Jump to content

Sat Receiver für Opernübertragung


Jensg
 Share

Recommended Posts

Welcher funktioniert denn einwandfrei, ich bin bisher wohl zu dusselig, meinem den Eutelsat 5W beizubringen. Der steht halt nicht in der vorprogrammierten Liste drin und deshalb fand ich auch dn Satelliten nicht, vom beschiß...enen Regen während der Teststunde mal ganz abgesehen.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Wichtig ist, auch an die Drehung des LNB zu denken.

 

Das Nennt sich Skew, und ist simpel die Polarisations Einstellung.

 

@Jensg

An deinen Standort findest den Satelliten so... Kompass zur Hand nehnmen und die Antenne auf 197.6° einstellen, die Elevation wäre 33° und der Skew 13,1°

Dann klappt es mit dem Satelliten :)

Link to comment
Share on other sites

Danke, das ist auch nicht das Problem, das ich auf die schnelle lösen will. Mir fehlt die Kenntnis, ob ein üblicher Receiver sich dann bei Programmsuche seine Transponder selbst sucht oder wie das geht. Ist mir momentan ebbes viel zwischen Renovierung, Installation und Open Air Kino.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Es gibt keine "üblichen Receiver", jeder ist anders..... ne allgemeine Aussage kann man daher schlecht treffen.

 

Also hier beispiel Dreambox, da kannst deinen Satelliten auswählen, hier halt 5W Eutelsat... und dann hat der die Transponderfrequenzen schon als Liste drin.

Hier kannst dann über den eingebauten Satfinder ne Frequenz auswählen wonach du dann die Antenne ausrichten kannst. Wenn das fertig ist, machst nen Kanalscan fertig.

Link to comment
Share on other sites

Merci, meine haben eben keine Transponderliste, ich kann zwar einen Satelliten anlegen, aber das wars auch.

Der Weg wird sein, einfach ein örtlichen Betrib beauftragen, Schüssel ist dran, meine zeit eh knapp.

Danke

Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

Hat nach einigen nassen Stunden dann funktioniert, ist halt etwas ungeschickt, eine Schüssel an die Ostseite des Gebäudes anbringen zu müssen und nach Westen auszurichten. Also steht sie zur Zeit auf dem Flachdach auf einem mobilen Fuß und harrt dem Mast, der an der isolierten Wand befestigt werden muß. Hauptache, es klappt heute nachmittag.

Vielen Dank für die Tipps.

Jens

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Hallo zusammen!

 

Nachdem das Thema dieses Threads ganz gut paßt und ich nicht unbedingt einen neuen aufmachen wollte, stelle ich meine Frage einfach mal hier hinein:

 

Welche Receiver benutzt ihr für Live-Übertragungen (Met, Bolshoi, ROH etc.) und wie zuverlässig laufen die?

Ich habe hier momentan das Problem, daß unser Kathrein, der bei der Met ohne Probleme läuft, bei anderen Übertragungen (z.B. Bolshoi vor einigen Tagen) beim Ton Probleme bereitet, sprich mit dem angebotenen Tonsignal nicht ganz klarkommt und nach gewisser Laufzeit Tonaussetzer verursacht. Der parallel dazu laufende Humax-Receiver ist beim Ton anscheinend nicht ganz so pingelig, vermeldet aber gerne Signalaussetzer, wenn fünf Meter neben der Schüssel eine Maus hustet.

Kann mir also jemand einen Receiver empfehlen, der sowohl bei Bild als auch bei Ton eine schön große Fehlertoleranz besitzt?

 

Schwabi

Link to comment
Share on other sites

Würde erstmal nen Profi kommen lassen, der die Schüssel und Verkabelung ordentlich durchmisst, soweit das noch nicht geschehen ist. Für Veranstaltungen vor zahlenden Publikum sollte das drin sein, und dann kann man sicher sein, dass auch das Optimum am Receiver ankommt.

 

Ansonsten ist sicher auch Technisat ne gute Wahl.

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Technisat hat je nach Typ Untertiteldarstellungsprobleme. Gemein gesagt, nimm was Billiges aus dem Supermarkt, das muß tolerant sein, ansonsten werfen es die Kunden dem Markt wieder hin. Mein bester Sat Receiver mit der größten Toleranz hat 49€ bei Penny gekostet und hat nur die Macke, das sie die Masse bei den analogen Ausgängen wohl nicht gelötet haben. Mit Scartadapter gehts einwandfrei und auch über HDMI.

Jens

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...
  • 10 months later...

Moin,

 

ich hole mal das alte Ding hier hoch. Wir übertragen jetzt bald auch Opern, ich habe aber, glaube ich, Probleme mit dem Interlacing. Bei 1080i flackert das Bild, 720p funktioniert ohne Probleme. Besonders fällt es bei den Untertiteln auf? Was mache ich falsch?

 

Dann wollte ich noch fragen, ob jemand einen Tip für einen guten Sat-Receiver hat.

 

Danke Euch

Link to comment
Share on other sites

Die Wiedergabe von Interlaced-Signalen ist auf den verschiedenen DCI Projektoren nicht einheitlich sauber geregelt. Sprich, einige könnens, andere nicht. Wenn man keinen Scaler davor hat, der das erledigt, stellt man am besten den Receiver auf 'p'.

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Wir übertragen seit 2012 die MET und können nichts negatives über die Geräte von Humax berichten. Unser spielt einwandfrei seitdem. Falls doch was passieren sollte, läuft als Backup ein 2. Gerät parallel mit. War aber bisher nicht nötig. Allerdings sollte die „automatische Abschaltung“ unbedingt deaktiviert sein. Das sorgte bei der allerersten Übertragung für einen kurzen Schreckensmoment ?

Link to comment
Share on other sites

Mein älterer Technisat scheint Probleme mit den Untertiteln im MPEG4 Signal zu haben. Beim gestrigen Test der ROH konnte ich zwar verschiedene Sprachen auswählen, aber es wurde nix angezeigt. Bei einem neueren Receiver (TechniSat DIGIT ISIO S2) lief alles einwandfrei. Ich warte aber mal noch den MET-Test am Montag ab.

Link to comment
Share on other sites

Danke Carsten. Scaler habe ich. Werde es testen

 

Humax checke ich aus. Finde ja Dreambox ganz interessant. Sind aber relativ teuer und auch irgendwie nicht so zugänglich. Die Internetseite von denen stammt auf jeden Fall aus den Anfangszeiten des Internets. Steigert wohl den Hype

 

Billett, scroll mal ein wenig nach oben. Anscheinend haben einige Receiver von Technisat das Problem. 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Am 6.9.2018 um 18:56 schrieb carstenk:

Die Wiedergabe von Interlaced-Signalen ist auf den verschiedenen DCI Projektoren nicht einheitlich sauber geregelt. Sprich, einige könnens, andere nicht. Wenn man keinen Scaler davor hat, der das erledigt, stellt man am besten den Receiver auf 'p'.

 

- Carsten

 

Muss ich den Ton auch über den Scaler laufen lassen, weil vielleicht einer kleiner Delay entstehen kann oder kann ich direkt vom Receiver in den Prozessor? Bild klappt wunderbar jetzt

Link to comment
Share on other sites

Versuch machen ob es synchron läuft. Kommt der Ton früher, dann kannst du im Prozessor oftmals ein Delay einfügen, kommt er später, dann mußt du den Receiver versuchen, denn Videosignal zu delayen ist aufwendig.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Gibts eigentlich auf irgendeinem Satellitenkanal Testbilder, die einen Sync-Check erlauben? Man sieht ja so einiges beim Durchzappen, aber irgendwas mit einem Audiosync-Cue, idealerweise in AC3, habe ich noch nie gesehen. Gibt es während der offiziellen Vorabtests der Livebroadcasts sowas?

 

Wenn der SAT Receiver Aufzeichnungen von einem USB Stick oder Festplatte wiedergeben kann, wäre das eventuell eine Möglichkeit, die leidlich repräsentativ sein sollte?!

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.