Jump to content

LaserHotline

Mitglieder
  • Content Count

    2,934
  • Joined

  • Days Won

    4

Everything posted by LaserHotline

  1. Nein, für die Baby Booms bedurfte es keiner Rauschunterdrückung. Für alle 70mm-Kopien mit Dolby-Kodierung gab es Einmeßschleifen. Leider aber verschwanden diese sehr oft in "dunklen Kanälen".
  2. Mit fällt da spontan noch DSCHINGIS KHAN ein. Da war die deutsche 70mm-Kopie auch nur mit Mono-Ton bespielt. Und es gab da noch einen auf 70mm aufgeblasenen Zombie-Film, dessen Titel mir momentan nicht einfällt. Ich glaube, es war eine spanische Produktion. Jedenfalls war hier der deutsche Ton auch nur Mono.
  3. Die Londoner Premierenkopie von TROJA war Super 35, jedoch kein 70mm.
  4. Ja, das kann ich bestätigen. Ein paar 35mm Kopien waren mit 4-Kanal-Magnetton bespurt und die Mischung war tatsächlich echtes 4-Kanal-Stereo. Warum diese Tonfassung bisher noch nie für die Vermarktung auf DVD herangezogen wurde, ist und bleibt ein Rätsel. Die Zombie-Fans wollen es halt nur in Mono :D
  5. Das ist wohl eher eine politische denn eine technische Entscheidung gewesen.
  6. Zu TROJA (OT: TROY) im Londoner Odeon Leicester Square: die dort im Einsatz befindliche Super35-Kopie wird mit Dolby Digital-Ton gespielt. Die Info hierzu habe ich vom Chefvorführer per Telefon bekommen. Was den Bildausschnitt angeht, kann ich hier z.Zt. nur vermuten, dass es sich um eine vom Originalnegativ gezogene Kopie handelt. TROJ ist übrigens bereits der zweite Film, der dort mit einer Super35 gezeigt wird. Der erste Film war NOTTING HILL, der ebenfalls mit Dolby Digital Ton präsentiert wurde.
  7. In diesem Thread wurde schon des Öfteren auf TROJA verwiesen. Auch ich kann hier nur bestätigen, dass die Bildschärfe sehr mittelmäßig ist. Fast schon typisch für einen im Super35-Verfahren fotographierten Film. In diesem Zusammenhang ist vielleicht noch erwähnenswert, dass TROJA im Londoner Premierenkino AUF WUNSCH DES REGISSEURS mit einer Super35-Kopie im Einsatz ist (also wohlgemerkt: KEINE CS-Kopie). Daraus darf man wohl schließen, dass selbst ein "Tatort"-Regisseur wie Herr Petersen die Qualität der CS-Kopien von TROJA als untauglich empfand.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.