Jump to content

DCP erstellen...


REPTILE
 Share

Recommended Posts

hi,

 

ist jetzt natürlich schwierig die Ursache festzustellen. Wenn kürzere DCPs funktionieren, liegt ja die Möglichkeit nahe, das der Festplattenplatz ausgegangen ist?

Ist das Ausgabeverzeichniss komplett leer?

Link to comment
Share on other sites

Festplattenspeicher ist genug vorhanden und das Ausgabeverzeichnis ist komplett leer. Hab es aus der Not heraus einfach nochmal getestet und diesmal hat er mir eine MXF Datei mit 13 GB erstellt aber die restlichen Dateien weggelassen. Sehr seltsam!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bezieht sich zwar nicht auf die hier behandelte Software......

Hat sich schonmal jemand das neue "Plug-In" für Final-Cut-Pro von Qube-Cinema angeschaut? Das Produkt heisst "XPort".

Man kann sich auf der Webseite von Qube-Cinema eine Test-Version runterladen und sofort loslegen (Voraussetzung natürlich ein Mac mit FCP)

Würde mich interessieren was die hier Anwesenden dazu denken.

 

tomtomdigital

Link to comment
Share on other sites

Mal ausprobieren. Preis liegt 'merkwürdigerweise' exakt beim Preis von Quvis Wraptor (das neuerdings auch wieder gepflegt wird), was ebenfalls an Final Cut Studio/Compressor andockt.

 

Für kommerzielle Produkte vergleichsweise bezahlbar. Auch wenn man FCS noch dazu braucht, aber das wird ja in der neuen Version auch quasi für kleines Geld 'verramscht'.

 

Wann das sinnvoller ist als DCPC - keine Ahnung...sicher ist Xport oder Wraptor für den gelegentlichen Einsatz immer noch zu teuer und setzt auch mehr Vorwissen in Bezug auf FCP und Compressor voraus. Auch wenn die eine oder andere Version von DCPC mal etwas hakelt, bietet es trotzdem einen vergleichsweise direkten Weg zum DCP. Ausserdem muss man natürlich für die beiden Pakete auch erstmal nen Mac haben.

 

 

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Ich habe soweit alles ausprobiert. wenn ich die Bilder selber erstelle und dabei die Formate BW (1998 x 1080 Pix) und CS (2048 x 858 Pix) benutze klappt alles bei 2D einwanfrei - mit 3D habe ich noch nicht angefangen. Nur habe ich bei den Frames die von einem DVD-Trailer stammen, keine Möglichkeit gefunden die Bildgröße richtig zu konvertieren. Muss ich hier tatsächlich mit einem Bildbearbeitungsprogramm die einzelnen Frames bearbeiten? Bei 4 min. sind das etwa 7000 Frames... Ich verwende folgende Programme: XMedia Recode, FoxTab AVI Converter, Cinema Package Creator, VirtualDub.

 

Hier das Originalbild:

post-80353-0-25193600-1306325067_thumb.jpg

 

Und hier das geänderte Format:

post-80353-0-35425200-1306325122_thumb.jpg

 

Das gefällt mir so nicht. Gibt es ein Programm das die beiden schwarzen Balken aus den Frames entfernt?

 

Ich denke an die Möglichkeit die DVD bzw. BlueRay-Trailer bei den Klassikern einzusetzen da es hierfür ja kaum noch welche gibt.

 

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Ich musste mich durch VirtuelDup erst durch kämpen - meine Englischkentnisse sind nicht die besten.

 

Das war das Originalframe aus der DVD-Datei:

post-80353-0-71079800-1306361788_thumb.jpg

 

und hier das fertige Bild im CS-Format.

post-80353-0-23086500-1306361956_thumb.jpg

 

Ich bin der Meinung, das man hier den Unterschied zwischen 16:9 und CS kaum noch erkennen kann. Ich werde Morgen nach der Vorstellung mal einen Probelauf mit dem fertigen Trailer machen.

 

Zur 3D Herstellung noch eine Frage. Wie Bestimme ich den D-Effekt. Beispiel der Buchstabe "A" soll Hinten im Bild, "B" mittig im Bild und "C" Vorne im Bid erscheinen. Wie muss der Unterschied zwischen dem frame fürs rechte und linke Auge sein.

 

Jörg

Muster1120c.bmp

Link to comment
Share on other sites

@ aficionado: Danke für die Erklärung.

 

Aber mir ist ein kleines Problem aufgefallen. Spielt man den Originaltrailer der DVD von der HD ab läuft er Einwandfrei. Spiele ich aber die daraus gefertigte DCP ab, ruckelt der Trailer bei der Bildwiedergabe. Der Ton ist einwandfrei. woran könnte dieses liegen? hat jemand schon Mal soetwas gehabt?

 

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Meinst du die Wiedergabe auf dem PC? Das es dabei ruckelt wäre nicht verwunderlich, da die Wiedergabe sehr viel Rechenleistung benötigt (viel mehr natürlich als die Wiedergabe einer DVD).

 

 

Ja - aber das muss eine fehlerhafte Wiedergabe gewesen sein. Denn nun läuft er ruckelfrei auf dem PC. Auf den Server lade ich die Datei nach der Vorstellung. Ich habe einen AMD Dualcore mit 2x4 GHz, 8 GB RAM und Win7 Ultimo 64bit, HD (nur zur DCP Erstellung) 500GB

 

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Das Problem kenn ich. Mit dem Stereoscopic Player läufts mal ziemlich Geschmeidig, mal ist es ziemlich am ruckeln...trotz aktivierter Hardwareunterstützung.

 

Aha, also liegt's am Player. Den Stereoscopic Player verwende ich auch.

 

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Hallo DCP-Fachleute,

 

ich will einfach nur ein DCP Standbild (DIA) erzeugen, was mein Doremi server erkennt.

 

Habe das mit dem DCP creator versucht, habe dazu ein 1998 * 1080 Tif benutzt.

 

Das Programm hat dann 2 Dateien erzeugt eine .PCM und eine J2KS, die J2KS kann ich mir im Easy DCP Player anschauen und funktioniert auch.

 

Wenn ich sie nun beide auf ein USB Stick ziehe und meinen Doremi Server füttern will erkennt der die Dateien nicht.

 

Weiß jemand was da bei mir falsch läuft, für Tipps wäre ich sehr dankbar.

 

 

Viele Grüße

 

Chris

Link to comment
Share on other sites

Ja das fehlen ein paar Datein... evtl. Programm nicht richtig Installiert.

 

Oder nicht alle 6 Dateien kopiert. Diesen Fehler hatte ich zu Anfang gemacht und wunderte mich, dass der Dolremi die Daten nicht annahm.

Link to comment
Share on other sites

Hello,

 

I'm having some problems with making a MPEG DCP.

 

I used DCP Creator and outputted a mpeg dcp from a 25fps mpeg HD file. My setting in DCP creator were MXF interop (other setting were unchecked).

I outputted the DCP with succes and putted it on a USB and went testing in a cinema with a Doremi DCP-2000. The DCP was corretly detected when ingesting on the doremi.

 

When playing the dcp for the first time i directly mentioned a delay in the video(audio was playing first). When the dcp was playing on, the delay was getting worse. When i checked the length of the dcp, the doremi mentioned 11.56 min.

The original video file was something like 11.23 min. Because the delay was getting worse i think the doremi played the DCP at 24 fps which wil delay the video every second with 1 frame. And with a video track of 11.23 min. the total delay at the end of the track will be something like 28 sec.

So i think the doremi played my dcp as 24 fps and the audio as 25 fps. The original footage is 25 fps.

 

I think i need to check or define something in DCP creator to work with 25fps MPEG video?. Maybe i need to check the SMPTE UL and video/ audio alignment option?. But i don't want the doremi play the audio as 24 fps. I want the doremi to play video and audio at 25fps.

 

Someone can help with this?.

 

(I'm a dutch film operator so sorry for my english my german is not as good)

 

With regards,

Tim

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich meine damit, dass vorläufig mangels Quelle, Einsatzmöglichkeit und Komfort wohl niemand einen 'richtigen Film' damit konvertieren wird.

 

- Carsten

 

Dann werde ich wohl der Erste sein, der einen richtigen Film komplett konvertieren wird - sofern es bisher noch niemand getan hat. Ich denke da an den Kultklassiker " The rocky Horror Picture Show" . Die 35mm Kopie, die wir zu letzt hatten, war leider Stellenweise stark Beschädigt - Unscharfes Bild, Laufstreifen und Störungen im Ton. Deshalb bin ich ernsthaft am überlegen, ob ich diesen nicht für den Server von DVD konvertiere. Das werden zwar viele Stunden Arbeit werden - aber da wir den Film regelmäßig zur Weihnachtszeit spielen wollen wäre diese eine Alternative. Zusätzlich hätten wir dann den größten Saal (188 Plätze) dafür zur Verfügung - Letztes Jahr hatten wir mit nur 2 Vorstellungen über 300 Besucher bei dem Film. Seht hier das Ergebniss: http://www.facebook.com/Capitol.Herford?sk=wall#!/media/set/?set=a.174942872544725.36959.119563478082665

 

 

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Tips,

 

mein Problem hat sich gelöst.

 

Habe den DCP Reg.Cleaner drüberlaufen lassen und danach DCP Creator neu installiert,

jetzt läufts super.

 

Danke nochmal an alle!

 

Viele Grüße

Chris

Link to comment
Share on other sites

Dann werde ich wohl der Erste sein, der einen richtigen Film komplett konvertieren wird - sofern es bisher noch niemand getan hat. Ich denke da an den Kultklassiker " The rocky Horror Picture Show" . Die 35mm Kopie, die wir zu letzt hatten, war leider Stellenweise stark Beschädigt - Unscharfes Bild, Laufstreifen und Störungen im Ton. Deshalb bin ich ernsthaft am überlegen, ob ich diesen nicht für den Server von DVD konvertiere. Das werden zwar viele Stunden Arbeit werden - aber da wir den Film regelmäßig zur Weihnachtszeit spielen wollen wäre diese eine Alternative. Zusätzlich hätten wir dann den größten Saal (188 Plätze) dafür zur Verfügung - Letztes Jahr hatten wir mit nur 2 Vorstellungen über 300 Besucher bei dem Film. Seht hier das Ergebniss: http://www.facebook.com/Capitol.Herford?sk=wall#!/media/set/?set=a.174942872544725.36959.119563478082665

 

 

Jörg

 

Och es sind schon viele komplette Filme damit gemastered worden. Ich selbst habe für div. kleine produktionen Filme gemastered. Aber auch die Software selber wird der einen oder anderen Firma/Verleih genutzt. :)

Link to comment
Share on other sites

 

So i think the doremi played my dcp as 24 fps and the audio as 25 fps. The original footage is 25 fps.

 

I think i need to check or define something in DCP creator to work with 25fps MPEG video?. Maybe i need to check the SMPTE UL and video/ audio alignment option?. But i don't want the doremi play the audio as 24 fps. I want the doremi to play video and audio at 25fps.

 

 

Have you selected 25fps ?

post-80023-0-46520100-1306519533_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

hä? Da fehlt mir jetzt der Zusammenhang zwichen Text und Bild??

 

die Frage bezieht sich auf das Bild in deiner letzten Antwort für Tdevrij

 

http://www.filmvorfuehrer.de/uploads/monthly_05_2011/post-80023-0-46520100-1306519533_thumb.jpg

 

Handelt es sich bei dem Bild nicht um den Cinema Package Creator? Wenn dass der Fall ist, habe ich es falsch verstanden. Gibt es den Cinema Package Creator in einer neueren Version als 1.4.3.7, damit er auch j2k Bilder annimmt?

 

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.