Jump to content

Klimaanlagen-Einstellung


macplanet
 Share

Recommended Posts

 

Hallo allerseits,

 

darf ich mal in die Runde fragen, wie Ihr Eure Klimaanlagen (für die Säle) einstellt?


Man ist da ja immer in einem Spannungsverhältnis zwischen sehr unterschiedlichen Publikums-Ansprüchen (von Leuten, die sich nur bei 18 Grad wohlfühlen bis zu denen, die panische Angst vor Klimageräten haben und bei jedem Luftzug sofort Erfrierungen ausbilden). Dazu kommt die enorme Auswirkung auf den Stromverbrauch ...

 

Wir arbeiten folgendermaßen:

- Bis 24 Grad im Saal wird nicht gekühlt (es sei denn, es ist auffallend schwül)

- Von 24 bis ca. 30 Grad kühlen wir auf 24 Grad

- Ab ca. 30 Grad 6 Grad unter Außentemperatur

 

Wie macht Ihr das?

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb macplanet:

Wie macht Ihr das?

 

Aktuell ist +24 für alle Säle voreingestellt, der Saaltemperaturfühler gibt entsprechende "Info" und die Steuerung hält diesen Wert. Da unsere Säle Außenwände aus 1,20 Meter Schwarzwälder Buntsandstein haben, dauert es einige Zeit, bis Außenwärme überhaupt einziehen kann. 

Link to comment
Share on other sites

Ist bei uns auch so....wir haben 1,20m dicke Wände, da unser Gebäude 1870 gebaut wurde. 

Es braucht schon einige Wochen "Hitze" bis sich der Saal dann aufheizt. Vergangenes Wochenende hatten wir 36 Grad Außentemperatur. Im Saal knapp 24 Grad und angenehm.

Im Zweiten Saal stellen wir die Klima auf 23 Grad ein...Sie kühlt dann runter auf angenehme 21 Grad.

Link to comment
Share on other sites

zwischen 23 und 26 ist in der Regel ok  wichtiger empfinde ich das  die Saal Luft nicht zu feucht ist (trockene Hitze empfinden die meisten als angenehmer) ich bin aber auch der Meinung das es irgend wo ne norm oder technische Vorgabe zu dem Thema gibt ( müsste zuhause mal in den unterlagen schauen hab irgendwann mal meinen shk Techniker gemacht vor Urzeiten)

 

Edited by Talamon (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Kinobetreiber:

Es braucht schon einige Wochen "Hitze" bis sich der Saal dann aufheizt. Vergangenes Wochenende hatten wir 36 Grad Außentemperatur. Im Saal knapp 24 Grad und angenehm.

 

Wird das bei diesen Temperaturen nicht trotzdem ruckzuck warm im Saal durch die Frischluftzufuhr?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb daveangel:

 

Wird das bei diesen Temperaturen nicht trotzdem ruckzuck warm im Saal durch die Frischluftzufuhr?


Nein, das klappt erstaunlich gut. Und der Punkt mit der Feuchtigkeit ist wichtig - unangenehm ist vor allem die feuchtschwüle Hitze. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb preston sturges:

 

Aktuell ist +24 für alle Säle voreingestellt, der Saaltemperaturfühler gibt entsprechende "Info" und die Steuerung hält diesen Wert. Da unsere Säle Außenwände aus 1,20 Meter Schwarzwälder Buntsandstein haben, dauert es einige Zeit, bis Außenwärme überhaupt einziehen kann. 


Ganz so dick sind unsere Wände nicht - aber richtig, die Säle sind ziemlich träge. Leider auch in die andere Richtung: Ich hab neulich mal damit experimentiert, die Lüftung in den kältesten Stunden von 6 bis 8 Uhr morgens laufe zu lassen (um energiesparend zu kühlen) - das bringt auch bei 12 Grad Außentemperatur einen kaum messbaren Abfall der Temperatur im Saal. 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb macplanet:

Leider auch in die andere Richtung: Ich hab neulich mal damit experimentiert, die Lüftung in den kältesten Stunden von 6 bis 8 Uhr morgens laufe zu lassen (um energiesparend zu kühlen) - das bringt auch bei 12 Grad Außentemperatur einen kaum messbaren Abfall der Temperatur im Saal. 

 

So ähnlich halten wir es auch, allerdings öffnet bei uns das Putzteam im großen Saal ab ca. 7 Uhr die beiden gegenüberliegenden Notausgänge und läßt frische kühle Luft hinein. Kostet nichts und bringt gefühlt schon etwas ...

Link to comment
Share on other sites

Luft selbst hat keine große Wärmekapazität. Wenn die Saalsubstanz erstmal durchgewärmt ist, kriegt man sie nur mit ein bißchen nächtlicher Aussenluft kaum maßgeblich runter, bzw., die kleine nächtliche Temperaturabsenkung wird über den Vormittag schnell wieder aufgeholt. Außerdem fängt man sich bei sommerlichen Temperaturen schnell mal Schimmelprobleme im Saal ein (eher kein Problem, wenn zusätzlich noch ne brauchbare Klimalösung am Start ist).

 

Bei uns wäre das eher ein Problem, wenn wir einen höheren Wärmeintrag hätten, also z.B. wie im Multiplex im Sommer mehrere Vorstellungen am Tag mit hunderten von Leuten. Das bekommt man ohne aktive Klimatisierung nicht mehr raus. Solange die Nächte noch einigermaßen für Ausgleich sorgen, ist es bei uns Abends immer etwas angenehmer als draußen. Trotzdem würde man gerne etwas entfeuchten.

 

Meine private Split-Klima stelle ich immer nur ganz knapp unter meine jeweilige Akklimatisierungstemperatur. An richtig heißen Sommertagen werden da selbst 27 Grad noch als 'kühl' empfunden. Sobald man einen kühlen Luftzug im Saal spüren kann, kommen die Proteste.

 

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

@Daveangel, 

Also bei uns ist es tatsächlich so, dass, bei großer Hitze "außen" ins der Regel der Kinobesuch auch sehr übersichtlich ist. 

Ich lüfte an heißen Tagen clever, bedeutet, ich lüfte auf voller Stufe die komplette Nacht. Das Kino kühlt sich somit runter. Morgens um 7 Uhr bin ich dann wieder vor Ort und 

mache die Lüftung aus. Dann kommt man ganz gut durch den Tag...Hat man natürlich 140 Leute drin...bringst irgendwann nichts mehr, denn jeder Kinobesucher strahlt ja auch wärme ab, zum anderen drückt es natürlich trotzdem irgendwann rein...

 

Habe mir bereits auch für den großen Saal Angebote für eine Klimaanlage geholt. Zum einen über Decken Kassetten zum anderen über "Split-Geräte".- Die Deckenkassetten sind schon irrsinnig teuer, die Split-Geräte gehen aber auch schon ordentlich ...Da ich aber "nur" der Pächter im "Denkmal-Geschützten" Gebäude bin, fasse ich auf eigene Faust, diese Sache erstmal nicht an.. ich geh mal davon aus, dass sowas auch genehmigungspflichtig Wäre vom Denkmalschutz, denn die haben mir schon die Farbe der Holztüren für Neuanstrich usw. vorgegeben...

Link to comment
Share on other sites

Also bei uns sind die Säle in der Regel auf 22,5°C eingestellt. Je nachdem ob es Filme mit speziellem Publikum gibt, wird auch mal mehr eingestellt. Rentnerkino z.B. läuft immer mit 24,5°C. Grundsätzlich läuft die Klima eine Stunde vor dem ersten Filmbeginn an, und geht zeitgleich zum letzten Film Ende aus.

Im Foyer ist das eigentlich auch so wenns nach unserem Chef geht, jedoch reicht die Zeit nicht aus um das ausreichend zu kühlen. Daher läuft die aktuell 24/7. Haben aber auch eine 300m² Fensterfront, und bis die Klima um 13 Uhr anläuft wie geplant ist halt schon ziemlich warm dann. Hatten 2019 übern Sommer hinweg konstant über 28°C im Foyer, eher noch mehr, nur die anzeige ging nicht weiter als 28.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.