Jump to content

Frage zu Super 8 Kasetten


anulutk
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

was ich vergessen habe, zu der Lampe zu schreiben: Gerade, wo du jetzt mit dem Filmen anfängst, ist es wichtig, dass du deine Ergebnis zuverlässig beurteilen kannst. Das geht mit der richtigen Lampe viel besser als mit einer, die zufällig auch in die Fassung passt, aber ein viel zu dunkles Bild erzeugt. Nicht, dass du nachher die Fehler beim Film oder der Kamera suchst... Es ist dann ggf. auch leichter für uns, dir zu helfen.

Link to comment
Share on other sites

Der Lüfter, der da hoffentlich noch original in deinem Projektor verbaut ist muss ständig laufen, mindestens immer, wenn auch - je nach eingestelltem Betriebsmodus (Einfädeln / Projektion) - die Lampe an ist! Meistens läuft der Lüfter aber immer, sobald sich der Motor für den Filmantrieb dreht, da er oft auch über diesen angetrieben wird. Das kannst du ja überprüfen, indem du guckst, ob Luft aus den Lüftungsöffnungen herauskommt, sobald die Lampe an ist.

Was bei der derzeit falschen Lampe wohl noch nicht so ganz schlimm wäre, wäre bei der dafür vorgesehenen Lampe eine Katastrophe, die wird ja sehr heiß. Nicht nur für den Projektor und die Lampe selbst, auch für den Film wäre das schädlich.

 

Je nach Modell, darf man auch nicht einfach mitten im Film die Projektion stoppen. Die Lampe wird dann zwar ausgeschaltet, die vorhandene Hitze genügt aber, um den Film trotzdem sofort durchzubrennen. Auch ein eventuell vorhandener Standbildmodus ist nicht ohne. Da wird dann zwar ein Filter vorgeschwenkt, aber ich habe manchmal den Eindruck, dass der Film trotzdem Schaden nimmt.

Link to comment
Share on other sites

Das Set ist jetzt gekommen.

Dadurch das alles nur in einem Papierbrief war ist die Verpackung der Kassette etwas gequetscht.

 

Die Zeitungen sind aber sehr gut gemacht es hat sich wirklich gelohnt.

post-80712-0-37607700-1309628171_thumb.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Was meinst du mit "Leerlaufspannung"?

 

Die Spannung, die beim Einschalten des Projektors und ggf. beim Einfädelvorgang an der Lampe anliegt, oder meinst du damit die Spannung, die im Leerlauf des Trafos (also bei theoretisch voll eingeschalteter, aber abgesteckter Lampe) am Lampensockel anliegt? (Letztere müsste ja eigentlich etwas höher als 12V sein...)

Link to comment
Share on other sites

Genau, ich habe das Leuchtmittel herausgenommen und die Spannung an den komtakten gemessen.

 

Wenn die Spannung aber schon ohne last so gering ist dann ist sie ja mit noch geringer.

 

Aber wenn die Spannung geringer ist hält die Lampe dafür länger...

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ja, das stimmt schon, dass die Lampe dann länger hält, aber 2,5 Volt weniger sind schon eine andere Größenordnung. Grundsätzlich sagt man z.B., dass schon 5% Unterspannung die Lebensdauer der Lampe verdoppeln (oder ver-1,5-fachen?), das wären hier dann noch 11,4 V. Bei nur 9,5 V wird die Lampe allerdings sehr ineffizient (=merklich dunkler) und die Lichtfarbe ändert sich zu stark ins Rötliche.

 

Aber wann genau hast du die Spannung gemessen? Als der Projektor im Projektionsmodus war (also die Lampe voll eingeschaltet gewesen sein müsste)?

Link to comment
Share on other sites

Kann mal bitte jemand bei seinen Projektor messen?

Ich denke aber der Projektor ist nicht kaputt, weil was soll da schon kaputt gehen ich meine da sind ja keine ISs und andere Digital Sachen verbaut.

 

 

 

Ich Plane jetzt auch schon die Belichtung der Kassette. Mir sind aber zwei Sachen aufgefallen als ich mir das Kassettenfach näher angeschaut habe.

 

1. Der Stift welcher die Filmempfindlichkeit abließt lässt sich kaum bewegen

 

2. Wo zu dienen diese drei Kontakte auf dem zweiten Foto?

post-80712-0-19215500-1309973500_thumb.jpg

post-80712-0-43330600-1309973540_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Das Fach sieht ja ziemlich vergammelt aus -soll da wirklich noch ein guter Film rein ? Das Blech mit den drei Spuren ähnelt einem Tonkopf -kann es aber nicht sein.

Da die Kassette selbst keinen Elektrokontakt enthält, die Kamera üblicherweise auch ohne Kassette läuft, kann ich mir nur vorstellen, dass die Kassette dieses Metallteil uU an einen anderen Kontakt -verdeckt- drückt -uU für Belimesser oder Rückspulfunktion für Überblendung ... oder sonst was ...

 

Ernst

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Die Frage ist doch eher, ob du ihn belichten könntest. So wie ich das der Beschreibung entnehme, ist das kein Umkehrfilm, sondern ein Positivfilm, also einer, auf den - korrigiert mich ggf. - ein Negativ kopiert wird, das dann eben als Positiv für die Projektion sichtbar wird. Die Entwicklung ist dann wohl noch eine eigene Sache. Benutz doch erstmal einen neuen Film, den Ektachrome 100 D hast du ja schon...

 

Jörgs Vorschlag mit der Canon 310 XL ist genau richtig. Nimm die und sammel erstmal Erfahrungen. In einem Nebenthread wollte jemand eine ungetestete Kamera mit selbstbefüllten Kassetten benutzen. Das hat nicht ganz funktioniert und keiner weiß nun warum, denn beides (Kassette und Kamera) war wohl ungetestet.

Link to comment
Share on other sites

Genau zum Testen wollte ich diesen Film nehmen, weil er ja nicht viel kosten würde.

Man sieht leider auch nicht viel auf dem Foto.

Bei Wikipedia habe ich gelesen das Positiv Filme eine niedrigere empfindlichkeit haben, könnte dass ein problem werden?

 

Könnte den jemand eventuell für mich kaufen und denn Film dann zu mir schicken lassen, weil ich noch nicht 18 bin und deshalb auch nicht bei Ebay bin?

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.