Jump to content

Größter / Schönster Saal


Recommended Posts

Hallo Uto!

Vielen Dank für die Blumen. :oops:

 

..aber mal ganz ehrlich Es gibt doch einige schönere Kinosäle als unseren. Das Apollo 1 ist ein typischer Saal(Umbau) der End-70ger. Spontan als schönste bzw. beeindruckenste Säle fallen mir da im Moment nur Delphi Palast bzw. Zoo Palast Saal 1 in Berlin ein.

 

Ein frohes Weihnachtsfest euch allen noch!

Link to post
Share on other sites

Gefallen ist Geschmacksache (es ist wirklich nicht schlecht - wir gehen da gerne hin) in Hessen / Frankfurt:

 

Cinestar Metropolis mit 300m² Hessens größte Leinwand mit 650 Plätzen (eigentlich ein paar mehr Sitze aber dafür gleich zweimal, d.h. Kino 5&6) mit bequemen, französischen Luxussesseln und 10% Kuschelsitze sind im Kino verteilt.

 

 

.

Link to post
Share on other sites

Was ist denn der Unterschied zwischen "meiner Meinung nach der schönste" und "gefallen"? Ist jedenfalls in meinem Beitrag gleichzusetzen.

 

Der größte Saal Münchens dürfte einer des Mathäsers sein mit 829 Plätzen. Aber über meine Meinung zum Mathäser an sich (auch in Sachen Schönheit) brauche ich nicht viele Worte zu verlieren.

 

Und schließlich ist auch der Begriff Saalgröße relativ zu sehen: ist die Anzahl der Plätze, Leinwandgröße oder etwa Raumgröße bzw. -volumen gemeint?

Link to post
Share on other sites

Meine größten/schönsten Säle sind leider alle bereits Vergangenheit...in Wien gibt es für mich kein "aaaaaaahhh"-Erlebnis mehr in den vorhandenen Kinosälen.

Das Apollo A (vor der Zerhüttelung) war mein Lieblingssaal, gefolgt vom Tabor.

Heutzutage müßte ich nach Graz, ins Royal fahren, um einen wirklich tollen Saal genießen zu können, wobei dort auch schon alles "verkralt"(Architekt Kral ist der Haus- und Hofarchitekt der Constantin/Cineplexx-Kette), der Saal auch nur mehr ein Schatten seiner selbst ist.

Das Wiener Gartenbau ist für mich (extrem ausgedrückt) ein zigfach vergrößertes "Admiral" - ein Schlauch, in dem CO oder 70mm nur in den vordersten Reihen wirklich zu genießen ist. Natürlich ist es in sich ein erhaltenswertes architektonisches Werk, wobei die Fördersummen, die hier fließen, für mich nicht akzeptabel sind.

Link to post
Share on other sites

also für mich ist ein schöner grosser saal mit flair das

"grosse haus des scala kino´s" in hof

 

401 plätze, davon loge 120, mit toller bühne und der saal hat den flair seit über 70 jahren und ist im art-deco stil eingerichtet. wer schon mal bei den hofer filmtagen war hat den saal sicher kennengelernt und festgestellt der schönste festivalsaal. nähere siehe http://www.scala-hof.de/index3.php?content=kino&typ=1

 

grösse der elinwand ist 13 x 5,50 meter

Link to post
Share on other sites
Hallo!

Mit den Größten Sälen meine ich die Sitzplatzanzahl, nicht die Fläche der Leinwand oder anderes.

Grüße

 

P.s.: Ich war noch nicht im mathäser aber was ist denn da so "schlecht" dran?

 

ums kurz zu sagen: nicht kinowürdig... ist zwar groß, aber wenn man sich den teppich und die sessel mitlerweile ansieht... so a la "reinigung alle 10 jahre" schade eigentlich ;(

da gibts noch andere kritikpunkte, aber die soll jeder für sich entdecken.

 

das gloria gehört ja mitlerweile auch zum {M} aber da macht man alles richtig, also gehts auch anders! (irgendwie komisch)

Link to post
Share on other sites
P.s.: Ich war noch nicht im mathäser aber was ist denn da so "schlecht" dran?

 

Ich auch nicht. Früher war es wohl ein richtig tolles Premierenekino, wurde dann abgerissen und als Filmpalast mit Fluhafenflair und (wie man so hört) mieser Mitarbeiterbehandlung wiedereröffnet und ist seitdem für Arthouse-Mitarbeiter tabu (ungeschriebenes Gesetz).

Link to post
Share on other sites
Hallo Uto!

Vielen Dank für die Blumen. :oops:

 

..aber mal ganz ehrlich Es gibt doch einige schönere Kinosäle als unseren. Das Apollo 1 ist ein typischer Saal(Umbau) der End-70ger.

Naja, kann gut sein, ich geb auch zu, ich hab relativ wenige Kinos besucht. Ich komme auch zuwenig aus unserer Betonkiste raus :D Nur wenn man bei einigen Sälen die ich kenne in den Sessel reinsetzt und dann sich fragt: "Ist es das Sitzpolster oder die Körperausdünstungen der Kinobesucher der letzten 30 Jahren der auf meinen jetzigen Sitzplatz ausgelassen hat?" :?

Der hat für mich nicht den Titel "schönstes Kino" verdient.

Link to post
Share on other sites

In Deutschland definitiv die "Schauburg" in Karlsruhe.

 

Europaweit meiner Meinung nach das "Grand Rex" in Paris.

 

Aber der beste Saal den ich je gesehen habe war in Toronto, Kanada, im

"Paramount Theatre".

 

 

Leonard

Link to post
Share on other sites

Aus Berlin an verbliebener Schönheit zu nennen:

 

ZOO PALAST Saal 1

PASSAGE Saal 11

CINEMA PARIS

FILMPALAST BERLIN

KINO INTERNATIONAL

ZOO PALAST Saal 1 4 ("Atelier")

BABYLON West - Saal A

COLOSSEUM Saal 1

BABYLON Ost - Saal 1

 

Besonders groß sind:

 

RADIO CITY MUSIC HALL (New York)

REX (Paris)

EMPIRE - Saal 1 (London)

 

 

Schöner, größer und besser als alles Heutige waren natürlich Säle aus den 1910er und 1920er Jahren. :wink:

P.S.: Schade um den MATHÄSER-PALAST. Flughafenflair ist ja nun überall dort, wo grosse Ketten Kinos betreiben. :cry:

Link to post
Share on other sites

Auf die Größe eines Saales allein kommt es m.E. nicht an. Vielmehr sollte er möglichst authentisch das Flair und den Stil aus der Zeit seiner Eröffnung wiederspiegeln. Dies kann selbst dann noch zutrfffen, selbst wenn der saal durch bauliche Veränderungen wie z.B. Abtrennung des Balkons nicht mehr 100% dem Urzustand entspricht.

 

In diesem Sinne z.B. einen herzlichen Glückwunsch zum 70jährigen Geburtstag an das Schloss (1) in Heidelberg:

Schloss_HD_Saal.jpg

Auch wenn insbesondere die Gestaltung der Decke auf die Nazizeit zurückzuführen ist auch heute noch ein beeindruckender Saal, wenn auch "nur" noch mit kanpp 300 Plätzen. Die 6 großen Ausgangsdtüren mit doppeltem Flügel sind mit ins Holz eingelassenen Intarsien versehen, Messingknäufe sind ebenso original vorhanden wie die an den Wänden befindlichen Kandalaber.

 

Das Rex (1) in Pforzheim befindet sich, abgesehen vom abgetrennten Hochparkett, auch heute immer noch im erfreulich gepflegten Originalzustand seit der Eröffnung 1953 (Architekt: Theao Preckl).

PFORZHEIM%20RexSaal1a.jpg

PFORZHEIM%20RexSaal1.jpg

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.