ist ?

 

 

Es grüßt etwas verwirrt

 

der RolliBaer

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.