Jump to content

CD

Mitglieder
  • Posts

    446
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by CD

  1. Hallo Sebastian, guckst du hier:. prosieben.de/tv/galileo/videos/6240-groesstes-kinocenter-clip Claus-Dieter
  2. Hoffentlich stellt ihr eure Filme hier ein (für die Leute, die keine Zeit haben). Wäre toll. Claus-Dieter
  3. Irgendwie kommt mir das bekannt vor. Der Vorführer wird bis zum Schluss nicht informiert, dass er nicht mehr gebraucht wird. Tolles Gefühl.... Claus-Dieter
  4. Nur weil eine Handvoll User sich daneben benehmen, sollen alle "Schmalfilmer" darunter leider? Denn auch die nicht "Schmalfilmer unter uns posten in diesem Forum . Claus-Dieter
  5. Meine ersten Videokasetten liegen schon lange im Müll. Die Bänder klebten, haben die Videoköpfe und die Bandführungsteile mit Abrieb zugesetzt. Aber was soll man denn mit Magnetbändern machen, die sich auflösen? Meine Super-8 und auch Normal-8 Filme sind mit Cinewax konserviert und halten mir genauso wie die Vinylscheiben schon seit Jahrzehnten die Treue. Gehört hier zwar nicht hin: vor zwei Wochen landete die erste CD in der Mülltonne, eine Klassik-CD von 1983 der Deutschen Grammophon Gesellschaft. Die konnte nicht mehr eingelesen werden "No Disc". Claus-Dieter
  6. www.heise.de/...us-1883352.html Claus-Dieter
  7. Über Probleme sollte geprochen werden, damit man sie aus der Welt schafft (oder es wenigstens versucht). Das jeder Mensch seine eigene Meinung hat - das ist O.K.. Wenn aber der Ton rauh wird und man angegriffen wird, dann hört der Spass auf. Nicht jede PN, die ich erhalten habe, war freundlich und positiv. Das ist der Fluch des anonymen Internet, denn den Mut, einem seine Meinung ins Gesicht zu sagen erfordert doch etwas mehr Stehvermögen. Claus-Dieter
  8. Wie ich ich einem anderen Thread vor Jahren schrieb, ist es nicht mehr möglich, den Beruf der Vorführers zu erlernen, da es diesen Ausbildungsberuf nicht mehr gibt. Da kann man nur noch auf die alte "Analogen" zurückgreifen. Claus-Dieter
  9. Diejenigen, die z.T. schon seit Jahrzehnten Super-8 die Treue halten, sollten sich nicht von Miesmachern beirren lassen! Denn die grosse Fangemeinde hat dazu begetragen, dass es Super-8 überhaupt noch gibt. Ich habe vor einiger Zeit einigen Kids Super-8 gezeigt und auch vorgeführt. Die einhellige Meinung war, dass ''die Bildqualität doch sch.... ist, da bin besseres gewohnt''. Deshalb: Hut ab für jeden, der Super-8 nicht den Rücken kehrt und dieses Medium hochhält. Claus-Dieter
  10. Wer soll denn heute noch einen solchen Schein ausstellen? Claus-Dieter
  11. Auch ich könnte euch helfen, leider ohne praktischen Teil, da mir kein passender Ort mit Kinomaschine zur Verfügung steht. Claus-Dieter
  12. Fakt ist: Hier im Forum ist eine geballte Ladung Fachwissen zu finden, ebenso User, die ihre Freizeit opfern, b.z.w. kostenlos ihre Kennntnisse zur Verfügung stellen, um die Probleme von Forums-Kollegen zu lösen. Claus-Dieter
  13. Auch in anderen Bundesländern als Schleswig-Holstein könnte der Film bei einer Open-Air-Veranstaltung ein bisschen Urlaubsfeeling vebreiten. Claus-Dieter
  14. @ Maximum Ja, der Trailer hatte Perfoschäden. Und ich bitte vielmals um Verzeihung, dass ich für mein vorheriges Posting kein neues Thema eröffnet habe. Ebenso für meine Antwort auf Deine Frage, die auch nichts mit dem Ursprungsthema zu tun hat. Claus-Dieter
  15. In meiner Sammlung befindet ein Trailer, der völlig überbelichtet ist (High School High). Der war bei uns sogar für eine Vorstellung im Einsatz, weil der Vorführer aus Zeitmangel den Trailer ohne zu kontrollieren in die Werberolle geklebt hat. Sowas sorgt beim Publikum immer für einen Lacher und beim Chef für 'nen roten Kopf :lol: . Claus-Dieter
  16. CD

    Fehlender Akt

    Der Vorführer hat dann die sehr unangenehme Aufgabe, seinem Boss die schlechte Nachricht zu überbringen (im Mittelalter wurden Leute, die eine schlechte Botschaft überbrachten geköpft :mrgreen:). Der Kinobetreiber muss seine Gäste vertrösten und dann schnellstmöglich eine komplette Kopie an Land ziehen. Dann bleibt eine teure Alternative um dieses Fiasko zu verhindern: Umrüsten auf Digitalbetrieb. Da gibt es keine fehlende Akte. Claus-Dieter
  17. Es gibt genug Leute die grundsätzlich in der Opposition sind, nach dem Motto "ich mache was ich will". Die machen in der Regel genau das Gegenteil von dem was man erwartet. Habe ich in Vergangenheit oft genug erlebt. Wenn man die besser kennenlernt, dann kann man sogar abschätzen, wie die reagieren. Das dabei oftmals kranke Gehirne in die Kriminalität abrutschen, ist leider nicht zu vermeien. Ausserdem haben die ein übersteigertes Selbstbewusstsein und können selten Gut und Böse unterscheiden. Claus-Dieter
  18. Der Ton über seine Sourround-Anlage war wie das Bild erstklassig. Durch solche hochwertigen Downloads werden doch viele Leute annimiert, sich die Filme illegal aus dem Netz runterzuladen. Gott sei Dank gibt es noch genug Leute mit Verstand und gehen ins Kino oder legen sich später die Original-DVD zu. Denn die Macher wollen ja für Ihre Arbeit entlohnt werden wie jeder andere von uns auch. Wo aber soll denn das Geld für spätere Produktionen herkommen, wenn die Einnahmen fehlen? Claus-Dieter
  19. Glaubst Du etwa, dass Avatar auch ohne das Kino diese gigantische Summe eingespielt hätte? Die Kinolandschaft hat sich verändert. Aber das betrifft nicht nur die Kinobranche. Viele Berufe sind ausgestorben oder haben ihren Charakter verändert. Dass die Automatisierung im Kino kommt war klar. Nur den klassischen Vorführer von früher, der sein Handwerk in seiner Lehrzeit erlernt hat, den wird es nicht mehr geben. Die heutigen Vorführer (wenn man sie überhaupt so nennen kann) haben Lehrgäng, Schulungen oder Einweisungen bekommen, um den täglichen Betrieb zu sichern. Die wenigsten sind jedoch in der Lage, ein ernsthaftes Problem zufriedenstellend zu lösen. Dafür gibt es dann Techniker die das erledigen. Deshalb auch ein Lob für dieses Forum, weil hier ein grosses Wissen von den Forumsteilnehmer weitergegeben wird. Denn jeder Techniker muss bezahlt werden, und so mancher Tip hat einem aus der Patsche geholfen. Claus-Dieter
  20. Vor einigen Jahren zeigte mir ein Bekannter voller Stolz "Findet Nemo" mit deutschem Ton auf DVD, eine Woche vor der deutschen Premiere. Die Qualität war erschreckend gut. Diese "Raubkopie" aus dem Netz muss durch einen Abtaster gelaufen sein und war im nachhinein nicht von der späteren Kauf-DVD zu unterscheiden. Claus-Dieter
  21. Selbstverständig wird das Kino in Zukunft gebraucht!. Denn die Filme werden für's Kino gemacht, da wird auch der Umsatz eingespielt. Wenn das Kino nicht mehr exixtiert, woher soll denn das Budget für die Filmproduktion herkommen? Die Einnahmen, die aus dem DVD-Sektor kommen (Vermietung und Verkauf), sowie Aufführungsrechte für das Fernsehen ergeben nur ein kleines Einspielergebnis. Aber damit ist niemand zufrieden. Die Zeit der Blockbuster wäre damit vorbei und man hat dann nur noch Filme, die bestenfalls C-Movie-Charakter heben Claus-Dieter
  22. Das erinnert mich an einen TÜV-Prüfer, der vor sechs Jahren gelbe Streuscheiben bei meinen Autoscheinwerfern monierte, mit dem Hinweis, die sollten ausgetauscht werden. Nun, die anderen TÜV-Prüfer der selben Prüfstelle haben bis jetzt nichts mehr dazu gesagt... :rolleyes: Claus-Dieter
  23. CD

    schärfe

    Es ja wirklich keine grosse Sache, täglich das Bild zu prüfen. Das ist man seinem Arbeitsplatz und den Zuschauern schuldig. Claus-Dieter
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.