Jump to content

Flyer für's Wochenprogramm


zombie

Recommended Posts

Hallo zusammen...

 

Wer von Euch macht denn eigentlich noch Flyer für das wöchentliche Programm?

Eigentlich werden die doch kaum noch mitgenommen...und wenn die am Mittwoch da sind...sind die doch schon am Freitag wieder überflüssig.

Denke die Gäste informieren sich zu 99% ausm Internet .

Die Kosten und auch die für Zeitungsanzeigen kann man sich in den Zeiten auch irgendwie sparen, oder?!

 

Link to comment
Share on other sites

Ja, seh ich genauso. Wir haben bis vor 3,4 Jahren immer Monatsflyer gedruckt, dies aber dann eingestellt.

Unsere Flyer waren immer sehr Schick. Das Setzen haben wir selbst gemacht. Es kostete viel Zeit und der Druck natürlich auch einige €.

Die Flyer landeten, nach der Vorstellungen leider  oft auf dem Saalboden und damit direkt in der Tonne.

Die „Älteren“ haben schon gerne was in der Hand. Der Rest informiert sich mobil über die HP oder den bekannten Portalen..

Mit gedruckten Spielzeiten ist man in der Programmgestaltung halt leider auch unflexibel.

Also wie gesagt bei uns nicht mehr.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb zombie:

Wer von Euch macht denn eigentlich noch Flyer für das wöchentliche Programm?

 

 

Machen wir noch ... A4 schwarz/weiß beidseitig und 2-fach gefaltet. Gedruckt "on Demand" auf unserem Laserdrucker. Nur zur Auslage im Haus zur Orientierung der Gäste.

 

Weiterhin monatliches A4 Programmheft in 4-farb Offset Druck (28-32 Seiten) das dann in größerer Auflage gedruckt und an über 250 Stellen in unsere Stadt ausliegt. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe in einer Branchenveranstaltung mal ältere KinobetreiberInnen kennengelernt, die ernsthaft sich beschwerten, warum Ihnen die Filmvertriebe keine A4 (A3) Plakate mehr lieferten. Um dann herauszuhören, deren einzige Werbemaßnahmen bestanden darin, beim Friseur, im Konsum, an der Tankstelle, im Sportlerheim, usw diese mit einem Aufkleber der Spielzeiten auszuhängen. Auf meine Frage, per Laserdrucker ausdrucken oder zu kopieren, erntete ich ??????. 

Ich vermute, der technische Hochstand dort war eine Olympia Schreibmaschine aus der Gründungszeit des Hauses. 

Und bei solchen Betrieben fand ich noch die typischen Flyer, die mit Programm für den Monat drin ausgelegt wurden.

 

Eigentlich überflüssig, irgendwie auch schade, denn heute 40 Jahre später sind so manche Programmzettel sehr interessant zu sehen. Nur online, das wird zwar nicht vergessen, doch wieder findet es niemand.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb zombie:

Wer von Euch macht denn eigentlich noch Flyer für das wöchentliche Programm?

Eigentlich werden die doch kaum noch mitgenommen...und wenn die am Mittwoch da sind...sind die doch schon am Freitag wieder überflüssig.

Denke die Gäste informieren sich zu 99% ausm Internet .

Die Kosten und auch die für Zeitungsanzeigen kann man sich in den Zeiten auch irgendwie sparen, oder?!

 

Zumindest sollte man die Möglichkeiten kritisch überdenken oder auch das Publikum fragen, was die wollen ...

 

Wir haben den gedruckten Wochenflyer vor einigen Jahren eingestellt - aber zugunsten eines gedruckten Monatsprogramms. Viel hochwertiger, mit allen Filmen, die in dem Monat starten und vor allem mit allen Veranstaltungen (die bei uns sehr wichtig sind). Aber: Ohne konkrete Spielzeiten, außer für Veranstaltungen.

 

Statt die Wochenflyer mit eigenen Verteilern auszutragen wird der Monatsflyer von einer Agentur an 450 Stellen ausgelegt. Unterm Strich mehr Arbeit, die Kosten können besser als früher durch Anzeigenerlöse ausgeglichen werden, und ein erheblich hochwertigeres und langlebigeres Produkt, und auch ökologisch erheblich besser, da das Monatsprogramm auf Recyclingpapier gedruckt werden kann (was beim Wochenflyer wegen der engen Terminschiene nicht ging).

 

Für die Wochen-Spielzeiten gibts einen A5-Handzettel, der mit dem Laserdrucker gedruckt wird - der wird auch von vielen mitgenommen.

 

Link to comment
Share on other sites

Wir drucken selbst, haben uns vor über 10 Jahren mal einen preiswerten OKI A3 Farblaser gekauft, der sich ungeachtet des niedrigen Preises als sehr robust herausgestellt hat, was sicher auch daran liegt, dass er nur einmal alle 1-2 Wochen eine kleine Auflage am Stück druckt und nicht ständig Einzelblätter wie der typische Bürodrucker.

 

Wir drucken allerdings nicht alles in Farbe.

 

Vorteil des Selberdruckens ist eben, dass man bedarfsorientiert drucken kann und nicht soviel Müll produziert. Und wenn mal zuwenig gedruckt wurde, kann man schnell noch 20 Stück nachschießen.

 

Wir werden regelmäßig von Kunden nach Flyern gefragt.

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb carstenk:

Wir drucken selbst, haben uns vor über 10 Jahren mal einen preiswerten OKI A3 Farblaser gekauft, der sich ungeachtet des niedrigen Preises als sehr robust herausgestellt hat, was sicher auch daran liegt, dass er nur einmal alle 1-2 Wochen eine kleine Auflage am Stück druckt und nicht ständig Einzelblätter wie der typische Bürodrucker.

 

Wir drucken allerdings nicht alles in Farbe.

 

Vorteil des Selberdruckens ist eben, dass man bedarfsorientiert drucken kann und nicht soviel Müll produziert. Und wenn mal zuwenig gedruckt wurde, kann man schnell noch 20 Stück nachschießen.

 

Wir werden regelmäßig von Kunden nach Flyern gefragt.

Was für Papier, und in welcher Stärke nehmt ihr ?

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Cremers Claus:

Braucht man da wirklich noch Geld in solche Flyer investieren bei der heutigen Multimediageneration? Ausserdem bietet das Internet ja auch deutlich bessere Informationen zum Programm der Kinos. 

 

Bei Yorck gibt es regelmäßig ältere Mitmenschen die Mittwochs extra ins Delphi Lux laufen um sich den Flyer zu holen.

 

vor 12 Stunden schrieb Maximum:

Es gibt von der Yorck Kinogruppe einen "Wochenyorcker" zum downloaden. Es zeigt das ganze Wochenprogramm in der Übersicht.

 

Das ist das besagte weisse DIN A4 Blatt das auch in allen Yorck-Kinos ausliegt

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.