Jump to content

Elmo GS 1200 HID Umbau — Finden der besten Lampenposition


F. Wachsmuth
 Share

Recommended Posts

Ich mache die Zweiflügelblenden für den GS 1200 immer selbst. Dabei kann ich die Flügel noch schmaler machen als bei der original Blende. von 52 auf 45 Grad. Wenn man den Ton per DVD im Zweibandverfahren abspielt ( Spielfilme) muß man auch die DVD Geschwindigkeit von 25B/s annehmen und das Flimmern ist verschwunden. Im großen Kino liefen alle 35mm Maschinen mit Zweiflügelblenden bei 24B/s und das mit hellem Xenonlicht. Da flimmerte ja auch nichts.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin! 

Ich habe mal vor 30 Jahren so eine Blende anfertigen lassen für den ST 1200.

Das war mehr ein Experiment um den Helligkeitsgewinn zu testen. Dann bin ich aber sehr schnell zum GS 1200 gewechselt, weil der einfach besser zu tunen ist (lange Arme, mehr Licht u.s.w.).

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo Thomas,

ich erinnere mich, dass Du mal eine Zweiflügelblende für den Elmo ST1200 selbst angefertigt hast.

Übrigens anbei das Leistungsspektrum einer 250W-Kaltlichtspiegellampe für 16mm-Filmprojektion, u. a. bei Tageslicht in einem Seminarraum. Du hast also Recht bzgl. der Helligkeit einer klassischen Halogenlampe, dessen Farbtemperatur wesentlich natürlicher und demzufolge angenehmer ist.

11393259_10205596526325261_3126230391544035308_n.jpg

18882186_10211276118271510_1139907935605419962_n.jpg

Link to comment
Share on other sites

Eine Digitalkamera ist etwas anderes als das menschliche Auge, Claus. Und ganz egal, wie hell Du projizierst, Farben verblassen auf der Projektionswand nicht, sie werden nur heller. Mehr Licht = Mehr Luminanz, Sättigung bleibt dabei unverändert. Zumindest solange man den Film nicht selbst ausbleicht...

Etwas nichtssagend ist Martins Bild aber trotzdem, denn man kann mit einem Foto allein keinen Helligkeitseindruck vermitteln. Das geht nur mittels Vergleich im selben Bild oder mit identischen Belichtungsparametern. 

Edited by F. Wachsmuth (see edit history)
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wieso sollten Farben auch durch mehr Helligkeit verblassen? Sie werden ja alle nur heller, und solange man nicht die „Sättigung“ des Auges erreicht, also die Blendhelligkeit, ist alles ok. Die dazugehörigen Parameter müssen halt eingehalten werden (Auge ist im mesopischen Bereich = Dämmerungssehen; Betrachtungswinkel nicht zu klein).

Die Fotos oben hingegen können das nicht wiedergeben, dazu hätte man das erste Bild stärker abblenden müssen, um den Kamerasensor nicht in die Sättigung zu bringen, dann wäre es aber Essig gewesen mit dem Vergleich der beiden Lampen.

Link to comment
Share on other sites

Danke für das schöne Video!

Zu meinen Bildern bzgl. Helligkeit: Es ging mir hier nicht um einen Vergleich, da auf beiden Fotos der gleiche Projektor und die gleiche Lampe zu sehen ist. Auf dem oberen Foto ist die Projektion überstrahlt, da ich die Belichtung vom Smartphone nicht korrigiert habe. Auf dem unteren Foto ist aber sehr gut zu sehen, welche Leistung mit der KLS-Lampe in Kombination mit kurzer Schaltzeit und größeren Hellsektoren der Umlaufblende möglich ist.

Edited by Martin Rowek (see edit history)
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin!

Die 250W ELC Lampe von Osram ist für das 16mm Bildfenster focusiert. Das heist, der Lichtfleck ist so groß, das er für dieses Format die beste Lichtausbeute liefert.

Wenn man diese Lampe nun in einem Super 8 Projektor (GS1200) verwendet, so ist der Lichtfleck für das kleine Bildfenster viel zu groß und die Lichtausbeute dementsprechend schlecht. Man kann nun diese Lampe im  Projektor um ca. 10mm nach hinten versetzen, was den Lichtfleck etwas verkleinert und eine bessere Lichtausbeute liefert. Aber auch das ist nur eine Kompromisslösung.

Will man die Lichtleistung einer 250W Halogen Lampe für den Super 8 Film nutzen, so muß man zur 250W Zweistiftsockellampe ohne Reflektor greifen und diese in einem eigens dafür präparierten ELC Reflektor verschiebbar einbauen. Mit dieser Anordnung läßt sich nun wesentlich mehr Licht gewinnen, da man den Lichtfleck durch verschieben der Birne im Reflektor vergrößern und verkleinern kann, ähnlich wie bei einer alten Taschenlampe.

Ausserdem hat die Zweistiftsockellampe eine etwas höhere Farbtemperatur so das das Licht wesentlich weißer erscheint.

 

Das hat zwar jetzt nichts mit dem HID Umbau zu tun, aber auch hierbei muß die richtige Position der Lampe im Reflektor gefunden werden. Plug and play ist dann nicht mehr. Vielmehr muß man die Lampe mit geeignetem Meßmittel wie Luxmeter optimal im Reflektor positionieren.

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.