Jump to content

Unbekannter Entwicklungstank


Recommended Posts

vor 12 Minuten schrieb Freund.Filmsammler:

Wieviel Entwickler man da wohl hineinschütten muss? 🤔

 

Gar nicht so viel, weil er Film auf der Trommel mit der Handkurbel gedreht wird und dabei immer wieder mit dem Entwickler in der Mulde benetzt wird.

Link to post
Share on other sites

Stimmt. Ich muss mal suchen, in einem Bastelbuch für Dunkelkammergeräte aus der damaligen DDR war ein Maschinchen beschrieben, das so aussieht wie Friedemanns Trockengestell für Schmalfilm, mit einer Wanne drunter, in der der Film beim Drehen auch immer wieder in den Entwickeler taucht. Ähnliches Prinzip.

Link to post
Share on other sites

Meine Versuche mit Zylindern damals (noch vorm HT-Rohr) hatten ein riesiges Problem: Enorme Verschleppung von Chemie. Zwischen Trägerseite und Zylinder bleibt durch den kapillarischen Effekt sehr viel hängen. 
Perforiert man den Zylinder dagegen, braucht man wieder sehr viel Chemie. Dazu kommt, dass die Chemie hier sehr stark oxidiert. 
 

Es gibt übrigens auch eine vollautomatische Entwicklungsmaschine mit so einer Walze. Irgendwo hab ich Fotos, sie ist noch in Betrieb, ich meine in Tschechien. 
 

Ich halte das Prinzip für nicht gut. Selbst ein einfacher umwickelter Holzrahmen in flacher Schale ist m.E. besser. 

Link to post
Share on other sites

Wir hatten in der Schule so eine Maschine für E6. Die konnte auch Mittelformat.

Meine eigenen Schmalfilmentwicklungsversuche hab ich mit etwas ähnlichem, selbstgebastelten probiert, aber der Film hat sich leider gelegentlich überlappt und das hat zu ungleichmäßigen Resultaten geführt. Gesehen hatte ich so ein Gerät einerseits in einem uralten Buch und andererseits in dem Film "Peeping Tom" - er entwickelt in dem Film seine voyeuristischen Aufnahmen selbst.

Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Helge:

Jobo Tank

 

Das erinnert mich an folgenden Veranstaltungshinweis -

 

Super8-Filmseminar im September im Filmhaus Frankfurt e.V., mit u.a. Herrn JoBo himself:

 

https://www.filmhaus-frankfurt.de/Seminar/136/W12-Workshop-Super8-Workshop-Drehen-und-Entwickeln-von-Schmalfilm

 

Beste Grüße

-rvc-

 

Edited by Ray Van Clay (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.