Jump to content

Die Schwächen der Bolex H16


Martin Rowek
 Share

Recommended Posts

 

 

Die hier ist irgendwie auch 'zusammengestellt'

http://www.ebay.de/itm/132054363898?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

 

 

@yan

 

Der Belichtungsmesser der EL ist spitze. Ich filme sehr gerne mit der Bolex EL, ist meine Lieblingsbolex.

 

Ansonsten bin ich auch mit einer H-16 Pitterling-Umbau (Super 16, Beli, Mechanik) sehr zufrieden.

 

Ich habe auch noch einen anderen Umbau mit Beli, wo ich mir nicht sicher bin, wer den gemacht hatte. Ich hatte hier im Forum vor einiger Zeit schonmal gefragt, aber es hat sich keine Antwort gefunden ...

Edited by Mich (see edit history)
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Neulich hatte ich einen Fomapan R-100 16mm in der Bolex 16 EL, der, falsch perforiert war: Die Perforation war zu weit vom Rand entfernt und lief immer weiter Richtung Bildmitte. (leider kein Einzelfall)

Später, nach der Entwicklung auf dem Steenbeck fiel mir auf, dass etwas nicht stimmte :)

 

Allerdings 'stand das Bild' und war scharf, der Bildstand war sogar durchgehend OK. Nur eben wanderte es mehr und mehr zur Seite ....

 

Das ist doch schon bemerkenswert, oder ? :14_relaxed:

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb F. Wachsmuth:

Och, das kann Orwo auch.

Ich weiß da noch von ein paar km Velvia 50, die auf 7 bzw. 9mm geschnitten sind. Die Perfo sitzt dafür aber perfekt...

 

... und was macht man dann mit den "paar" Kilometern 7mm? 9mm kann man ja noch einmal durch die Maschine schicken, aber 7mm - oder beherrscht bei ORWO tatsächlich jemand die hohe Kunst des Dranschneidens?

 

achja, ich vergaß: Moin!

 

Yan

Link to comment
Share on other sites

Am 21.1.2017 um 13:47 schrieb Mich:

Neulich hatte ich einen Fomapan R-100 16mm in der Bolex 16 EL, der, falsch perforiert war: Die Perforation war zu weit vom Rand entfernt und lief immer weiter Richtung Bildmitte. (leider kein Einzelfall)

Später, nach der Entwicklung auf dem Steenbeck fiel mir auf, dass etwas nicht stimmte :)

 

Allerdings 'stand das Bild' und war scharf, der Bildstand war sogar durchgehend OK. Nur eben wanderte es mehr und mehr zur Seite ....

 

Das ist doch schon bemerkenswert, oder ? :14_relaxed:

Hast Du den Vorfall denen gemeldet? Zumindest ich würde da großen Wert darauf legen. Ich träume immer noch davon daß es eines Tages doch sein könnte daß es Farbmaterial für DS-8 gibt. Ich hatte eben die Bolex Geräte in der Hand, top gepflegt und eine Tragetasche mit neuem Riemen vom Ledermann damit der sich nicht mehr lösen kann (hat mir ein beschädigtes Prisma beschert). Ich wollte heuer mal den Foma Schwarzweißfilm in beiden Geräten belichten. Und jetzt das....

Link to comment
Share on other sites

Am 21.1.2017 um 13:47 schrieb Mich:

Neulich hatte ich einen Fomapan R-100 16mm in der Bolex 16 EL, der, falsch perforiert war: Die Perforation war zu weit vom Rand entfernt und lief immer weiter Richtung Bildmitte. (leider kein Einzelfall)

Später, nach der Entwicklung auf dem Steenbeck fiel mir auf, dass etwas nicht stimmte :)

 

Allerdings 'stand das Bild' und war scharf, der Bildstand war sogar durchgehend OK. Nur eben wanderte es mehr und mehr zur Seite ....

 

Das ist doch schon bemerkenswert, oder ? :14_relaxed:

Das würde mich brennend im Detail interessieren und steht ganz offensichtlich krass im Widerspruch zu jüngsten Äußerungen von Forenten den Foma R100 betreffend. 16mm mit der Bolex H16 SBM ist eine meiner Überlegungen mit Farbnegativrfilm und Kopie von Andec. Ich gebe dann zum Beispiel im Urlaub keine ca 1100€ aus sondern die Hälfte - soviel wie mir tragbar erscheint. Mit halber Menge Film, andere machen das auch. Ist ja wieder der Hammer mit der Wittner Erfahrung und der Schichtablösung beim Avichrome.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Robert17:

Das würde mich brennend im Detail interessieren und steht ganz offensichtlich krass im Widerspruch zu jüngsten Äußerungen von Forenten den Foma R100 betreffend. 16mm mit der Bolex H16 SBM ist eine meiner Überlegungen ...

 

Ooch Ronfred,

nimm den Foma man ruhig. Ich habe davon mindestens 60 Spulen 16mm und nochmal wenigstens 35-40 Spulen DS8, jeweils 30,5m verdreht und wenn Filme versaut waren, dann durch die Entwicklung. Der Rohfilm selbst war immer soweit in Ordnung, dass ich mit Genuss projizieren konnte. 

 

Man muss natürlich S/W mögen, sonst nutzt auch der beste Film nix.

 

MfG Yan

Edited by yan (see edit history)
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Und nochn Vorschlag: Kodak ist ja mittlerweile sehr kulant bei privaten Sonderwünschen, und liefert auch 16mm unperforiert auf Anfrage in kleineren Mengen - die kannst du dann bei Wittner als DS8 perforieren lassen, sobald der Ektachrome wieder gegossen wird! Wir könnten ja eine Sammelbestellung machen.

Link to comment
Share on other sites

€49,90 hat die 30m-Rolle DS8 E100D am Tag der Ankündigung gekostet. (Kurz davor als Aktion sogar nur €39,90)

Mals ich mich an dem Tag damit eingedeckt habe, verdrehte Manfred dazu noch die Augen. 

 

An farbigem, frischem und langem DS8 habe ich jetzt noch sechs Rollen Velvia 50 und sieben Rollen E100D. Ich denke, damit komme ich genau hin, bis es wieder frisches Material von Kodak gibt. Eine Punktlandung wäre eine große Genugtuung. :)

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb saalbau:

Und nochn Vorschlag: Kodak ist ja mittlerweile sehr kulant bei privaten Sonderwünschen, und liefert auch 16mm unperforiert auf Anfrage in kleineren Mengen - die kannst du dann bei Wittner als DS8 perforieren lassen, sobald der Ektachrome wieder gegossen wird! Wir könnten ja eine Sammelbestellung machen.

Aha.

Waghäusel war die Vorgängerveranstaltung von Deidesheim. Repräsentiert wurde Kodak dort von seiner Galleonsfigur Harro Pallentin. Mit dem telefonierte ich mal lange wegen der Lagerung von Acetatfilmen und der riet mir ab vom eben frisch gekauften Molekularsieb. Die Dose steht bei mir noch ungeöffnet herum. Das war vor Jahren. Diesen Mann rief ich an nachdem mir der Mich mitgeteilt hatte er hätte auch Film direkt bei Kodak gekauft. Harro Pallentin erklärte mir (...damals und am Ton seiner Stimme merkte ich daß er glaubte was er sagte) das sei in der Vergangenheit so gewesen und jetzt gäbe es das nicht mehr. Ich schickte umgehend eine mail dem Friedemann und weiß noch wie er den Vorfall kommentierte.

Einer der größten Militärstrategen der Weltgeschichte, Gaius Julius Caesar, war "der Mann der immer alles wußte". Wissen ist Macht. Ähnlich verhält es sich mit Wittner. Das muß man wissen (Was der saalbau da mit DS8 schreibt). Könnte ja sein es kommt auf meine Anfrage eine mail mit der Frage, ob ich den Verstand verloren habe.

Auf dem Bildschirm meines PC wurde ich eben aufgefordert eine DVD zu kaufen mit "Tipps für mehr Erfolg im Leben". Muß ich mir doch mal überlegen.

Schon lange mache ich am Thema rum meine Bolexen zu aktivieren. Von 9,5 hab ich genug. Was soll ich mit Leuten die sich konstant wehren den Herrn Colland mal aufzufordern doch besser konfektionierte Filme unters Volk zu bringen. Der Simon hat es mit einem Satz definiert: Das ist die Perforiermaschine von Kodak und die gehört mal gewartet. Herr Otte will davon nichts wissen und auch der S8-ler riet mir ab davon (Du gehst denen nur auf die Nerven). Vielleicht frage ich nur die falschen Leute.

In einem Punkt bin ich mir sicher: Die Bolex Geräte sind Spitze egal was geschrieben wird.

Link to comment
Share on other sites

ich hab ja nur einen Alternativ-Vorschlag gemacht, auf deinen Frage: "Ich bin ja gespannt ob es je DS-8 Umkehrfarbfilm geben wird" (wenn Ferrania liefert) .. anscheinend war deine Frage rhetorisch gemeint.

 

Ich hab Bolex Geräte selber schon auseinandergenommen und mir Super16 und UltraPan8 Kameras gebaut. Ja, sie sind gut, aber nicht spitze. Tatsächlich sind es Amateur Kameras, wie es der Simon immer wieder treffend exerziert hat. Und wenn man die Kameras mal geöffnet hat und auch die Unterschiede im Aufbau der unterschiedlichen Modelle bemerkt hat, kommt immer wieder mal ein Stirnrunzeln auf, selbst aus einer technisch ungelernten Sicht der Dinge, rein aus pragmatischen Gründen. Aber hauptsache, man hat die Kamera mit und sie läuft. der Angeber-Faktor dieser Kameras als die der Avantgarde von Warhol bis Maya Deren etc. sind nicht zu unterschätzen. Sie hat zwar ein Gewicht, aber es lässt sich wunderbarst mit ihr tanzen, wenn man ihren Rythmus und ihr Gewicht zu respektieren weiß.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

DS8 wird es geben, wenn es genügend Kunden dafür gibt. Alle bisherigen Angebote litten erheblich an zu geringer Nachfrage. Insofern ist saalbaus Vorschlag gar nicht schlecht, sich sozusagen auf eigene Kosten eine "Sonderabfüllung" bei Wittner machen zu lassen. Wenn man da vorher selbst ein paar Mitstreiter organisiert, teilt man sich die Kosten. Das wäre doch mal eine Aufgabe.

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb saalbau:

Und nochn Vorschlag: Kodak ist ja mittlerweile sehr kulant bei privaten Sonderwünschen, und liefert auch 16mm unperforiert auf Anfrage in kleineren Mengen - die kannst du dann bei Wittner als DS8 perforieren lassen, sobald der Ektachrome wieder gegossen wird! Wir könnten ja eine Sammelbestellung machen.

In Cine 8-16 stand die deutsche Übersetzung des Interviews mit Herrn Baldini. In dem äußert er, "die Belieferung von Interessenten mit unperforiertem Material werde eben debattiert ob das sinnvoll sei". Weitere Einzelheiten sind mir unbekannt (Ferrania betreffend).

Völlig unbekannt sind mir derartige Absichten von Kodak. Noch unbekannter was passieren würde wenn einer mit Perforations-/Konfektionierungswünschen zu Wittner kommt.

Ist bei obigem der Wunsch der Vater des Gedankens oder gibt es von jemandem konkrete belastbare Erfahrungen?

Daß die Zahl der DS-8-ler die Hauptrolle bei Wittners Agieren (dieses Format betreffend) spielt glaube ich nicht. Da steckt anderes dahinter. Beim Auslaufen von Kodachrome war mein Tiefkühler voll mit Kodachrome 25 DS-8. Die Rollen hab ich alle auf 9,5mm umkonfektionieren lassen und im Urlaub verbraten sonst hätte ich nie die Kurve gekriegt. Kodak belieferte die DS-8-ler, Kahl macht das auch.Da sagte noch keiner das sind zu wenige.

Unter "Amateurkamera meine ich was anderes als der Simon (als Beispiel). Jürgen Lossau redete mal davon daß ihm die Fuji ZC1000 zu schwer war. Wenn eine Kamera

zu Hause liegen bleibt weil die Mitnahme belastet ist es (für mich) keine Amateurkamera.

Walter Pitterling hat die Bolex auch verbessert. Der war für Härten von Metall etc. bei Bosch in Feuerbach zuständig und hat für Bauer gearbeitet. Bauer das war "Robert Bosch Elektronik und Photokino GmbH" zu der auch Nizo gehörte.

Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb Robert17:

...

Daß die Zahl der DS-8-ler die Hauptrolle bei Wittners Agieren (dieses Format betreffend) spielt glaube ich nicht. Da steckt anderes dahinter. Beim Auslaufen von Kodachrome war mein Tiefkühler voll mit Kodachrome 25 DS-8. Die Rollen hab ich alle auf 9,5mm umkonfektionieren lassen und im Urlaub verbraten sonst hätte ich nie die Kurve gekriegt. Kodak belieferte die DS-8-ler, Kahl macht das auch.Da sagte noch keiner das sind zu wenige.

...

Wieso sollte die Zahl der Kunden beim Konfektionieren eines Materials keine Rolle spielen?

Was soll denn da so geheimnisvolles anderes dahinterstecken?

 

Die Kosten müssen wieder hereinkommen, dabei werden die Einmalkosten auf die Zahl der verkauften Stücke umgelegt.

Den Aufwand der DS8-Konfektionierung wird Wittner kaum treiben, wenn er anschließend nur 10 Rollen verkauft. Wieviele Leute früher mal DS8 gekauft haben, spielt bei derlei Überlegungen keinerlei Rolle.

Edited by Helge (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Helge:

Wieso sollte die Zahl der Kunden beim Konfektionieren eines Materials keine Rolle spielen?

Was soll denn da so geheimnisvolles anderes dahinterstecken?

 

Die Kosten müssen wieder hereinkommen, dabei werden die Einmalkosten auf die Zahl der verkauften Stücke umgelegt.

Den Aufwand der DS8-Konfektionierung wird Wittner kaum treiben, wenn er anschließend nur 10 Rollen verkauft. Wieviele Leute früher mal DS8 gekauft haben, spielt bei derlei Überlegungen keinerlei Rolle.

Helge ich hab derlei Argumentation von Dir in den letzten Monaten bestimmt 150 Mal gelesen. Ich hab aber auch Wittners Mitteilung in den "News" gelesen daß die DS-8-ler jetzt einen Lieferanten hätten nämlich Wittner.

Der war als ich wieder zu filmen begann (1997) völlig anders. Jeder Gedanke mit dem man kam (von mir 9,5mm) wurde positiv begrüßt. Dann die Phase der Wandlung mit Preisanstiegen in *allen* Bereichen ob Waschpulver oder Klopapier. Hier wird alles entschuldigt und mit plausibel klingenden kaufmännischen Argumenten widerlegt. Ich zieh jetzt exakt an dem Punkt die Bremse an und verkneif mir was ich gerne sagen würde.

 

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, Du weiß nur nicht, was Du dazu sagen sollst und läßt es mit nebulösem Gejammer bewenden.

Wieso (und vor allem wie) Filme fern kaufmännischer Überlegungen verfügbar sein sollen, bleibt Dein Geheimnis. Was die Preisanstiege in anderen Bereichen (oder deren Ausbleiben in den letzten Jahren), die es eigentlich früher schon immer gab, mit der aktuellen Preissituation bei Filmmaterial zu tun haben sollen ist genauso nebulöses Zeug.

Ich hoffe, daß andere DS8 Filmer positiver denken als Du (eigentlich nicht so schwierig) und sich wohl schon verbünden würden, um ihr Material auch gegen Geld konfektioniert zu bekommen. Den Vorschlag von saalbau würde ich an deren Stelle mal weiterverfolgen.

Edited by Helge (see edit history)
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Filmtechniker:

Irgendwie ist der Bezug zur H-16 abhanden gekommen. Was war da noch, Mich?

Fomapan R-100 in Bolex EL16: Perfo des Films viel zu weit in der Mitte, dennoch entstanden Aufnahmen mit guter Schärfe und Bildstand.

So war das :)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Mich:

Fomapan R-100 in Bolex EL16: Perfo des Films viel zu weit in der Mitte, dennoch entstanden Aufnahmen mit guter Schärfe und Bildstand.

So war das :)

Schon vor ein paar Tagen hab ich Dich gefragt ob Du die Beobachtung an Foma gemeldet hast und keine Antwort erhalten. Dafür erhalte ich Antworten von Forenten die XXX Foma Filme ohne Probleme verbrauchten, der Tonfall herablassend, beim Lesen wie einer der mit einem Trottel kommuniziert.

Ich reagiere ab sofort nicht auf und nach posts die persönliche Angriffe und Herabsetzungen enthalten (...nebulöses Gejammer etc.). Dieser Thread ist der erste der für mich abgehakt ist.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.