Jump to content
Thomas-fg

DTS6 Player ohne Beakout anschließen / Versuch und Irrtum ;)

15 Beiträge in diesem Thema

 Nachdem ich den Player wie im vorigen Post zu lesen, erfolgreich zum laufen bekommen habe  stehe jetzt noch vor der Herausforderung ihn irgendwie an den CP65 zu bekommen.  Man nehme einen Blazer, ein Original Kabel, und die Automatisierungskarte.  Soweit so gut allerdings fehlen die Break out Karten für den Ton.  Die sollte doch nicht so schwer sein jedoch stehe ich gerade irgendwie auf dem Schlauch.  Ich habe das Manual einen großen Stecker und einen kleinen Stecker.  Nun gilt es die Belegung herauszufinden.  Da Hört es  jetzt leider auf.  Im Manual ist dies abzulesen... aber wo ist die Beleugung  am Stecker ?  Der große am Player hat Buchsen seitig  eine andere Beschriftung als der Stecker.   Selbst wenn ich mit dem Durchgangsprüfer einfach mal versucht die Kontakte durch zu klingeln kommt nichts brauchbares raus.  So schwer kann das doch nicht sein hat jemand noch eine Idee? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den großen Stecker kenne ich nicht, ich vermute, das ist beim 'normalen' DTS6 (ohne 'D') der, der sowohl den DTS-Ton führt, als auch extern den Ton vom Dolby-Prozessor, um geräteintern über die Relaiskarte zwischen DTS und SR/SRD umzuschalten. Da geht also zweimal 6kanal rein und einmal 6kanal raus, plus Steuerung (mutmaßlich auf dem kleinen Stecker).

Was da passiert, kann ich mir zwar denken, aber mir fehlen da die Details, ich habe mich nur mit dem 'D' intensiver beschäftigt und nur ein paar Aspekte des Vorgängers mitbekommen.

 

Bei Film-Tech gibt es zwei verschiedene Manuals für den normalen DTS-6. Da habe ich schnell was drin gefunden:

 

 

- Carsten

 

 

Bildschirmfoto 2019-02-10 um 20.06.34.png

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe vor den Eingang am CP65 doppelt zu belegen. Wenn ich den DA20 aus lasse sollte es kein Problem geben. Die Frage ist was ist was am JM21 .... mit durchklingeln komme ich nicht weiter. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(schau mal oben, da habe ich noch was nachgereicht) Also, über JM11 käme in Standardkonfiguration der Ton vom DA20 in den DTS6 rein. Dieser Ton, oder bei der Wiedergabe von DTS der DTS Ton, verlässt den DTS6 wieder über den JM21 Richtung CP65. Du brauchst also einen Adapter vom JM21 auf entweder die CP65 Anschlussleiste, oder einen Adapter auf den DB25 extern-in Eingang am DA20 (s.u.). Das lässt sich mit Pfostenleisten oder Steckern und ein paar Drähten hinkriegen.

 

Du bist da im Grunde doppelt mit Möglichkeiten versorgt, da sowohl der DTS-6, als auch der DA20 eine Durchschleif/Umschaltmöglichkeit für den jeweils anderen haben. Das Parallelanschließen würde ich lassen, das ist auch bei ausgeschalteten Geräten nicht notwendigerweise nebenwirkungsfrei (beim DA20 schon, siehe unten).

 

Wenn Du im Heimkino keinen Wert auf eleganten automatischen Fallback über alle Formate legst, ist es am einfachsten, den DTS Ton in den Eingang am DA20 zu füttern, und den Ausgang des DA20 08/15 in die Surroundeingänge des CP65. So war das bei uns auch beim 6D realisiert. Beim DTS-6 ohne D war das genau umgekehrt, da lieferte der DA20 seinen Ton erstmal in den DTS-6 und von dort gings weiter zum CP65.

Wenn der DA20 ausgeschaltet ist, schleift er grundsätzlich das Signal an seinem Eingang auf den Ausgang durch (in dem Fall DTS). Für den LFE muss man ggfs. noch eine Brücke im Kabel oder DA20 selbst vorsehen.

 

Ist ein bißchen mühsam, sich das zum ersten Mal alles selbst aus den Manuals zu erschließen, aber in den Manuals und Schaltbildern stecken grundsätzlich alle Infos, die man dafür braucht.

 

An den Buchsenleisten scheint COM/GND an PIN1 anzuliegen, darüber sollte man sich die L/R/C/S/Ls/Rs Signale relativ leicht raustesten können.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achso, und an den Pfostensteckern und -buchsen ist Pin1 üblicherweise mit einem kleinen Pfeil am Stecker-/Buchsengehäuse gekennzeichnet. Bei nicht wie hier gesplitteten Kabeln ist das üblicherweise auch die rote Litze am Flachband. Das ist nun allerdings bei deinem Kabel am JM11, nützt Dir also erstmal noch nix.

Von Pin1 aus kann man dann abzählen am Kabel, also bei JM21 ist PIN1 - GND, und dann ist auf 17 (oder '-4' vom anderen Ende aus) z.B. der Center.

 

-Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du keine Bedienungsanleitung für den 6er? Im hinteren Teil sind die Schalt- und Anschlusspläne drin, auch für den CP65, ich habe mir da auch einen Adapter selbst löten müssen.

Pin1 ist übrigens das Rote Kabel am JM11 (steht aber sogar auf dem Bild, dass Du gepostet hast) von dort aus wird gezählt - Am großen Stecker ist Rot auch Pin1, das war zu Zeiten der richtigen Elektronik Standard bei Flachkabelverbindungen: Rot=1

 

Bei mir geht übrigens der DA-10 (ja, 10) in den DTS6 und von dort dann in den CP. Die Umschaltsignale werden auch durchgeschleift. So habe ich das Fallback SDDS -> DTS -> SR*D -> SR funktioniert sehr gut.

Soll ich bei Bedarf mal ein Bild der Verdrahtung im Rack machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, dann mach ich mal ein Bildchen :) Aber nicht wundern, ich war damals bei der Verkabelung sehr. äh Kreativ, weil ich die Schaltung und Kabelbelegung damals auch nicht wirklich kapiert habe (Schaltpläne lesen war damals noch nicht so meins) ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

large.DSC_0479.JPG.cb0cf98d9ea7aebfed008

 

Das JM11 Kabel geht hier über den Adapterstecker in den Ausgang des DA

 

large.DSC_0476.JPG.b1cdf8f673e09c48a2375

Die Umschaltlogik von DTS und DA am CP mittels eines Break Out Boards (keine Ahnung mehr wie das genau heißt)

 

large.DSC_0477.JPG.32d74b78103658dac9b0f

Der Selbstbauadapter vom JM 21 zum 6-Kanal Eingang am CP65

 

large.DSC_0478.JPG.b7a3ae119253650d2a4d8

Der Eingang am CP, der Subwoofer funktioniert so auch bei DTS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

I think I have the breakoutboards for this.Also I made my own,when connected to a DA20,because the DA20,will revert the CP65,when not running SRD.If you are interested

 

alan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×