Jump to content

DDR-Werbefillme - Ehrenamtliche Helfer gesucht für Sichtung des Filmmaterials


Martin Rowek
 Share

Recommended Posts

Ob die wirklich keinen Scheidetisch besitzen lasse ich erst einmal dahin gestellt. Wie solche Reportagen ablaufen sollte uns allen spätestens seit Hörstel klar sein. Und wenn dann ein Reporter meint, dass zu alten Filmrollen gefälligst ein Projektor zu rattern hat, dann wird eben die alte TK aufgestellt.

Immerhin freut es mich, dass das Material nicht erst aus dem Container gerettet werden musste und jetzt allem Anschein nach einigermaßen brauchbar gelagert wird.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin immer wieder schockiert, was für TK-HASSER es gibt.

Ich verstehe nicht, warum eigentlich?

Auf meiner Anlage lasse ich auch solche Kopien ohne schlechtes Gewissen laufen.

Ich glaube nicht das diese bereits so gealtert und damit auch schon sehr spröde sind.

Dann allerdings würde ich das Risiko einer Beschädigung auch auf keiner anderen Maschine eingehen.

Link to comment
Share on other sites

es geht weniger um die TK als Projektor, sondern um die Tatsache, dass hier Filme, ohne sie vorher dementsprechend zu kontrollieren durch einen Projektor geschickt werden. Für sowas gibt's wie gesagt Schneide-/Prüftische, die besser dazu geeignet sind und auch von der Bedienung her schneller erlernt sind, als ein Projektor bei dem es auf penible Einhaltung der Schleifengröße ankommt. Bedenkt bitte: Vorführer gibt's nicht mehr....

Link to comment
Share on other sites

Ich bin immer wieder schockiert, was für TK-HASSER es gibt.

Ich verstehe nicht, warum eigentlich?

Auf meiner Anlage lasse ich auch solche Kopien ohne schlechtes Gewissen laufen.

Ich glaube nicht das diese bereits so gealtert und damit auch schon sehr spröde sind.

Dann allerdings würde ich das Risiko einer Beschädigung auch auf keiner anderen Maschine eingehen.

 

 

Die TK rächt sich, so meine langjährige Erfahrung, nur für mangelnden Sachverstand.

Link to comment
Share on other sites

Nit so ganz, trocknen, hohlliegenden Film kann sie nicht, der knickt in der Bremsrolle ein. Die habe ich dann aufgefüllt mit einem Besenstiel, mitte gebohrt und geteilt, dann war das gut. Fein auswuchten der Blende, dann ist auc der Bildstand in Ordnung.

Jens

Edited by Jensg (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Nit so ganz, trocknen, hohlliegenden Film kann sie nicht, der knickt in der Bremsrolle ein. Die habe ich dann aufgefüllt mit einem Besenstiel, mitte gebohrt und geteilt, dann war das gut. Fein auswuchten der Blende, dann ist auc der Bildstand in Ordnung.

Jens

 

Das ist ja genau das, was ich mit Sachverstand meine. Ich habe die Bremsrollen z.B. komplett neu angefertigt und den Mittelteil nur 2mm ausgedreht, damit der Film im Randbereich aufliegt und im Mittelbereich nicht beschädigt wird. Die Besenstielmethode ist etwas russisch, erfüllt aber sicher den gleichen Zweck.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.