Jump to content

Gruberl

Mitglieder
  • Posts

    70
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Everything posted by Gruberl

  1. Mir fällt dazu nur folgendes ein ... Bully Herbig macht sich auch die Welt so wie sie ihm gefällt. Zuerst scheißt er beim Boandlkramer auf die Kinos und dann spannt er die Kinos bei LOL vor seinen Karren. Mir tut immer noch Joseph Vilsmaier und alle die für den Film ihr Herzblut gegeben haben leid, keine Ahnung wie oft sich der Joseph bereits umgedreht hat ... 😔
  2. Danke kastlmeier, das hast du sehr gut auf den Punkt gebracht und auch die Unwahrheiten klar dokumentiert. Das ist ein Dolchstoß in den Rücken der Kinobetreiber in einer schlechten Zeit, in der eigentlich Filmverleiher und Kinobetreiber aufeinander angewiesen sind. Eine verfahrene Situation in der es auch nur eine Lösung gibt, in der auch der Film nicht noch mehr darunter leiden muss, als er es im Moment eh schon macht. Das wären wir alle dem Joseph Vilsmaiers eigentlich auch schuldig. Ich befürchte der Sepp wird sich deswegen nicht nur einmal im Grab umdrehen. Sollte "Der Boandlkramer und die ewige Liebe" tatsächlich bei Amazon Prime Video starten, dann gibt es nur eine Lösung: "Der Boandlkramer" muss tatsächlich auch bei Wiedereröffnung der Kinos den Kinobetreibern zur Verfügung stehen und zwar zu einem %-Satz der deutlich unter 30% liegt (25 oder besser 20% ?!?), so dass die Kinobetreiber auch wirklich Geldverdienen können. Schließlich ist es ja dann auch nur noch eine Zweitverwertung! Dazu müsste aber auch Amazon mitspielen. Mal sehen was schlimmer ist, wenn man sich an den Teufel oder an Amazon verkauft ... ☠️
  3. Ja richtig, das sehe ich genauso. Spätestens bis Ende August sind alle Impfwilligen geimpft ... und dann kann am alle Beschränkungen fallen lassen und zur Normalität zurückkehren. Deshalb verstehe ich nicht, warum Leonine mit dem Kinostart vom BOANDLKRAMER nicht diese 4 Monate noch warten wollte. Da hätte sich Leonine und auch Bully viel Ärger und das schlechte Image sparen können und wahrscheinlich auch deutlich mehr Geld verdient. ... sry., aber das musste jetzt raus bei mir ...🤮
  4. Ja da schließe ich mich dann direkt an. Ich würde mal schätzen 10% der Deutschen haben Amazon Prime (vielleicht liege ich da auch komplett daneben?!?), da gäbe es noch ordentlich Potential. Aber wenn er auf Amazon öffentlich verramscht wird, ist halt auch das Image von dem Film hinüber, auch wenn er noch so gut ist ...
  5. Naja, .... das könnte zumindest bedeuten, dass die Kinos überleben, ... wäre ja schon mal etwas.
  6. So wird mit Sicherheit kein Geld verdient. Geld wird verdient wenn der Film zuerst im Kino, dann bei den Streaming-Diensten läuft, später DVDs verkauft werden und er dann noch im Fernsehen gezeigt wird. Wäre er nicht kostenlos in den Kinos beworben worden, würde ihn niemand kennen. So schauts aus ...
  7. Ja, stimmt ... genau mein Humor 😮 Der nächste Stock zwischen die Beine, ... als ob das nicht schon alles traurig genug wäre. Aber schön, dass sie Zeit haben solche Gesetzte zuerlassen ...
  8. Ich finde du hast da theoretisch Recht, aber ich denke es kommt etwas anders ... auch wenn es hart klingt werden wir noch bis zum Ende des Sommers warten müssen, bis jeder der will geimpft ist und dann können wir hoffentlich ein Leben führen wie vor Corona. Wenn es stärkere Mutationen gibt können die Impfstoffe relativ schnell angeglichen werden, aber aufgrund der Impfstoffe wird es vermutlich nur noch milde Krankheitsverläufe geben, an denen hoffentlich keiner mehr sterben muss. Und vielleicht muss man sich auch jährlich impfen lassen ... und alle Impfgegner ... naja natürliche Selektion ...
  9. Das sehe ich ganz pragmatisch, wenn einen Film im Kino läuft (gelaufen ist) darf er auch Kino-Film genannt werden. Das wäre dann ein Qualitätssiegel. Alles andere sind nur Fernsehfilme ... kein Qualitätssiegel 🙂 Änlich wie bei den Oscars, ... nur Filme die auch im Kino gelaufen sind.
  10. Ja stimmt, den Begriff "Kino" wird sich wegen der Allgemeingültigkeit keine Einzelperson schützen lassen können. Aber es gibt regionale Besonderheiten die einen "allgemeinen Schutz" (Herkunftsbezeichnung) erhalten und dann auch nur von den in der Region ansässigen Personen/Herstellern verwendet werden darf. Beispiele dafür wären Champagne/ Champagner und Prosecco. Jetzt müsste man schauen, ob man das was man für solche schützenswerte regionalen Spezialitäten macht, auch für besonders schützenwerte Kultureinrichtungen ableiten kann, damit eine "Namensverwässerung" durch fragwürdige Imitate vermieden wird. Das wäre dann eine kleine Transferleistung, die aber leider wahrscheinlich nicht für jeden auf den ersten Blick nachvollziehbar ist. Wäre aber in meinen Augen sehr wichtig, denn Kino gibt es nur im Kino.☝️☺️
  11. Nein das muss schon der Begriff Kino sein, weil einfach nur Kino auch Kino beinhaltet und zu Recht diese Strahlkraft hat. Vielleicht sollten sich tatsächlich die Kino-Verbände (HDF und AG Kino) dran machen, dass der Begriff Kino geschützt wird und gegen Missbrauch (z.B. von Streamingdiensten, Fernsehsendern, ... usw.) vorgegangen wird. Wenn er tatsächlich geschützt ist, haben auch Fernsehanstalten keine Möglichkeiten mehr.
  12. Ja Kastlmeier da hast du völlig Recht, das wird auch höchste Zeit, dass der Begriff "Kino" geschützt wird. Auch Disney+ hat irrwitzigerweise mit dem Begriff Kino geworben. Kino gibt es nur im Kino ... alles andere ist fernsehen zu Hause ... klingt nicht so sexy, ... und ist es natürlich auch nicht. 🙂
  13. Ich glaube das kann man auch anders sehen ... ich bin der Meinung, dass die Besucherzahlen noch deutlich besser geworden wären, wenn es das Streaming nicht gegeben hätte ...
  14. Ja leider ist da was Wahres dran, teilweise leider sogar sehr gute Filme ... aber ROMA z.B. ist wirklich nur auf einer großen Leinwand sehenswert !!!
  15. 3D im Kino braucht inzwischen kein Mensch mehr! Der Boom (?!?) ist inzwischen komplett vorbei.
  16. Vielen Dank Jeff !!! ... die Chance sehe ich genauso ... Frankreich macht es uns schon seit Jahren mit ihren Eigenproduktionen vor und wenn wir nur annähernd in den Pro-Kopf-Besuch von Frankreich kommen könnten, wären alle unsere Probleme gelöst ... und Europa hat soviel mehr zu bieten als immer nur den Hollywood-Mainstream ... man muss nur den Focus richtig setzten ... und ALLE europäischen Medien müssten ... alle europäischen Festivals ... und alle europäischen Filme entsprechend pushen !!!
  17. ... 😲 was zum Teufel ... der Autor Jan Kedves gehört gevierteilt ...
  18. Dito ... ich kann mich deiner Meinung nur anschließen. Die Zahlen und Bilder auch unseren Nachbarländern erschrecken mich wieder, dank der Maßnahmen unserer Regierung geht es uns noch(!) verhälnismäßig gut ... ich kann auch nicht verstehen, wie man noch weiter Demos gegen das Maskentragen genehmigen kann ... so ein unvernünftiges Verhalten werden dann wir alle ausbaden ...
  19. Ohhh, ... das ist ja fast wie "die judäische Volksfront" und die "Volksfront von Judäa" ... 😲😂🤣
  20. Jeder Film den man nicht im Kino auf einer großen Leinwand sieht, sonden nur auf einem kleinen Bildschirm verliert 30 -40 %, seiner Wirkung.
  21. Ja, ... wenn die Zuschauer den Film nur auf einem kleinen Bildschirm sehen können, ... ist er halt auch Kacke ... 😂😂🤣
  22. Wir in Bayern haben seit dem 13.08. eine Geheimtipp am Start: AUSGRISSN! IN DER LEDERHOSN NACH LAS VEGAS, läuft bei uns richtig gut, schon mehrfach "ausverkauft". Auch die beiden Hauptdarsteller haben uns bei ihrer Kinotour schon besucht. Sehr sympathische Jungs! ... und Monika Gruber kommt als "Zugpferd" auch richtig gut an. Ich kann den Einsatz sehr empfehlen, auch jenseits des Weißwurstäquators, der Originalton Süd lässt bestimmt auch dort Urlaubsstimmung aufkommen 😉🙃 Dazu sehr gute Mundpropaganda, könnte mir gut vorstellen, dass das ein Langläufer wird ... https://www.imdb.com/title/tt11042278
  23. Kann ich mir nicht vorstellen, dann müsste AMAZON ja in Deutschland mal Steuern zahlen ... oder vielleicht auch nicht ... "Ironie aus"
  24. Wer weiss denn die aktuellen Konditionen für Cinema Paradiso?
  25. Naja, "zeitlich befristet", ich hoffe ich muss die Diskussion nicht in 2022 wieder hervorholen 😮😉 Ich habe aber nach wie vor die Hoffung, dass wir auch ohne reine Streaming-Filme von Netfix & Co, in 2020/2021 genug tolle Filme noch auf die Leinwand bekommen, so dass wir die OSCARS auch ohne Streaming-Produkte adäquat vergeben könnten. JETZT werden diverse Filmproduktionen geradezu in die Arme von Netflix getrieben, ... es reicht ja anscheinend nicht schon, dass die Onlineplattformen mehr als genung von Corona profitieren! @Thorwal: Arbeitest du im Kino? Falls ja, in einem Multiplex? Ich verzichte leider nur sehr ungern in 2020/2021 (vorallem gerade Februar/März 2021) auf Filme wie PARASITE in meinem Programm ...
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.