Jump to content

So entwickelt man nen AGFA moviechrome 40 in E6


SandroP
 Share

Recommended Posts

So geht das in E6:

 

 

Erstentwickler (FD) 37°C 4'15''

Farbentwickler (CD) 38°C 6'00'' (oder nach Chemieauslastung)

Jetzt muss das Remjet runter Löst sich zum Teil im Farbentwickler (muss man Danach Filtern)

Mit einer Waschsoda Lauge.

Wie es geht Hier:

http://www.filmkorn....super-8-filmen/

Bleichfixierer (BLIX) ca. 30-35°C ca. 4'00'' (muss man am besten selbst gucken wann es gut aussieht)

 

Kann erst Morgen oder so zeigen wie es aussieht.

Der Film ist ca. 1990 abgelaufen.

 

PS. Demnächst Erfahrungen mit nem Soundfilm (moviechrome 40 exp. 1989)

post-84471-0-34707100-1457982581.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ohne Dein Ergebnis gesehen zu haben, glaube ich, das man bessere Ergebnisse bekommt man mit niedrigerer Temperatur und verlängerten Zeiten arbeitet:

Z.B. Dagie Brundert hier (12 Min / 30° für alle Bäder) :

 

https://vimeo.com/71848238

 

Das ist vor allem bei Soundfilmen anzuraten, da sich ansonsten evtl. die Tonspur ablöst.

 

Farbige Orwo's sollten nicht wärmer als 25° gebadet werden, da sich sonst die Schichten ablösen, vor allem die rote...

Edited by k.schreier (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

So gestern (Freitag) sind die Filme gekommen (Sound exp.: 89) und habe gleich einen verdreht. Und noch am selben tag entwickelt.

So jetzt bin ich aber angefixt einer von 1991 sah wie im obigen Bild aus. Aber der Ältere sieht viel besser aus. Er hat Farben. Meiner meinug nach noch besser als der Wittner 200D. und ach viel Feinkörniger. Aber jetzt zum Rezept:

 

Erstentwicklung (FD): 4'30'' 37°C

Wässerung: 4mal ca. 38°C

Farbenwickler (CD): 6'00'' 38°C

Wässerung 6mal 38°C

Bleichfixierer (BLIX) 6'00'' 35°C

Wässern: 7 mal 3°C

Remjet muss runter: in Soda lauge (bei mir ging e sehr sehr schwer ab!

Stabbibad 1'00'' bei Zimmertemp: (20°C)

 

 

Hier die Anleitung für die Erste verlängerung ds E6 Kits:

 

Erstentwicklung (FD): 4'45'' 37°C

Wässerung: 4mal ca. 38°C

Farbenwickler (CD): 7'00'' 38°C

Wässerung 6mal 38°C

Bleichfixierer (BLIX) 7'00'' 35°C

Wässern: 7 mal 3°C

Remjet muss runter: in Soda lauge (bei mir ging e sehr sehr schwer ab!

Stabbibad 1'00'' bei Zimmertemp: (20°C)

 

 

Hier die Anleitung für die Zweite verlängerung ds E6 Kits:

Erstentwicklung (FD): 5'00'' 37°C

Wässerung: 4mal ca. 38°C

Farbenwickler (CD): 8'00'' 38°C

Wässerung 6mal 38°C

Bleichfixierer (BLIX) 8'00'' 35°C

Wässern: 7 mal 3°C

Remjet muss runter: in Soda lauge (bei mir ging e sehr sehr schwer ab!

Stabbibad 1'00'' bei Zimmertemp: (20°C)

 

 

Bildbespiele demnächst.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Habe heute die Restliche Kassette SC 40 entwickelt. Nur leider sehr Blaustichig. Ich denke die Chemie ist Kaputt. Sie hatte schon 11KB Filme hinter sich. Aber dank des eBay Schnäppchens. Ist neue E6 Chemie kein Problem. Der Ansatz von allem Kostet mich gerade mal 6€.(Mit dest. Wasser)

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...

Guten Tag! 
 

ist hier jemand dabei, der Lust hat 2 Agfa moviechrome (a)40 Kassetten zu entwickeln? NATÜRLICH GEGEN GELD! 
— falls jemand noch mehr Lust hat vllt sogar zu digitalisieren? — 

ich habe keine Ahnung davon, habe aber letztes Jahr 2 Kassetten bespielt und würde gerne die Videos haben :/ 

meldet euch gern bei mir per Mail: dmeise94@gmail.com 

 

Liebe  Grüße aus Münster 

Daniel 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb dmeise94:

 

ist hier jemand dabei, der Lust hat 2 Agfa moviechrome (a)40 Kassetten zu entwickeln? NATÜRLICH GEGEN GELD! 

 

Das Entwickeln lass mal die Dagie Brundert machen. Die kann das und bietet so einen Service gegen Bezahlung auch an.

Und vielleicht kann Sie Dir auch gleich die Digitalisierung machen lassen. Sie hat da mit Sicherheit einen Servicepartner.

  https://www.dagiebrundert.de/Entwickelservice.html

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb k.schreier:

Das Entwickeln lass mal die Dagie Brundert machen. Die kann das und bietet so einen Service gegen Bezahlung auch an.

Und vielleicht kann Sie Dir auch gleich die Digitalisierung machen lassen. Sie hat da mit Sicherheit einen Servicepartner.

  https://www.dagiebrundert.de/Entwickelservice.html

Danke für die super schnelle und informative Antwort !!!!!

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Ein alter Kollege hat mir eine Charge Moviechrome 40, exp 94, geschenkt. Ich werde mich nach euren gesammelten Erfahrungen mal dran machen.

 

Habt ihr Erfahrung mit alternativen Erstentwicklern(z.B. aus dem SW-Bereich?)

 

Habt ihr Erfahrungen, den Film als SW (positiv oder negativ) zu entwickeln? 

 

Ich probiere dann demnächst mal ein bisschen rum. Da ja meine 16mm-Kamerapläne nicht so laufen, muss der nächste größere Experimentalfilm wohl noch warten... Dann kann ich auch olles Filmmaterial ausprobieren...IMG_20220327_150036.thumb.jpg.83dd7663106f7f75b336016e1b0222ab.jpg

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb MFB42:

Charge Moviechrome 40, exp 94

Ui... so frische hatte ich noch nie.

Probier sie bitte unbedingt in Farbe aus! Wäre schade, wenn man denen "nur" ein S/W-Bild entlocken würde.

 

E6 mit 9-11 min bei 30°  oder die 20min/24° Methode  (FD und CD jeweils)    oder eben das REzept von Sandro am Anfang des Threads...

Edited by k.schreier (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

@SandroPIch habe jetzt die erste Kassette MC40 verfilmt und will sie morgen entwickeln. Keine Aufnahmen von künstlerischem Wert, daher habe ich auch nicht groß eingestestet. Wenn's nix wird, wird's nix. Ich habe die Kassette sowieso gesplittet und in 2x7,5m in Single8-Kassetten umgetopft, um bei einem Ausflug eben schnell mit der Fujica P2 aus der Hüfte zu schießen. Tageslichtfilter war drauf, Kassette auf ISO 50 eingestellt.

 

@k.schreierHast du dein Rezept bei 30° ausprobiert oder ist es nur eine Empfehlung? Ich würde die erste Hälfte 11 min entwickeln und mir das Ergebnis anschauen. Vielleicht kann ich ja in der zweiten Hälfte noch optimieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb MFB42 aka M. Bartels:

@SandroPIch habe jetzt die erste Kassette MC40 verfilmt und will sie morgen entwickeln. Keine Aufnahmen von künstlerischem Wert, daher habe ich auch nicht groß eingestestet. Wenn's nix wird, wird's nix. Ich habe die Kassette sowieso gesplittet und in 2x7,5m in Single8-Kassetten umgetopft, um bei einem Ausflug eben schnell mit der Fujica P2 aus der Hüfte zu schießen. Tageslichtfilter war drauf, Kassette auf ISO 50 eingestellt.

 

@k.schreierHast du dein Rezept bei 30° ausprobiert oder ist es nur eine Empfehlung? 

Die 30° hat mir mal Dagie Brundert genannt, als ich sie mal wg. eines farblich sehr gut gewordenen MC gefragt habe.

Ich selbst habe die besten Erfahrungen mit der 20min/24°-Methode.

Wichtig:

MC (und baugleiche) im Gegensatz zu vielen anderen Filmen noch immer mit ursprünglicher Empfindlichkeit belichten ( evtl. wirkt E6 empfindlichkeitssteigernd?)

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb k.schreier:

Wichtig:

MC (und baugleiche) im Gegensatz zu vielen anderen Filmen noch immer mit ursprünglicher Empfindlichkeit belichten ( evtl. wirkt E6 empfindlichkeitssteigernd?)

Das könnte tatsächlich sein. Abgelaufene Diafilme verlieren ebenfalls erheblich weniger an Empfindlichkeit als CN-Filme.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ich hab im Laborbuch experimentelle Alternativen, die noch nicht so gut sind dass ich sie veröffentlichen wollte, und weil ich eben (irgendwann) noch weiter optimieren will. 
Mein liebstes Ergebnis bisher hat echte, sxhwarze Dmax und kaum noch nennenswerten Farbkipp, ist dafür aber insgesamt farblich zu warm; aber eben quasi linear (d.h. wie gefiltert). Projiziert finde ich das viel angenehmer als das rosa-blau aus E6. 
 

Bei Interesse mach ich mal Einzelbildfotos und teile diesen Zwischenstand...

Edited by F. Wachsmuth (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

 

Bei Interesse mach ich mal Einzelbildfotos und teile diesen Zwischenstand...

Sehr gerne. "Zu warm" finde ich jetzt nicht so schlimm. Dass alter Film nicht aussieht wie neuer ist ja klar. Ich würde mich über das Zwischenergebnis freuen, v.a. wie du dazu gekommen bist. 

Link to comment
Share on other sites

So, Entwicklung fertig.

 

Die Ergebnisse bei 30°, 11 min gefallen mir viel besser, die Farben sind relativ echt, trotz den Blaustichs.

 

Bei 24° und 20 min fällt der Blaustich sehr stark aus und das Bild ist insgesamt recht flau. In den Schatten versinkt alles im Blau, bei Sonnenlich kommen noch sehr schöne Farben. Die Bilder sind etwas schärfer als bei 30°.

 

Glücklicherwreise stammen alle meine Filme aus der gleichen Charge. Dann kann ich ggf. mit ähnlichen Ergebnissen rechnen. Beweisbilder folgen demnächst (bei Interesse).

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.