Jump to content

MJs Vorverkauf


UlliTD
 Share

Recommended Posts

  • Replies 89
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Laut unserem Theaterleiter sollte Reservierung bei diesem Film verboten sein,Karten dürften nur im Vorverkauf oder direkt verkauft werden.Trotzdem auch Stornierungen wegen Krankheit!!!! :?:

 

Bei euch verboten. Generell aber erlaubt.

Manche Kollegen machen auch bei New Moon keine Reservierungen.

Es macht auch keinen Sinn, 6 Wochen im Voraus zu reservieren, weil dann wird keine einzige Reservierung so abgeholt, wie sie gemacht worden ist, und die Quote, die gar nicht geholt werden, steigt enorm.

Link to comment
Share on other sites

Also bei uns läuft er sehr bescheiden es besteht wenig bis überhaupt kein Interesse, obwohl der Film ganz gut gemacht ist.

Das Thema ist wohl schon ausgereitzt,komisch das immer alle meinen es gibt keine Plätze mehr für den Film.

Und das traurige bei nur einem Saal man darf nichts dazuspielen :(

Am liebsten würde ich ihn nach einer Woche absetzen.

Bin ja mal gespannt ob der 2012 besser zieht als Jacko,obwohl gescheiter ist man immer erst hinterher :lol:

Link to comment
Share on other sites

ja.

ist die frage - grade als einzelhaus - ob man den stress eines zweiten filmes dazu auf sich nimmt, oder einfach mal ne woche die freizeit zwecks erholung steigert...

bzw.

sich dann einfach die zeit für diverse arbeiten nehmen kann, die im kino so anstehen könnten, zu denen man sonst nicht kommt, weil ständig besucher da sind....^^

Link to comment
Share on other sites

Schräg. Da hat die Verknappungsmaschinerie von Sony wohl erstmal gut funktioniert. Ich vermute, für den Großteil des Publikums ist die Geschichte einfach durch, und dann gibts halt noch die kleine unbelehrbare Hardcore-Fangemeinde. Bin mal gespannt, ob wir unsere Reservierungen loswerden kommende Woche.

 

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

hat mir gerade ein Kunde erzählt, dass im fernsehen berichtet worden ist, dass This is it doch länger als 2 Wochen in den Kinos bleiben soll, wegen der grossen Nachfrage?

Wo den bitte ist die so gross, bei mir nicht.

 

Habe ich selber heute morgen auch im Radio gehört.

Das wundert mich aber auch nicht.

In der Provinz tut sich der Film doch sehr schwer , allerdings scheint in den Großstädten der Film sehr gut zu funktionieren.

Link to comment
Share on other sites

Aus der dpa-Meldung:

 

"In Deutschland sahen seitdem bereits 185 000 Zuschauer den Streifen, der es laut Media Control bis auf Platz eins der Kino-Charts schaffen könnte. Mit Spannung wird das Einspielergebnis am kommenden Wochenende erwartet."

Quelle: http://www.zeit.de/newsticker/2009/10/3...2841634xml

 

Hört sich nach einem Film mit dem bekannten "Großstadtgefälle" an. Bei der Kopienzahl hätte eigentlich eine 0 an die Zuschauerzahlen gehört.

Link to comment
Share on other sites

Ja, den Bericht bzw. ggf. einen ähnlichen habe ich auch gesehen... oder war es gelesen? ...

 

Wobei das schon mit Spekulationen begründet wurde.

 

Mit angeblichem Beispiel eines anderen Filmes... welcher war das noch gleich? ...

 

Aber wenn diese Strategie so effektiv ist, dann würde sie schon auf andere Filme angewendet worden sein... (Was mir als Einzelhausbetreiber durchaus recht wäre, denn den ein oder anderen Film würde ich gern nur 2 Wochen spielen wollen, statt drei....)

 

Aber die Begründungen klingen so, als wäre - um ein Beispiel zu bringen - KeinOhrHasen nur deswegen so erfolgreich geworden, weil er mit relativ wenigen Kopien gestartet ist, um dann großflächig eingesetzt zu werden...

 

Ein wenig Absurd - meiner Meinung nach.

 

Eine Begrenzung der Spielzeit auf zwei Wochen mag durchaus ein paar wenige Besucher dazu bringen, jetzt schon rein zu gehen, wenn sie sonst vielleicht erst in der dritten/vierten Woche gegangen wären, ich kann mir aber nicht vorstellen, daß das ausschlaggebend ist für die Entscheidung und die Ursache.

Link to comment
Share on other sites

Ja, das ist bei mir auch die krasseste Differenz ever zwischen Anrufen und der Angst vor ausverkauftem Haus und tatsächlicher Auslastung....

 

Nebenbei:

MJ ist in meiner Statistik nun einen Platz nach oben gerutscht, weil ja jetzt der Sonntag dazugekommen ist *smile*

 

Trotzdem nicht sooo berauschend.

 

Ich bin mal auf die Nielsen-Zahlen gespannt!

Link to comment
Share on other sites

Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen!

 

Bei uns ist der Anteil an nicht abgeholten Reservierung um einiges größer als der Anteil der verkauften Karten.

 

Heute war wenigsten in den Mittagsvorstellungen etwas mehr "Andrang" immerhin 3-stellig heute.

 

Aber allgemeinen besteht bei unseren Kunden die Vermutung, dass es gar keine Karten mehr geben würde...

Link to comment
Share on other sites

 

Dann hattest du keinen Speed Racer :D

 

Der war gut :lol:

 

Aber genaugenommen, bin ich froh, daß wir z.B. damals aus Speedracer durchaus gelernt haben. Da hatte ich ein sehr sehr zwiespältiges Gefühl im Bauch und wir haben halt eher wegen des Verleihs einfach mal zugesagt.

 

Bei MJ hatten wir ein ähnliches Gefühl im Bauch und ich bin froh, daß wir zu den vorgebenen Bedingungen nicht eingesetzt haben.

Ein Einsatz, den wir für sinnvoll erachtet hätten, wäre vielleicht in Frage gekommen, aber sicherlich kein Einsatz wie sich der Verleih das hier vorstellte oder erwünscht hätte. Jetzt zu den Ferien das halbe Programm abwürgen um dann MJ rauf und runter vor schlecht ausgelastetem Saal zu spielen... ne, danke.

 

Im Übrigen war meine Theorie mit den zwei Wochen, daß man vor allem künstlich Druck aufs mögliche Publikum ausübt, um alle reinzubekommen, bevor sich rumspricht, daß man den Film eigentlich nicht gesehen haben muß.

Link to comment
Share on other sites

hat mir gerade ein Kunde erzählt, dass im fernsehen berichtet worden ist, dass This is it doch länger als 2 Wochen in den Kinos bleiben soll, wegen der grossen Nachfrage?

 

Also in den USA wird der Film also nun bis Ende November laufen: http://www.zeit.de/newsticker/2009/11/1...2863760xml

Dann könnte man also Anfang Dezember das zweite Vorhaben auch vergessen und den Film doch noch überraschend vor Weihnachten auf den Markt bringen.

Link to comment
Share on other sites

 

Dann hattest du keinen Speed Racer :D

 

Der war gut :lol:

 

Aber genaugenommen, bin ich froh, daß wir z.B. damals aus Speedracer durchaus gelernt haben. Da hatte ich ein sehr sehr zwiespältiges Gefühl im Bauch und wir haben halt eher wegen des Verleihs einfach mal zugesagt.

 

Bei MJ hatten wir ein ähnliches Gefühl im Bauch und ich bin froh, daß wir zu den vorgebenen Bedingungen nicht eingesetzt haben.

Ein Einsatz, den wir für sinnvoll erachtet hätten, wäre vielleicht in Frage gekommen, aber sicherlich kein Einsatz wie sich der Verleih das hier vorstellte oder erwünscht hätte. Jetzt zu den Ferien das halbe Programm abwürgen um dann MJ rauf und runter vor schlecht ausgelastetem Saal zu spielen... ne, danke.

 

Im Übrigen war meine Theorie mit den zwei Wochen, daß man vor allem künstlich Druck aufs mögliche Publikum ausübt, um alle reinzubekommen, bevor sich rumspricht, daß man den Film eigentlich nicht gesehen haben muß.

 

Da ja nun viele von einem Erfolg von MJ ausgegangen sind, hast du da ein feines Näschen gezeigt.

Wer hätte das gedacht.

Wenigstens zur 2. Woche nur eine Nachmittagschiene ausreichend.

Da ist Sony etwas entgegenkommend.

 

@Robert

welcher Film hat bei euch den Einsatz von MJ verhindert?

(ich nehme an, in der Annahme dieser Film würde mehr Besucher machen als MJ?)

Link to comment
Share on other sites

Ja, bei uns läuft er auch schlecht.

Die Besucherzahlen im Ganzen sind wohl ganz ok (geschätzte 550.000-600.000 seit Mittwoch laut inside-kino), aber durch die große Kopienzahl verteilt es sich großzügig.

 

Vielleicht hat man bei Sony mal durchgerechnet und festgestellt, dass nach 2 Wochen die Umsätze noch nicht reichen. Also schnell verlängern, damit in Woche 3 noch ein paar Verirrte den Weg ins Kino finden. (Weil es ist doch DAS Kinoevent des Jahres! :lol: )

Link to comment
Share on other sites

Na es ist nicht unbedingt ein Film, wegen dem wir Jackson nicht so viel Platz einräumen wollten ... das hätte wohl zwei Nachmittagsfilme gekostet wie Wickie und Oben-3D ... die machen in der Summe leicht das was Jackson am Nachmittag gemacht hätte. Und unsere Abendfilme waren eigentlich auch alle fast voll am WE - dementsprechend kann auch ein Jackson den Saal nicht mehr als voll machen.

 

Das Stadt-Land-Gefälle ist ja überhaupt mal wieder rekordverdächtig ...

das 6,5-fache beim Durchschnitt der höchsten Ortsgrößenklasse im Vergleich zur niedrigsten!

Bei der Päpstin haben wir da gerade mal den Faktor 2.

Link to comment
Share on other sites

 

Da ja nun viele von einem Erfolg von MJ ausgegangen sind, hast du da ein feines Näschen gezeigt.

 

Das war eher mein Bauch *g* - und nicht mal nur meiner ... alle, die bei uns in die Programmplanung involviert sind, haben nein gesagt.

 

Wobei ich durchaus auch an einen Erfolg von MJ geglaubt habe - in der Großstadt! Aber wir planen ja schließlich UNSER Programm und wir KENNEN UNSER Publikum.

Das ist das Entscheidende, was die Verleiher gelegentlich allzu gerne vergessen. :wink:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.