Jump to content

PerfoPeter

Mitglieder
  • Posts

    171
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Recent Profile Visitors

1,462 profile views
  1. Der Scoptimax ist ein Iscorama der von der Fa. Kempski aus Hannover vertrieben wurde, nachdem die den Vertrieb der Kowa 8z Anamorphoten eingestellt hatten. Wird nur ganz selten angeboten, und überteuert.
  2. Danke für die Infos. Ich hatte es befürchtet. Das Material wirkt wie ein braun viragierter sw-Film, die Kontraste sind aufgrund des noch vorhandenen Schwarz auch ok. Ist bei dem alten Titel auch nicht so störend (obwohl er bestimmt mal knallbunt war - habe da etwas "Die Abenteuer des Robin Hood" im Hinterkopf... schade)
  3. Naja, wie ich eben schon geschrieben hatte, 70 Jahre alter Trailer. Erstaufführung in Deutschland Januar 1951, das müßte schon eine Druckkopie sein. Ich glaube nicht, daß der Trailer nachgezogen wurde, wenn ich mir die Schachtel ansehe (die ist obendrauf sogar noch in Sütterlin beschriftet)... Sonst hätte ich es ja nicht gepostet (den Koshofer habe ich auch schon aus dem Bücherschrank gezogen und nachgelesen, hat sich was mit den "stabilen Farben von Technicolor").
  4. Liebe Leute, habe dieser Tage mal ganz tief unten im Archiv einen 70 Jahre alten Trailer ausgegraben - "Die Liebesabenteuer des Don Juan" - und habe tatsächlich einen Technicolor-Trailer mit monochromen rot-braunen Farben vor mir. Oder irre ich mich da - die graue Tonspur, das Technicolor-Label im Titel? Die Lagerbedingungen können so schlecht nicht gewesen sein, keine nenneswerte Schrumpfung, kein Essigeruch - aber die Farben? Nie im Leben ist der Trailer damals so kopiert worden. Ach so, letzter Einsatz des Trailers war laut Versandkarton 1966, danach eingemottet. Ich muß zu meiner Schande gestehen, daß ich ihn auch nie geschaut habe...
  5. Kann mal ein Admin diese beknackte Diskussion hier schliessen...?
  6. Zumindest die späteren Kinoton mit Lenze FRU laufen sehr zuverlässig, sowohl bei 24 als auch 25. Habe mal mit FP30d und DVCam eine Rolle Klatschkopie direkt von der LW abgefilmt, lief exakt 25 f/s, musste man nix mehr dran machen...
  7. Sorry, dachte du hättest auf den Post von Cremer Claus geantwortet, aber Agfacolor war doch auch eigentlich Negativfilm
  8. Das Logo ist auf Kodak gedreht (siehe neben der Perfo rechts) nur der Print ist Ferrania, also kein Aufnahmematerial. Ferraniaprints sind aber auch häufig gefaded, anders als AGFA...
  9. PerfoPeter

    R.I.P.

    SONNY CHIBA japanische Karate Ikone am 19.08.2021 an Covid19 gestorben zuletzt als Hattori Hanzo in Kill Bill gesehen, unvergessen aber auch als "KIBA der Leibwächter" oder als "Unerbittlicher Vollstrecker"
  10. Ja, sieht gut aus... Nichts desto Trotz ist es mir schleierhaft, wieso man Filmklassiker nochmal dreht, fand schon "Ben Hur" und "Papillon" überflüssig. Was kommt als nächstes - "Spiel mir das Lied vom Tod" von Quentin Tarantino oder "2001" von Christopher Nolan ???
  11. Naja, deshalb ja das Foto. Die deutsche 1991er Fassung ist halt „nur“ Dolby A. Auch wenn bei Imdb was anderes steht.
  12. "Der mit dem Wolf tanzt" ist Dolby A, zumindest die deutschen Kopien. Vielleicht deshalb...?
  13. Auch über ein Jahr später noch aktiv - siehe ebay-Kleinanzeigen: 35mm Dumbo - Schneewittchen - Bambi / sowie div. 16mm Finger weg!
  14. Ich werde es nicht herausfinden können... wie gesagt nur ein Test, meine Projektionsentfernung beträgt normalerweise ca. 5m. Aber der Konverter ist ja vor der Projektionsoptik, da hätte Mr. Wittner wahrscheinlich mittlerweile einige Schadensersatzforderungen am Hals. (daß ich die hama-Scherbe mal für einen einstelligen Betrag aus der Bucht gefischt habe wollte ich eigentlich nicht erwähnen...)
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.