F. Wachsmuth

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    7.898
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    244

Über F. Wachsmuth

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 02.06.1976

Contact Methods

  • AIM
    FWachsmuth
  • Website URL
    http://www.filmkorn.org/

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Hamburg

Letzte Besucher des Profils

2.894 Profilaufrufe
  1. Die Quadratmeterangaben sind für Fotopapier, nicht für Film! Das ist ein himmelweiter Unterschied. Im Papier sind zudem entwicklungsunterstützende Substanzen eingelagert, in der Filmschicht aber nicht. Die Quadratmetermenge lässt mit Sicherheit keine direkten Schlüsse zu. 16 Kassetten pro Liter wäre ca. doppelt so ergiebig wie E6 in Maximalausnutzung. Niemals reicht das Zeug so lang. Außerdem muss man bei Mehrfachnutzung von RA-4 (ohne Regenrierung) mit zunehmendem Verbrauch anders Filtern, das will man bei Film ganz bestimmt nicht. (Nichts fur ungut, Sandro, aber du solltest solche Aussagen erst machen, wenn Du sie selbst wirklich getestet hast. Sonst liest es hier einer nach, glaubt es und versaut sein ganzes schönes Filmprojekt. Das ist wie mit denn Widerstand an der Belibatterie neulich: Teste streng, bevor Du veröffentlichst! Im internet steht schon genug Schrott.)
  2. Die Rechnung ergibt keinen Sinn, Sandro: 30m 16mm hat die vierfache Fläche einer S8-Kassette, nicht die doppelte. Ja, der RA-4 CD ist chemisch ähnlicher. Trotzdem will ich den Direktvergleich mit ECN-2 noch sehen. Steht aber auch schon auf meiner Todo-Liste.
  3. Moin, gern wird es hier (und andernorts) ja so dargestellt, als liesse sich Kodaks Vision-3 Material problemlos in C-41 statt in ECN-2 entwickeln. Dem ist nicht so. Ja: Man bekommt auch bunte Bilder. Aber: Die Qualität und Farbrichtigkeit lässt extrem zu wünschen übrig. Der Unterschied ist auch keineswegs einfach wegfilterbar. Woher ich das weiß? In Deidesheim letztes Jahr habe ich vier Rollen V3500T verfilmt. Zwei davon habe ich in C-41 entwickelt, die beiden anderen Andec überlassen. Allesamt wurden per Wetgateverfahren auf Positiv kopiert. Der Unterschied ist so enorm, dass ich sie eigentlich nicht zusammenschneiden mag! Die von Andec in ECN-2 entwickelten Filme geben Kopien, die wie im Kino aussehen -- sehr feinkörnig, fein durchzeichnet, schwarz ist schwarz, die Farben schmeicheln das Auge. Die Kopien meiner C-41-Filme sind sehr grobkörnig, nutzen die Empfindlichkeit weniger gut aus (mind. 2/3 Blende dunkler), die Schatten sind blaulila und die Hauttöne sehen nach Bluthochdruck aus. Der Farbkipp ist so stark, dass er nicht filterbar ist. Ausserdem sieht man Remjet-Reste, obwohl ich die Filme dreimal durchs Schwammtuch gezogen habe. Ich wollte es nur mal festhalten: Von C-41 Chemie als Ersatz für den ECN-2 Prozess rate ich dringend ab, wenn man nicht explizit "schlechte", experimentelle Ergebnisse wünscht. Zum Scannen mögen sie noch taugen (die Grobkörnigkeit bleibt aber), zur Anfertigung von Kopien sind die absolut ungeeignet. Wer frisches Negativmaterial hat, sollte es auch in ECN-2 entwickeln lassen, dann ist die Qualität umwerfend! (Schade, dass ich den Deidesheim dieses Jahr nicht zeigen kann.. aber das holen wir 2018 nach!)
  4. Jetzt wo Du es sagst, Theseus... Da war doch was. Gescannt wurde alles mit 25p, gedreht nicht. Da müsste ich wohl noch mal ran, aber dazu habe ich jetzt keine Lust. Digitale Bearbeitung ödet mich im Vergleich zu echtem Schnitt einfach zu sehr an. Und ich finde es mit 13 Minuten für Internet eh schon kritisch lang, Tempo anpassen hiesse also, auch noch mal zu schneiden. Da fehlt mir gerade die Muße. Was aber schon praktisch ist: Ein Forent machte mich heute darauf Aufmerksam, dass die Vision 3 Teile viel zu bunt geworden sind. Und da hat er Recht! Da sieht man eben, dass ich nicht gut im Grading bin. Mir ist es aber gelungen, den Sättigungsregler ein paar Punkte runterzuziehen und den Kontrast ein bsischen abzuschwächen. FCPX hat darauf hin gute 4 Stunden rumgerechnet (temporaler denoise, sharpening, gähn) und nun sieht es farblich schon ansprechender aus, finde ich.
  5. Nur um das Thema kurz abzuschliessen: Der E100D sieht nach der minimal verlängerten Entwicklung (halbe Blende Push) durchgehend perfekt belichtet aus. Das beweist auch mal wieder, dass man selbst in gleißendem Schnee bei stahlblauem Himmel mit 100 ASA und XL-Blende filmen kann, ohne einen Graufilter aufzusetzen. (Zumindest mit Kameras, die bis Blende 45 schliessen...). Die 310xl ist nicht ohne Grund so ein beliebter Tausendsassa. :)
  6. Er hat aber auch Recht: 10€ für einen M42/c-Mount-Adapter sind sehr günstig, 5€ für eine Augenmuschel auch.
  7. War auch letztendlich nicht schwer. Nur Mut. Viel ist ja auch nicht zu verlieren, so alte Kameras kosten ja meIst sehr wenig.
  8. So, das hat ein bisschen gedauert, aber gut Ding will ja angeblich Weile haben. In untiger Abtastung bitte an Postion 9'03" spulen, dann kann man 4'40" lang Film sehen, den ich mit der auf Super 8 umgebauten Movex 8 aufgenommen habe (erster Versuch, einen Tag nach vollendetem Umbau). Das Material war E100D (3x10m). Die Belichtungsmessung geschah einmalig per Smartphone-App und wurde dann den Nachmittag über geschätzt. Ich bin erstaunt, was der kleine Fixfocus-Dreilinser dieser Kamera leistet. (Die ersten 9 Minuten sind Vision 3 200T und 500T, aber nicht sonderlich liebevoll gegradet. Da sieht Andecs Wetgate-Kopie doch wesentlich schöner aus.)
  9. Ah, Aufnahmen im Schnee? Kennst Du die "3-S-Regel"? Am Sonne, Strand und Schnee erfordern die Gegenlichttaste. Also dort sollte man 2/3 bis 1 Blende extra draufgeben. Hast Du den Gegenlichtschieber der 310xl gezogen gehabt? Oder sind es Innenaufnahmen? Ich will Dir diese erste Rolle ja so gut wie möglich entwickeln :)
  10. Herzlich Willkommen, Bernhard. Immer schön, wenn es Selbermacher hier her schaffen, und dann noch mit so schönem Bastelplatz. :)
  11. "Preschen" ist bei dieser Maschine wunderbar schweizerisch. (Verzeih.)
  12. Alles super jetzt, Danke Henri.
  13. DS8-Foma kostet 1€ pro DS8-Meter, das sind 7,50€ für eine S8-Kassette. Wieso willst du aufhören, sobald du deine Vorräte da verbraucht hast? Leute, kauft nach! Foma braucht Käufer. Nachher heulen wieder alle wenn Foma aufgibt oder das Kodak-Strohfeuer vorbei ist oder Orwo keinen UN54 mehr gießt oder wasweissich. Sorry, aber ich hab kein Mitleid und kann solches Geheule nicht ernstnehmen, wenn immer nur Geiz-ist-geil gewinnt.
  14. Danke. Das ist für Noris und Eumig zu dünn. :)