Jump to content

Suter-16, das etwas andere Filmformat...


Recommended Posts

Es muss ggf. noch nicht einmal eine neue Nocke für den Greifer im Projektor gefertigt werden, siehe Artikel über den Umbau des Pentax PM81 im Fotokinomagazin. Horizontale Versetzung der Greiferaufhängung und der Nockenwelle verändern den Greiferschritt. Das senkt die Umbaukosten enorm. Filmtechniker kann das bestimmt bestätigen.

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 769
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Gehäuse praktisch fertig, Innereien bin ich am Einpassen, einige wenige Spezialschrauben kommen nächste Woche an. Heute kann ich die Gehäuseteile fertig stellen. Montag habe ich wieder ein Mal einen

Hallo Filmfreunde,   Ich eröffne hier einen Thread, ganz speziell zum Thema Suter-16. Sinn und Zweck dieses geplanten Filmformats ist es, das Schmalfilmhobby zum einen wieder preisgünstiger und zude

Das sind die Nasskleber, wenn sie vergessen zu lüften ...  

Posted Images

Hallo alle,

 

Wie der Umbau des Greiferhubes von momentan 7.62mm (16mm) auf 4,75mm (Suter-16) am einfachsten vonstatten geht, können Simon und ich erst entscheiden, wenn wir den Projektor haben. Dann, nach der Zerlegung des Mechanismus entscheidet sich, wie wir vorgehen wollen. Aber keine Sorge: Es wird klappen, das steht ausser Frage, darüber sind Simon und ich uns längst einig. Wäre ja gelacht... Da ist der Umbau der Bolex daneben vermutlich einiges aufwendiger, was aber auch kein Problem darstellt...Dem Jean-Louis in Kanada vertaue ich voll und ganz...

 

Als "Plan B" habe ich immer noch den Ruedi Muster, dem solche ganz speziellen Umbauten absolut nicht fremd sind, zur Hand... sollten alle Stricke reissen...

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Ich komme auch nicht dahinter, was der Olaf da studiert hat...

Ausser einem kleineren Bild sehe ich keinerlei Vorteile bei seiner beschriebenen Splitvariante...

Na ja, ich muss ja auch nicht immer versuchen, alles verstehen zu wollen... *smile

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites

Welchen Vorteil hätte das denn, Olaf ?

 

Technische Vorteile kann ich dir nicht wirklich nennen ...

 

Da kenne ich mich nicht genügend aus aber ich dachte an die originalen Kanten,

die eventuell besser bearbeitet sind und an einen Schnitt weniger und daran das ich glaube,

das ein 3 mm Stück sauberer herausgetrennt werden kann als 2 sehr dünne 1,5 mm Streifen.

 

Und jetzt wo ich Rudolf´s Grafik sehe, finde ich auf Anhieb das Format gefälliger in den Proportionen

Link to post
Share on other sites

Den linken Rand zu belassen hätte sich nur dann angeboten, wenn dort die Tonspur hätte platziert werden können. Aber dann könnte man nicht so leicht zwei Bilder nebeneinander unterbringen. Die Perforation wäre vielleicht ein wenig robuster, aber mit Polyester sollte er der schmale Rand von Suter 16 kein Problem darstellen.

Da kenne ich mich nicht genügend aus aber ich dachte an die originalen Kanten,

die eventuell besser bearbeitet sind und an einen Schnitt weniger und daran das ich glaube,

das ein 3 mm Stück sauberer herausgetrennt werden kann als 2 sehr dünne 1,5 mm Streifen.

Das nimmt mich auch wunder. Ist das so?

Und jetzt wo ich Rudolf´s Grafik sehe, finde ich auf Anhieb das Format gefälliger in den Proportionen

Welches jetzt?

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Wenn man ein neues Filmformat auf die Bühne bringen will, muss man sich zuvor schon ein paar gute Ideen einfallen lassen, einfach so irgendwie etwas zusammenschustern ist nicht...

 

Mit den Objektiven gibt es grundsätzlich keine Probleme, das Format passt schon. Da sind sämtliche auf einer Bolex H16 verwendbaren Linsen perfekt geeignet, sie nutzen das Format richtig satt aus. Super-16 mit einseitig perforiertem 16mm Film macht da schon eher manchmal Probleme, weil es die Linsen noch etwas mehr ausreizt, aber sogar dort funktioniert es im allgemeinen.

 

Polypan ist Polyesterfilm, ganz klar. Aber genau dieser Film ist eben der Reiz an der Sache, weil er spottbillig zu bekommen ist. Abgesehen davon: Wenn eine Bolex beim Filmtransport muckt oder streikt, dann ist sie irgendwie defekt, ansonsten frisst die echt alles, theoretisch sogar Holzbretter. Der Greifer für das neue Format ist dermassen breit, da reisst sicher nichts ein, daneben ist eine Super-8 Perforation ja echt eine mikroskopisch feine Sache, und sogar die funktioniert, sogar ganz ohne Vor- und Nachwickelschlaufen. Da wird das mickrige Löchlein sogar dazu benutzt, den Film aus einer Plastickassette zu zerren. Kein Wunder, hat Super-8 im allgemeinen einen relativ miesen Bildstand, zwar nicht immer, aber immer öfter. Auch 16mm Filmmaterial hat ein recht kleines Perfoloch, auch das funktioniert völlig problemlos, ausser eben, die Kamera ist nicht ganz koscher...

 

Das aufsplitten von Film ist nun echt kein Problem, da kochen alle Firmen mit demselben Wasser. Perfekt sauber gedrehte Walzen, sauber seitlich geführt, das war es dann schon. Wenn der Simon das nicht mehr schafft, gehe ich in Rente... oder besorge mir eine Videokamera...

 

Ob ein Format "gefälliger" oder aber "logischer" sein muss, das ist eine andere Geschichte. Ich finde die dümmliche Kodakkassette zwar auch recht gefällig, aber dafür macht sie immer wieder mal zicken und ist zudem eben bald mal nicht mehr bezahlbar... solche Argumente zählen... und nur solche...

 

Nun aber genug, das Format steht, ist in Arbeit und wird kommen. Ganz egal, wer es dann ausser mir noch nutzt, es wurde mit dieser Idee dann ganz klar bewiesen, dass es günstige Alternativen zum Bestehenden gibt. Abgesehen davon: Es macht ganz einfach höllischen Spass, etwas neues zu entwickeln, das erhält meine paar wenigen grauen Zellen im Kopf bei Laune...

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites

Es macht ganz einfach höllischen Spass, etwas neues zu entwickeln,

das erhält meine paar wenigen grauen Zellen im Kopf bei Laune...

 

Das glaube ich dir auf´s Wort ;-) und das folgende Zitat hat mir auch gut gefallen:

 

"Da wird das mickrige Löchlein sogar dazu benutzt, den Film aus einer Plastikkassette zu zerren."

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Hier noch ein ganz kurzer Nachtrag zum Thema Filmpreise:

 

Eine Rolle Polypan von 150m Länge gibt es für gerade mal 38.- Euro. Das sind dann nach dem splitten satte 300m Film, die bei 18 Bildern pro Sekunde 58 Minuten Laufzeit haben. Ich habe vorsichtigerweise schon mal zehn Rollen dieses Films geordert... so für die nächsten Jahre... oder zum verkaufen, je nachdem... Für diesen Preis bekomme ich gerade mal etwa 30m S8 Film, wenn ich es in Kassetten kaufen muss... mit einer läppischen Laufzeit von etwa 6,5 Minuten...Ich darf dabei noch nicht mal daran denken, dass ich bei Suter-16 dann ja auch gleich noch zwei Filme nebeneinander belichten kann (für Kopierzwecke)... dann ist der Preis nochmals um die Hälfte gefallen...ein kompletter Spielfilm für rund 40 Euro Rohmaterial... das macht doch Stimmung...

 

Okay, es ist SW Material, aber auch das macht höllisch Spass, wenn man mal den Finger so lange auf dem Auslöser stehen lassen kann, bis er blau wird, ohne das dauernd schlechte Gewissen, dass man sich mit Super-8 in Kassetten bei solchem Tun glatt ruinieren täte...

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites

I had thought of Olaf's version also myself.

Nice idea but in itself but as regards the Bolex camera, it would make it much more difficult to convert.

The center of the perforation is too far from the film edge, making transport modification more complicated.

Also, the optical center is too far to the opposite side, again complicating the modification.

 

Cheers,

Jean-Louis

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

It would make it much more difficult to convert ...

 

Hi Jean-Louis - thanks for your statement ...that makes sense to me ;-)

 

Hallo Jean-Louis - vielen Dank für deine Mitteilung ... das macht Sinn für mich ;-)

Link to post
Share on other sites

Hallo Olaf,

 

Du kannst mich nicht überzeugen, dass ich den sinnlosen Rand stehen lassen soll, um dafür wertvolle Bildfläche in der Mitte zu verlieren...

 

Du schreibst übrigens von 5mm Bildhöhe... bei einem Transporthub von 4,75mm ist das etwas gar grosszügig gerechnet...

 

Ich komme ohne diese Grosszügigkeiten trotzdem immer noch auf über 50mm2 Bildfläche. die optische Achse ist mit 1,6mm bei mir im grünen Bereich, bezogen auf die Bolex H16. Da wir aber eine H8 umbauen, würde es etwas kompliziert, dies zu erklären, da geht es dann ins ganz feine Detail. Die H8 und H16 haben bekanntlich unterschiedliche optische Achsen... klar doch, bei den unterschiedlichen Bildgrössen...

 

Du weisst ja: Bildfläche ist durch nichts zu ersetzen... ausser durch noch mehr Bildfläche... *smile

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites

Du kannst mich nicht überzeugen, dass ich den sinnlosen Rand stehen lassen soll, um dafür wertvolle Bildfläche in der Mitte zu verlieren...

Du schreibst übrigens von 5mm Bildhöhe... bei einem Transporthub von 4,75mm ist das etwas gar grosszügig gerechnet...

 

Rudolf - ich will dich gar nicht überzeugen ... ich versuche nur meine eigenen Gedanken einzubringen ;-)

Und ich bin nicht darauf aus so viel wie möglich aus dem Film an Bildfläche herauszuholen wie du ...

Von dem Transporthub und den damit verbundenen Details habe ich echt keinen Durchblick *lach

Mir gefallen aber für deine initiierte Idee die nicht so langgezogenen Bildformate eben besser ...

Link to post
Share on other sites

Hallo Olaf,

 

@: Rudolf - ich will dich gar nicht überzeugen ...

Oh gottseidank... ich dachte schon, ich müsste nochmals das Rad neu erfinden... *lach

 

Du kannst auch bei meinem sehr breiten Bildformat seitlich jederzeit etwas abdecken, von mir aus gerne auch bis auf 4:3, dann haben eben sogar zwei Bilder nebeneinander Platz. Es geht ja schliesslich um den Preis...

 

Aber ich denke, du hast ja deine Lösung längst gefunden, deine Pathe mit DS-8... da hast ja alles, was du so liebst...

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites

Aber ich denke, du hast ja deine Lösung längst gefunden, deine Pathe mit DS-8... da hast ja alles, was du so liebst...

 

LOL - schaun wir mal ... noch ist die nicht wieder da ...

Suter-16 ist noch nicht existent also bleibt da vorerst nur alt beschwertes ;-)

So eine eingebaute Schiebeklappe im Bildfenster ist doch wirklich Innovativ * gröll

 

Räder die noch leichter rollen kannst du aber gerne neu erfinden ...

Link to post
Share on other sites

@: Suter-16 ist noch nicht existent also bleibt da vorerst nur alt beschwertes ;-)

So eine eingebaute Schiebeklappe im Bildfenster ist doch wirklich Innovativ * gröll

 

wenn es denn bloss so simpel wäre... so von wegen innovativ... oder so...

 

Zieh dich schon mal warm an...

Es kommt die Zeit, da vergessen einige Kassettenfilmer, ihren Kieferlade wieder hoczuklappen...

Wenn dann die ersten (spottbilligen) Suter-16 Filme existent sind...

 

Rudolf

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.