Jump to content

d-mount-Objektive länger als 38mm?


fcr
 Share

Recommended Posts

Aber soweit ich weiss, ist das Schneider 75mm-Objektiv eigentlich eine 16mm-Optik, die ursprünglich mit c-mount produziert wurde? - Vielleicht mache ich mir zuviel Gedanken, aber in meinen Tests sind für 8mm gerechnete Objektive i.d.R. auf dem kleineren Bildkreis hochauflösender als 16mm-Objektive, die man vor 8mm-Kameras schraubt...

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

  • Berthiot Cinor 50 mm, f/3.5
  • Berthiot Tele-Cinor 75 mm, f/3.5
  • Berthiot Tele-Cinor 100 mm, f/3.5
  • Berthiot Tele-Cinor 145 mm, f/4.5
  • Nizo-Anastigmat 50 mm, f/2.8 (Rodenstock?)
  • Rodenstock Trinar-Anastigmat 10,5 cm, f/4.5
  • Meyer Trioplan 3", f/4.5
  • Meyer Tele-Megor 100 mm, f/4
  • Schneider Xenar 45 mm, f/2.8
  • Wollensak Telephoto Cine Raptar 40 mm, f/1.5
  • Wollensak Telephoto Cine Raptar 50 mm, f/3.5
  • Wollensak Telephoto Cine Raptar 50 mm, f/1.9
  • Wollensak Telephoto Cine Raptar 50 mm, f/1.5
  • Wollensak Telephoto Cine Raptar 75 mm, f/4
  • Taylor-Hobson Cooke Kinic 2 inch, f/3.5
  • Cine Ektar 40 mm, f/1.6; S mount, D-mount adapter
  • Kodak Anastigmat 50 mm, f/1.6; S mount, D-Mount-Adapter
  • Kodak Cine Ektar 63 mm, f/2.0; S mount, D-Mount-Adapter
  • Cine-Kodak Telephoto 3 inch, f/4.5; S mount, D-Mount-Adapter
  • Kodak Cine Ektar 102 mm (4 inch), f/2.7; S mount, D-Mount-Adapter
  • Cine-Kodak Telephoto 152 mm (6 inch), f/4.5; S mount, D-Mount-Adapter
  • Elgeet Cine-Navitar 75 mm, f/2.9
  • Elgeet 75 mm, f/2.8
  • Canon 50 mm, f/2.2
  • Canon 75 mm, f/3.2
  • Cine-Arco 75 mm, f/2.8, mit Reflexsucher

Das Zeiss-Tele-Tessar 7,5 cm war mit C- und D-Hinterteil erhältlich. Es gab noch manches Objektiv für 16-mm-Film mehr, das umgefaßt werden kann.

 

1382847346_Kino-Tele-TessarD-Fassungb.thumb.jpg.a842b5debf3fb11ece5a84e73d923400.jpg

 

 

image.png.bbe1d17f9858c0c30cd7abf232b7e055.png

Edited by Film-Mechaniker
Bild (see edit history)
  • Thanks 4
Link to comment
Share on other sites

Donnerwetter, Simon. Du bist wirklich enorm organisiert, was derlei Dinge angeht!

 

Ich habe eine (hoffentlich genug) verwandte Frage: 

Recht neu mir zugegangen und noch ungetestet besitze ich auf der Wetwinkelseite jetzt je ein

- Schneider Cinegon 1,8/6,5mm

- Kern Switar 1,8/5,5mm

 

Rein optisch sieht das Schneider irgendwie beser aus (große, vergütete Frontlinse). Lieber mögen tu ich natürlich das Kern (weil eben Kern, und weil kleiner). Zwei Fragen:

 

1. Sind diese Objektive schon mal verglichen worden, und gibt es einen Schärfe-Gewinner? 

2. Das Switar hat für Super 8 wohl einen zu kleinen Bildkreis (das hat Uwe schon mal ausprobiert), ist der beim Schneider u.U. größer?

Link to comment
Share on other sites

Zur Organisation: Ich führe eine Liste Ciné-Objektive, die ich wie Rohfilmhersteller ein Mal veröffentlichen will. Eine andere, Alle zivilen Filmkameras, gibt es auch. Das obenstehende ist ein Auszug, den ich aktuell gemacht habe. Kine-Film-Labore dazu noch.

 

Die anderen Fragen kann ich nicht beantworten, da muß man ausprobieren. Die Unterschiede werden vermutlich nicht riesig ausfallen.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

 

Recht neu mir zugegangen und noch ungetestet besitze ich auf der Wetwinkelseite jetzt je ein

- Schneider Cinegon 1,8/6,5mm

- Kern Switar 1,8/5,5mm

 

Rein optisch sieht das Schneider irgendwie beser aus (große, vergütete Frontlinse). Lieber mögen tu ich natürlich das Kern (weil eben Kern, und weil kleiner). Zwei Fragen:

 

1. Sind diese Objektive schon mal verglichen worden, und gibt es einen Schärfe-Gewinner? 

2. Das Switar hat für Super 8 wohl einen zu kleinen Bildkreis (das hat Uwe schon mal ausprobiert), ist der beim Schneider u.U. größer?

 

Habe beide Objektive und werde sie morgen mal an der Pentax Q testen und vergleichen.

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Zumindest hat bei mir das Canon 13mm/1.4 das Switar 12.5mm/1.5 als insgesamt bestes d-mount-Objektiv enttthront.

 

Anbei Testbilder mit Offenblende und abgeblendet auf f4:

 

1.5-switar_12.5mm_IGP8212.thumb.jpg.7f8ad39bdd0fe6baa97cc0c24fd748a0.jpg

Switar 12.5mm/1.5 bei f1.5

 

 

1.4-canon_13mm_IGP8219.thumb.jpg.76eb9faeb7b93f017aa6f0af76cca709.jpg

Canon 13mm/1.4 bei f1.4

 

 

 

4.0-switar_12.5mm_IGP8213.thumb.jpg.10851a7d808f19555abb400e7876e868.jpg

Switar 12.5mm/1.5 bei f4.0

 

4.0-canon_13mm_IGP8217.thumb.jpg.20a7f9f099b2ad9bff956919aa51673a.jpg

Canon 13mm/1.4 bei f4.0

Die Sensorgröße der Pentax Q beträgt mit 6,17*4,55mm knapp über Super 8 (5,79*4,01mm) und deutlich über Normal 8 (4,5*3,3mm). Man müsste also das Bild auf 93% seiner Originalgröße beschneiden, um den Super 8-Bildkreis genau abzubilden, und auf 73% für Normal 8-Äquivalenz.

Doch selbst am Normal 8-Bildkreis und abgeblendet löst das Canon an den Bildrändern deutlich besser auf als das Switar:

4.0-canon_13mm_IGP8217-crop.png.1cecf9e0722ee3584abd15a1284c8963.png

Canon 13mm

 

4.0-switar_12.5mm_IGP8213-crop.png.5b63b73131e85dc85e61dca7b45210f6.png

Switar 12.5mm

 

- Wobei natürlich die Frage ist, ob bei 8mm diese Unterschiede überhaupt noch sichtbar bleiben. Die Pentax Q löst ja 12 Megapixel/4K auf. Die optische Leistung dieser kleinen (und alten) Objektive sind schon unglaublich.

 

Edited by fcr (see edit history)
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Sehr cooler Vergleich. Ich frag mich ja auch noch, inwiefern da Serienstreuungen eine Rolle spielen... aber das soll Dich jetzt nicht motivieren, alle Deine Objektive mehrfach anzuschaffen. 🙂

Ich habe gestern übrigens (nach ca. 14 Jahren erfolgloser Suche) ein Tarcus 25mm /1:0,85 erstanden. Noch ist es nicht hier, und es war extrem günstig (zweistellig), daher will ich mich noch nicht zu früh freuen. Hast/Kennst Du das auch?

Scheint fast, als sei so eine Pentax Q das ideale Objektivtestgerät.... 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe alle meine D-Mount und C-Mount Objektive an die Pentax Q adadtiert um sie zu testen. Das ist schon sehr hilfreich. Darüber hinaus habe ich die von Dir angesprochenen Weitwinkel (...und ein Yvar 5,5 Fixfocus) an der H8 und der Yashica 8  genutzt. Ich finde das Cinegon nach meinem sehr subjektiven Vergleich mit dem Kern keinesfalls schlechter...

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hier die Ergebnisse - das Cinegon 6.5mm/1.9 deckt nicht nur einen größeren Bildkreis ab als das Switar 5.5mm/1.8, sondern löst optisch besser auf (obwohl 8mm-Weitwinkelobjektive weiterhin kritisch bleiben bzw. hinsichtlich ihrer optischen Leistungen deutlich hinter den Normal- und Telebrennweiten zurückstehen).

_IGP8244.thumb.jpg.653a6f2da32a66a57b55bc247cab4550.jpg

Switar 5.5mm/1.8, Offenblende

 

_IGP8246.thumb.jpg.2c31e39cdd8e7fb05db916ab803739a0.jpg

Switar 5.5mm/1.8, abgeblendet

 

_IGP8254.thumb.jpg.14975ed2633d62c6e2b116d87458f807.jpg

Schneider Cinegon 6.5mm/1.9, Offenblende

 

_IGP8255.thumb.jpg.e4327ce46f5a647c8d92fdab1f3aed67.jpg

Schneider Cinegon 6.5mm/1.9, abgeblendet

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

P.S.: Habe noch einen Vergleichstest meiner zwei Exemplare des Switar 12.5mm/1.5 geschossen, um die von @F. Wachsmuth angesprochene Serienstreuung auszuschließen. Mit bloßen Augen sehe ich keinen Unterschied zwischen den Testbildern der beiden Objektive.

 

Das bestätigt also die mir weiter oben festgestellten Qualitätsvorteile des Canon 13mm/1.4 (das übrigens auch eine bessere Haptik der Fokus- und Blendenringe hat...).

 

Oder, um @Film-Mechaniker zu variieren, "die Switare stürzen vom Sockel"...

Edited by fcr (see edit history)
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Das Switar 12,5-1.5 ist eine eigentümliche Konstruktion. Ich habe nur eine Grafik, um den Aufbau des Sechslinsers zu zeigen. An anderem Orte* habe ich bereits dargestellt, daß das 9-cm-Leitz-Elmarit anklingt. Apochromatisch korrigiert ist kein Kern-Objektiv. Das etwas jüngere Canon 13-1.4 (1956) ist möglicherweise bereits computergestützt berechnet worden.

 

Die retrofokalen Weitwinkelobjektive wirken so, wie wenn man von vorne durch ein Fernglas schaut. Es sind umgedrehte Fernlinsen, angepaßt natürlich. Schneider ist mit dem Cinegon ein wunderbares System gelungen.

 

*http://forum.mflenses.com/the-kern-c-mount-and-d-mount-cin-taking-lenses-t73926.html#1528887

Edited by Film-Mechaniker
Link (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.