Jump to content

Probleme NEC mit Masterimage und Doremi Serv.


weddy82
 Share

Recommended Posts

servus kollegen,

heute morgen lief avatar in 3d bei uns auf NEC Proj. mit Masterimage und Doremi server,.......

mitten im Film kam dann im unteren Drittel der Leinwand ein durchgezogener grüner Streifen ungefähr eine Hand breit

 

 

hat jemand sowas schonmal erlebt???

 

unser Techniker weiß im augenblick auch nicht so recht was los is Informationen an NEC geschickt mal abwarten aber wenn jemand was weiß bitte schreiben danke!!!

Link to comment
Share on other sites

servus kollegen,

heute morgen lief avatar in 3d bei uns auf NEC Proj. mit Masterimage und Doremi server,.......

mitten im Film kam dann im unteren Drittel der Leinwand ein durchgezogener grüner Streifen ungefähr eine Hand breit

 

 

Tippe auf eine Macke im Video-Board des doremi ...

Link to comment
Share on other sites

kann möglich sein habe jetzt error und system.log an NEC bzw unseren Techniker geschickt mal abwarten aber die Temperatur aufn mainboard im Projctor is auch viel zu hoch 45-47 grad........

naja wir haben den leuten gesagt den Film gibt es nur mit Streifen heute, viele gehen trotzdem rein ich würde aber irre werden :-)

 

war ürbrigens nicht nur bei avatar sondern auch bei der Werbung und Alice.......

Link to comment
Share on other sites

Die Temperatur wundert mich auch ein wenig. Bei uns wurde vor der Installation gesagt, dass wir nicht mehr als 28° im Vorführraum haben sollten. 30° wäre so die Grenze, falls das durch einfache Absaugung nicht möglich ist, muss eine Klimaanlage eingebaut werden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo ChrisL,

 

in der Tat.

 

Die von Dir genannten Temperaturwerte sind korrekt.

 

In manchen Häusern in Südeuropa wird das zwar ein wenig locker gesehen (abgesehen von den Plexen die alle Top sind), aber früher oder später wird man es merken.

 

Ebenfalls ist die Temperatur bei den 3D Systemen zu beachten. Da sind schon so manche ZScreens o.ä. bei Nichtbeachtung der Herstellerangaben (Temp. Werte) den "Tod in Venedig" gestorben.

 

Auch die Brenndauer des Kolbens sollte gemäß Herstellerangaben beachtet werden, aber das kennt man ja auch schon aus der analogen Welt. Hier kann auch Nils von dem führenden Kolbenhersteller gute Hinweise geben. (Ich hoffe ich darf Nils jetzt loben ,-) )

 

Also lieber frühzeitig austauschen.

 

 

 

Hier noch ein Bericht aus der Chemnitzer Morgenpost, einem sicherlich angesehenen und gutem Blatt:

 

 

Quelle:

http://www.sz-online.de/Nachrichten/Che...id-2414572

 

Mittwoch, 17. März 2010

(Chemnitzer Morgenpost)

 

3-D-Panne: Kinofans mussten in die (explodierte) Röhre gucken

 

 

CHEMNITZ - Stellen Sie sich vor, es gibt nur ein 3-D-Kino im gesamten Regierungsbezirk - und das ist kaputt. So geschehen in den vergangenen Tagen im CineStar in der Galerie Roter Turm in Chemnitz. Aber die Besucher können aufatmen, ab heute soll alles wieder laufen.

 

 

Große Enttäuschung bei rund 3000 Kinobesuchern, die das einzige 3-D-Kino der Region stürmen wollten. Seit Freitag flimmerte im Kino 8 kein 3-D-Film über die Leinwand, weil die Technik kaputt war. „In dem 3-D-Projektor war vor der 17-Uhr-Vorstellung ein Xenonkolben explodiert und ein Spiegel kaputtgegangen“, erklärt CineStar-Chef Bernd Karnatz (50). Auf den neuen Spiegel, ein Spezialteil, das aus München besorgt werden musste, musste das Kino bis gestern warten.

 

Von dem Projektorausfall waren die beiden Kassenschlager „Avatar“ und „Alice im Wunderland“ betroffen. Bernd Karnatz: „Insgesamt sind 14 Vorstellungen ausgefallen.“ Entschädigt wurden die Besucher mit Popcorngutscheinen oder Freikarten. Und für bereits gekaufte Karten gab es das Geld zurück. „Wer wollte, konnte sich die Filme auch in 2-D anschauen“, so Herr Karnatz.

 

Nachdem der neue Spiegel endlich da war, werkelten die Kinomitarbeiter, um den Projektor wieder zum Laufen zu bringen. Ab heute sollen die Filme wieder laufen - in allen Dimensionen.

Link to comment
Share on other sites

Vorausgesetzt, die Meldung stimmt: 14 ausgefallene Vorführungen wegen eines Spiegels... Bei einem angenommenen Umsatz von 8 Euro pro Kopf à 3000 Zuschauern ein Umsatzverlust von 24.000 Euro. Wie auch in der mechanischen Welt, empfielt es sich, das ein oder andere Ersatzteil auf Vorrat anzuschaffen.

Link to comment
Share on other sites

Null Mitgefühl.

Sollte sich nach über 50 Jahren Xenonkolben in Filmprojektoren rumgesprochen haben, dass die Dinger - wenn auch selten- gerne Puff machen. Natürlich wenn Mans am Wenigsten brauchen kann...

 

Finde ich ja übrigens sensationell, dass sowas eine Zeitungsmeldung wert ist :-)

Link to comment
Share on other sites

Hab mir nochmal das Bild angesehen und hab jetzt doch noch einmal zweimal geschaut.

 

Also entweder ist der Kolben platt, oder aber derjenige der diesen in der Hand hält, hat mit seinem Leben eigentlich schon abgeschlossen.

 

Null Gesichtsschutz, Null Schutz für Hände und Körper.

 

So kleine Splitter können sehr weh tun!!

Link to comment
Share on other sites

Ein Ersatzspiegel und ein Reservekolben sollten schon im Haus sein, allein, weil dann das Regenschirmprinzip gilt. :wink:

 

Ist es ein grosses Problem, einen Ersatzspiegel einzubauen und auszurichten ohne grossartiges equipment?

 

Claus-Dieter

Link to comment
Share on other sites

Ein Ersatzspiegel und ein Reservekolben sollten schon im Haus sein, allein, weil dann das Regenschirmprinzip gilt. :wink:

Ich wollte mir den Spiegel als Ersatzteil bestellen. Für den NEC Projektor kostet ein Ersatzspiegel allerdings ca. 3.500,-- Euro. Das war mir dann doch zu viel totes Kapital.

 

Weshalb es allerdings von Freitag bis Dienstag dauert, einen Spiegel von München nach Chemnitz zu schaffen, verstehe ich nicht. Wenn da so viele Vorstellungen ausfallen mußten, hätte ich den Spiegel kurzerhand in München in ein Taxi packen lassen.

 

Vielleicht hatte ihn die Kinotechnikfirma auch nicht auf Lager?

Link to comment
Share on other sites

EIX hat folgendes geschrieben:

Ich wollte mir den Spiegel als Ersatzteil bestellen. Für den NEC Projektor kostet ein Ersatzspiegel allerdings ca. 3.500,-- Euro.

3500 Euro für den NEC-Spiegel? Das ist allerdings wirklich eine arge Hemmschwelle. Verstehe, wenn man da Hemmungen hat. Na ja, irgendwann erblindet ein Spiegel und muss ausgetauscht werden, dann kann man wenigstens so einen Altspiegel für Notfälle bunkern.

Hat jemand die Ersatzteilpreise für (Digital)-Spiegel von Christie oder Kinoton?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.