Jump to content
showmanship

Kinoeröffnungen

285 Beiträge in diesem Thema

Manfred - wie muss man sich das mit dieser 'Theke' vor der Leinwand vorstellen, was ist das Konzept? Sehr ungewöhnlich.

 

Wie ist es denn, wenn der Vorhang offen und das Licht aus ist? An der Theke braucht man ja auch etwas Licht, und wenn der Barkeeper mal etwas mixen möchte (Je nach Angebot?) Ich stelle es mir recht ablenkend vor, wenn man hinten in der Loge unterm Balkon sitzt und vorne im Parkett gewuselt wird :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

während des filmes ist die theke dunkel- zwischen dem vorprogramm und dem hauptfilm gibt es 10 minuten pause,

dann wird bedient und bestellt.

vielleicht für viele nicht nachvollziehbar- aber der besucher und wir haben zeit, soviel das wir bis zu 30 minuten vor

dem film einlaß haben und sich dann auch jeder bedienen lassen kann. werbefreiheit im programm hat seine vorteile... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern habe wir das Rex Filmtheater in Wuppertal mit Birdman bei ausverkauften Haus wiederbelebt.

Zunächst nur mit dem grossen Saal, der Kleine folgt ende Februar, nachdem die Schallschutzwand zum Nachbarhaus eingebaut ist.

Und ja, der Vorhang ist (noch) zu kurz...8 Meter bestellt...7,5 Meter geliefert..

Der neue kommt nächste Woche.

bearbeitet von Media-Pro (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, schau dir die Bilder von Dezember an, da siehst du die alten Projektions- Öffnungen.

Beim Rückbau war dort eine FP 30, im zweiten Saal eine Viktoria 5

In den Ecken haben wir dann noch 2 alte Fedis und eine Bauer gefunden.

Alles sehr runtergekommen und verrostet.

Haben alles inkl. der sech (!) Schrieber Gleichrichter dem Wertstoffkreislauf zu geführt, war nichts mehr brauchbar.

Es wahr früher eine sehr steile Abwährsprojektion.

Durch das tiefe Fenster und dem großen Shiftbereich haben wir nur einen Pixelverlust von je 15 auf beiden Seiten.

 

Mit der Clarius Bildwand und 3 KW bei 75% erreiche ich Problemlos 18 FL, 3D ist noch nicht da, wird aber auch schön hell.

Im übrigen kein nennenstwerter Hotspot, da hat sich das bischen mehr für die Bildwand gelohnt.

Bildgröße bei Flat ca. 4,5 x 8, Scope leider nur mit Höhenkasch, da begrenzt durch die Sichtlinien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Frage, das Fenster für den R320 sieht ja nach normaler Isolierglasscheibe aus. ich nehme mal an, da habt ihr dann entspiegeltes Glas eingebaut.

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte auch bei üblichen Floodglas nicht sein. Maximal ein Schattenbild beim Abspann. Das ist aber abhängig vom Winkel Optik/Scheibe. Ich hab für meinen R320 ein fahrbares Untergestell in der passenden 1,25m Austrittshöhe der üblichen 35mm Projektoren geschweißt, indem ich auch gleich die USV untergebracht habe. Staplertauglich ist es auch noch, was das Einladen in den Hänger oder LKW erheblich erleichtert.

Bei euch war wohl die Reduktion des Winkels maßgeblich für die 'Auf dem Boden' Position.

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja richtig.

Und wenn die Optik gewechselt werden muß, kann ich den Projektor ca 1 Meter zurück ziehen, da kommen noch ein Paar Leitschienen drann.

Die USV ist unten im Tonrack gelandet, wird auch beim zweiten Saal so, nur da Untergestell etwas höher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Mehrwert für den Kunden konnte mir der Betreiber auch nicht näher erläutern... (Nur 2k, Low Contrast)

 

Der Mehrwert ist doch eindeutig, er spart 20.000h/3000h=6 Lampenwechsel a 650€. Macht ca. 4.000€ Ersparnis.

Dafür zahlt er ca. 10.000-12.000€ mehr für den Laser und hat etwa ein Drittel mehr Stromverbrauch. Ist doch fair?

 

- Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... abgesehen davon, dass ich auf film-tech Andeutungen eines leichten "bluish picture" gelesen habe, sprich dass das Blau ggü. den anderen Primärfarben zu gesättigt erschien.

Ich werde mich demnächst mal persönlich überzeugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Amberg, Sulzbach-Rosenberg, Burglengenfeld, Schwandorf und Tirschenreuth, in der Oberpfalz gibt's ja eine regelrechte Kinoschwemme...

Und im Herbst kommt noch Neumarkt in der Oberpfalz hinzu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und war nicht auch in Weiden ein Projekt in Planung, welches aber auf Widerstand gestossen ist?

Meine sowas irgendwo aufgeschnappt zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was passiert dann mit den alten Kinos in NM? Ich war vor Ewigkeiten mal dort *räusper* und da gab es noch zwei Kinos, eines war ein ein-Saal Kino (edith sagte mir es war der Rialto-Palast), damals mit Ernemann 9 im Überblendbetrieb… das war um 2003 rum… und das andere war.. bzw hieß damals Bavaria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×