Jump to content

Arriflex 16ST oder SR II ?


tosa
 Share

Recommended Posts

Moin, 

 

eine Frage in die Runde der Wissenden unter euch oder die, die eine fundierte Meinung haben.

 

Ich möchte im Sommer einen Film drehen (sw evtl. Farbe, ca. 10 min). Format 16mm Normal. Ich denke, dass ich mit 300m Material hinkommen müsste.

Meine alte AK16 wollte ich dafür nicht nehmen, sondern eine Arri.

Habe hier zwei schöne Arriflex 16ST, die auch gut laufen.

 

Habe mich aber auch in die Arri 16 SR II verguckt und weiß nun nicht, welche ich nehmen soll.

Ich weiß, dass sie schwerer ist aber sie hat auch Vorteile.

 

Welche würdet ihr nehmen wollen (Preis mal außen vor gelassen)?

Und welche SR würdet ihr dann empfehlen? Ich tendiere da zu SR II HS.

 

Last mal euren Meinungen freien Lauf.

 

cu Tom

 

Link to comment
Share on other sites

Warum die Highspeed-Version? Hast du einen Grund dafür? Die Arriflex 16 Silent Reflex ist, wie die Bezeichnung sagt, ein leises Gerät für Direkttonaufnahme. Die HS laufen meistens nicht ganz so leise wie die anderen. So viel zu diesem Modell

 

Die Arriflex 16 Standard ist eine Kamera mit Objektive-Revolver, eine fürs Fernsehen gedachte Reportage- und Universal-Kamera. Wenn du einen stummen Film vorhast, kannst du dieses Gerät verwenden. Bei der Film-Geometrie sind die Kameras verschieden, die ST positioniert im Perforationsloch +1, wozu nur die Projektoren von Bell & Howell richtig passen. Die SR positionieren +3 wie die meisten anderen Kameras und Projektoren und ernst zu nehmenden Kopieranlagen.

 

Der Rest ist wohl Geschmacks- und Gewohnheitssache. Die ST hat zunächst ein starres Sucherrohr, mit Periskopzusatz wird auch schiefer Einblick möglich. Die ST kann man auch mit Druckluft oder Handkurbel antreiben, sofern man das entsprechende Zubehör besitzt. Die SR laufen nur mit Elektrizität.

Link to comment
Share on other sites

Die Frage ist etwas allgemein... so wie "ich würde gerne mit dem Auto fahren, ca. 30 km. Welches Auto soll ich mir kaufen?".

Im Sommer oder im Winter? Off-Road oder Autobahn? Oder gar Wüste? Wie viele Personen fahren mit? Tankstellenverfügbarkeit? Spritpreise? Budget?

 

Es hängt ganz davon ab ob Du Live-Ton (Sync-Sound) mitnehmen willst oder nicht. Wie viel Budget Du hast. Welche Optiken Du verwenden willst. Moderne Optiken gehen nur in PL-Mount, und bedingen damit eine SR mit PL-Mount (PL-Mount für die 16ST gabs m.W. auch als Nachrüstung nie, nur von P+S für die 35-II). Dafür sind die neueren Optiken natürlich prinzipiell teurer. Besteht Gefahr dass die Optiken beschädigt werden? Wie groß wird das Bild aufgeblasen? Youtube? Projektion? Kino? (Bildstand, Schärfe, Optiken). Wie robust muss die Kamera sein? Drehst Du in sehr engen Bereichen? Die SR ragt als Schulterkamera weniger nach vorne raus. Willst Du aus einem Auto heraus drehen? Die 16ST kannst Du dann mit 120m-Magazin nicht verwenden, da es sonst am Dach innen anstösst. Eine Brauchst Du Zeitlupe? SR HS ist (wie bereits erwähnt) tendenziell lauter. Ein paar Stunden, oder gehts um einen Marsch über Tage hinweg durch die Pampa (Naturfilm) bei dem Du immer wieder mal filmst? Gibts Einschränkungen in der Größe der Kamera (muss sie evtl. in eine bestimmte Rucksackgröße passen?). Muss die Kamera leise sein? Die ST gibts darüberhinaus kaum mit Quarzmotor, läuft also mit digitalem Ton auseinander. Brauchst Du (falls sync-ton) überhaupt Quarz-Ton, oder verwendest Du das Pilotton-System? 16ST gibts prinzipiell mit Kurbel und Druckluft (angeblich auch Federmotor?), hab ich aber noch nie irgendwo angeboten gesehen. Brauchst Du einen eingebauten Belichtungsmesser? Spricht für die SR. Lange Takes oder eher kurze? Kurze Takes sprechen für 16ST mit 30m-Spulen, denn die ST wird mit externem Magazn doch etwas klobig und kopflastig (und ohne Periskopsucher behindert das Magazin tendenziell die Suchereinsicht). Lange Takes sprechen für die SR, da relativ kompaktes 120m-Magazin. Brauchst Du verschiedene Brennweiten? Zoom-Optik ist groß und schwer, und lichtschwächer. (Daher auch die Frage: bei welchen Lichtverhältnissen soll gedreht werden?) Die 16ST hat einen Revolver mit Wechseloptiken, was für viele dokumentarische Situationen sehr hilfreich ist, spart das Zoom (aber nur wenn man das Zoomen während des Filmens nicht als Stilmittel einsetzt). Soll viel aus der Hand und mit langen Brennweiten gedreht werden? Da ist die SR besser, da Schulterkamera prinzipiell besser stabilisiert werden kann. Für die 16ST gibts auch eine Schulterstütze, die aber wieder Platz braucht und unhandlich ist (und nicht sooo gut stabilisiert). An der ST hängt immer noch ein Akku übers Kabel, die SR hat einen On-Board-Akku hinten dran und ist damit von Handling her teils einfacher als die ST, bei der man immer noch den Akku aus der Hosentasche fischen muss wenn man die Kamera ablegt. Hast Du unterwegs die Gelegenheit 122m-Rollen im Wechselsack zu wechseln (bedingt eine stabile, saubere Unterlage)? Falls nein, dann spricht das eher für 30m-Tageslichtspulen, und die gehen in der ST schöner und lassen sich auch im Stehen wechseln. Willst Du in der Kälte (Winter) arbeiten? Die 16SR gibts mit Plastik-Handgriff, bei der 16ST ist der Daumengriff aus Stahl (da Teil des Kamera-Bodys) und wird bei Minusgraden zu einem Eisklotz in der Hand, extrem unangenehm. Welche 16ST hast Du? Hat die eine Stahlbajonettfassung, oder nur die Arri-Stahlfassungen? Welche Optiken hast Du dazu in welchen Fassungen? Wie schnell musst Du Magazine wechseln? Bei der 16SR geht das innerhalb von 5 Sekunden, bei der 16ST dauert das ein Weilchen. Drehst Du als Ein-Mann-Team, oder hast Du jemanden der für Dich Schärfe zieht? Follow-Focus geht bei der 16ST eher schwierig, gab da so ein paar wackelige Lösungen - die richtig stabilen, modernen Sachen gabs nur für die 16SR. Willst Du Filter (3x3, 4x4) verwenden? Das geht mit der 16SR einfacher, fürs 16ST-Kompendium bekommt man moderne Filter kaum. Falls Du einen Video-Assist brauchst (ich vermute mal nein), würde das ebenfalls für die 16SR sprechen. Die 16SR hat eine Offensucher-Automatik, bei der 16ST musst Du wieder von Hand auf "offen" drehen (man hält die Kamera mit rechts, Drehknopf ist hinten rechts am Motor, ist mit der linken Hand etwas eine Verrenkung).

 

Beantworte diese Fragen für Dich, dann weisst Du welche Kamera Du nutzen willst.

Edited by dbx1000 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Danke für die vielen Fragen - die bringen mich schon mal weiter. Ich beantworte sie einfach mal:

 

  • HS - evtl. möchte ich die Zeitlupe nutzen (wollte mir die Option offen halten - aber würde auch ohne gehen)
  •  soll ein Tonfilm werden - möchte auch direkt beim drehen Ton aufnehmen
  • Druckluft/Kurbel uninteressant - drehe mit Akku
  • Opik vorhanden (Angenieux 10-150, Zeiss 10-100, Zeiss 8mm, alles Arrimount) - Zoom wird benötigt als Stilmittel
  • Arri ST hat Stahlbajonett, eine hat Pilottonanschluss, eine Beli
  • Bild bleibt bei 16mm normal, Vorführung Projektor Leinwand max. 6m, Youtube, DVD
  • Kamera muss nicht lange getragen werden, Einsatz auch im Boot ohne Stativ, ich kann sonst vieles auch vom Stativ aus machen
  • Einsatz später auch im Winter 
  • normalerweise 30m-Spulen, 122 aber auch angedacht
  • Wechselsack vorhanden, Tisch in Bulli ebenfalls
  • Magazinwechsel muss manchmal zügig gehen - ist aber zweitrangig
  • follow-focus wäre schön - würde ich gerne einsetzen
  • Videoassist nicht notwendig
  • Einmannteam mit Assistent für Ton 

Na ja, nach den Fragen bin ich mir eigentlich schon sicher, dass ich mit der SR wohl besser bedient wäre. Einziger Nachteil wäre die Größe in meinen Augen.

 

cu Tom

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Nimm die SR.

Auch die HS läuft nicht lauter als die normale Version. Ich rate dir zu einer SR II der allerletzten Bauserie oder gleich zur SR III, die werden derzeit zum Kilopreis verramscht. Tageslichtspulen gehen bei der SR halt nur halbherzig, aufgewickelt werden muss immer auf einen Bobby.

Auch wenn sie nicht so aussieht, sie ist genau so robust wie die alte ST, bietet aber neben dem sehr flexiblen und hellen Sucher auch die Vorteile des Quarzsynchronen Antriebs.

 

Wenns ein Tonfilm mit liveton werden soll, dann scheidet die ST sowieso aus, die Kaffeemühle ist einfach laut, zwar nicht so wie eine 35er aber man hört sie doch, gerade mit dem Zusatzmagazin, bzw dessen Motor wird's manchmal unangenehm.

Link to comment
Share on other sites

Nur noch als Anmerkung: bevor Arri die 16BL als erste selbstgeblimte 16mm-Kamera auf den Markt brachte,

wurden natürlich auch schon mit der 16ST Livetonfilm-Aufnahmen gemacht. Es gab da den sog. "Blimp",  eine

Umhausung, nur ungefähr so groß wie ein Kühlschrank...:-)))

zur SR II - kenn ich noch aus meiner Ausbildung auch mit Arri-Bajonet, aber AUFPASSEN, die alten Optiken von der ST

sind hinten an den Umlaufspiegel angestoßen - CRASH!!!!

zur SRIII - gibt´s sehr häufig als Super 16 Version, sehr interessant für Abtastungen oder evtl. BlowUps,

je nachdem was man mit dem Material vorhat.

Link to comment
Share on other sites

Es gab zu jeder stummen Arri, egal ob ST/M oder die 35er Reihen vor den BL´s einen Blimp, den habe ich bewusst nicht erwähnt, da dieser einfach nicht zu den Anforderungen passt. Groß wie ein Kühlschrank war der auch nicht, der wog "nur" 35 KG und in der späteren Variante 23. Von Gaumont-Kalee gab es sogar einen Magnettonuntersatz zur ST ohne Blimp (dann passte alles nicht mehr rein) haben sich die Engländer damals so gewünscht.

 

Zum HS Fernsteuersatz zur SR II, da gab es den Satz nicht, den gab es nur bei der HS, die hat auch ein anders gelagertes Greifersystem, das der normalen zerlegt sich bei Frequenzen über 90 Bilder nämlich von selbst.

Die Rampensteuerung für 435/SR III habe ich sogar noch, ist aber eine genullte Seriennummer, wird nicht abgegeben etc.

 

Die Optiken gehen nur bis 25mm an der SR, alles drunter ergibt den oben erwähnten Crash, also nur noch Arri-Bajonett verwendbar.

 

Noch ein Hinweis wegen dem Kilopreis (ich werde gerade mit Nachrichten zugeschüttet) Gemessen an dem, was die Neu gekostet hat, als Sammelobjekt ist eine SR III definitiv nicht geeignet, außer man stellt sich mal eben 3000,- ins Regal.

Link to comment
Share on other sites

Tom, laß mich an der Stelle mein Angebot wiederholen, eine Arriflex 16 ST kostenlos zu überholen einschließlich zweier Jahre Garantie. Ich habe selber keine, möchte aber einen Artikel über die Kamera fertigstellen, den ich angefangen habe. Soll später mit Texten zu anderen Kameras zusammen auf einer neuen Webseite als PDF frei zugänglich sein.

Link to comment
Share on other sites

Zu den Optiken: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass auch manche ST-Optiken mit 25mm schon an den Spiegel kommen, weil sie zu lang sind. (ich hatte das bei einer SR-II mit PL / PL-Adapter probiert)

Allerdings funktionieren wohl die meisten ST-Optiken, die für 35mm gedacht waren.

 

SR, SR-II und auch III Kameras sind gebraucht ja recht häufig und auch teils sehr preisgünstig zu finden. Manchmal findet man auch eine SR-III für unter 1000,-, manchmal sogar schon mit Zubehör....

Die ST wird meistens im Verhältnis teurer angeboten. 

 

Ab wann wurde eigentlich endgültig Arri-Bajonett durch PL ersetzt ?

 

Mich

 

 

Edited by Mich (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Hallo TK-Chris, das war natürlich etwas übertrieben mit dem Kühlkschrankvergleich,

aber ich wollte zum Ausdruck bringen, daß der Blimb für die St enorm groß war,

nur für kräftige Studiostative bzw. Dolly einsetzbar...

Und was den HighSpeed Zusatz für die SR II angeht, den gab es schon,

war ein kleiner Kasten, den man mit an den Stativarm schraubte.

Habe wie gesagt selbst damit gearbeitet und wir hatten definitiv keine SR III...

Bin mir jetzt aber etwas unsicher was die 150 fps. angeht... evtl. waren es nur 75...?,

kommt mir aber etwas wenig vor, muß bei Gelegenheit mal recherchieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Filmtechniker:

Tom, laß mich an der Stelle mein Angebot wiederholen, eine Arriflex 16 ST kostenlos zu überholen einschließlich zweier Jahre Garantie. Ich habe selber keine, möchte aber einen Artikel über die Kamera fertigstellen, den ich angefangen habe. Soll später mit Texten zu anderen Kameras zusammen auf einer neuen Webseite als PDF frei zugänglich sein.

 

Danke für dein Angebot. Ich brauche die Arris zur Finanzierung der SR ;)

Die laufen auch beide perfekt.

 

Gibt es eigentlich gute Bezugsquellen für eine Arri SR?

 

cu Tom

Edited by tosa (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb PerfoPeter:

zur SR II - kenn ich noch aus meiner Ausbildung auch mit Arri-Bajonet, aber AUFPASSEN, die alten Optiken von der ST

sind hinten an den Umlaufspiegel angestoßen - CRASH!!!!

 

Heißt das, dass das 10-100 von Zeiss nicht in der Arri SR verwendet werden kann?

 

cu Tom

 

 

Link to comment
Share on other sites

Arri Rental hatte vor einiger Zeit welche auf Ebay eingestellt, ich weis aber nicht, was aus denen geworden ist.

In den Kleinanzeigen gleichen Anbieters war auch eine SR Ausrüstung zu haben, die ging glaube ich für 1500 Euro weg, war aber komplett inkl. Fuji Zoom.

Link to comment
Share on other sites

Das Zeiss 10-100mm wurde oft mit der Arri SR verwendet.

 

Es gibt doch sogar ein Zeiss 10-100mm, dass speziell für die Arri SR / SR-II gebaut wurde. Da steht sogar "nur für Arm SR" hinten auf dem Ring. Dieses Objektiv hat zwei Steuerung-Stifte hinten dran.

Edited by Mich (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb TK-Chris:

Arri Rental hatte vor einiger Zeit welche auf Ebay eingestellt, ich weis aber nicht, was aus denen geworden ist.

In den Kleinanzeigen gleichen Anbieters war auch eine SR Ausrüstung zu haben, die ging glaube ich für 1500 Euro weg, war aber komplett inkl. Fuji Zoom.

 

Ja für den Preis würde ich auch sofort kaufen. ich find so etwas immer nicht ;(

 

Hier mein Objektiv:

 

10-100_arri_01.jpg.15d88f7a87afcad174c59f40265f5e75.jpg

 

cu Tom

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb tosa:

 

Ja für den Preis würde ich auch sofort kaufen. ich find so etwas immer nicht ;(

 

Hier mein Objektiv:

 

10-100_arri_01.jpg.15d88f7a87afcad174c59f40265f5e75.jpg

 

cu Tom

 

 

 

Hat das noch Arri ST-Fassung ?  Ist ja schon ein etwas späteres, aus den frühen 80ern .....  Oder hat es Bajonett ?  Meistens hatten die ja Bajonett.

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Martin Rowek:

 

Wie hoch ist denn der Kilopreis und wo gibt es Angebote?

 

Also bei Ebay habe ich auch keine SR3 gefunden. Wenn ich Chris richtig verstanden habe, meint er mit "Kilopreis" 3 Kilo Euro. Wo es das gibt, wäre aber auch interessant zu erfahren.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.