Jump to content

Utschke

Mitglieder
  • Posts

    446
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Everything posted by Utschke

  1. Ja, vielleicht liest er ja mit und kann auch einen Tipp geben. Es ist übrigens Fomapan, der sich mittlerweile zu meinem Lieblingsfilm gemausert hat. Wer den Umbau der Kamera gemacht hat, weiß ich nicht. Kein Typenschild zusätzlich angebracht. Die Kamera hat allerdings einen Revolver mit C-Mount-Anschluss. Gab es diesen auch bei der H8? Dachte immer, da wäre ein D-Mount verbaut. Ich werde beim nächsten Versuch die Kamera soweit wie möglich abkleben und nochmals testen.
  2. Danke für die Infos. Also die Blitzer sind nicht wirklich rhytmisch. Mal kommt 60cm keiner vor - dann wieder in kürzerem Abstand. Und tatsächlich alle mitten auf der Perfo. Das erstaunt mich halt. Bei der Zweitbelichtung nehme ich die Spule heraus und wende sie vor einer Lampe. Hatte bisher diese Probleme noch nicht. Und nein, die Kamera hatte ich nicht im Service - wollte das erstmal so testen. Beim Wenden der Spule war für mich alles in Ordnung. Schön straff gewickelt. Falls es aber an der Kamera liegen sollte, müsste der Lichteinfall tatsächlich durchs Objektiv kommen, oder? Sonst wäre doch mehr belichtet worden?
  3. Den Film habe ich in der Spirale entwickelt. Diesen Fehler hatte ich bis jetzt (mit anderen Kameras) noch nicht...
  4. Hallo Leute, gestern habe ich meine Neuwerbung gestestet: Eine Bolex H8 Doppelsuper 8. Nach der Entwicklung habe ich mit Schrecken festgestellt, daß in losem Abstand immer wieder Lichtbliltze vorhanden sind. Über den ganzen Film. Immer in Höhe der Perforation. Hättet Ihr einen Tipp für mich, wie ich diesen Fehler abstellen kann?? Gruß Uwe
  5. ...keine Produktion heisst keine Einnahmen. Das Crowdfunding-Geld wird wohl mittlerweile auch verbraucht sein. Oje. Trotzdem: Viel Gück, manchmal werden Träume wahr.
  6. Also für mich übersetzt: Benutzung kompliziert und funktioniert noch nicht richtig :)
  7. Hallo in die Runde. Habe jetzt zum zweiten Mal in kurzer Zeit, kaputte Festplatten bekommen. Fuhren immer ein paar mal nur kurz hoch - klack - und dann war Feierabend. Zum Glück rechtzeitig bemerkt und durch einen klasse Service Ersatz bekommen. Kommt das bei Euch auch ab und zu vor? Was mich generell wundert: Die Versandkoffer sind meist unverschlossen, bzw. unverklebt. So kann doch jeder die Platte entnehmen und evtl. Unfug damit anstellen. Gruß Uwe
  8. Zur Beruhigung: Auf Nachfrage bei Foma wurde mir mitgeteilt, daß auch weiterhin DS-8 Material auf der 30m Tageslichtspule erhältlich sein wird. Eine Ende der Produktion dieser Konfektion ist nicht vorgesehen. Gruß Uwe
  9. Danke für den Link. Sehr interessant. Auch heute noch. Klasse sind die Tipps ab Seite 245 (Vorführung und Programm). Am Besten gefällt mir dieser Satz hier: "Ferner richte man es so ein, daß die Zuschauer niemals die weiße Wand zu sehen bekommen." Ein Plädoyer für den Kino-Vorhang! Gruß Uwe
  10. Für Filmsammler wird übrigens eine wichtige Frage nicht beantwortet: Sind die Farben rotstichig??? :)
  11. Dies ist zwar kein Kinofilm - hat mich aber in den 80ern schwer beeindruckt... Paul McCartney im Vorführraum :) Gruß Uwe
  12. Das mit dem Staub ist mir auch aufgefallen. Weisse und schwarze "Flecken". War also eine Positiv, daß von einem ungereinigten Negativ gezogen wurde... Warum das Negativ wohl mit Staub kopiert wurde?
  13. Interessante Geschichte.... Und irgendwie wird einem auch wieder die Bedeutung von analogem Filmträger bewusst. Ob sowas auch mit irgendwelchen im Keller deponierten Speichersticks funktioniert hätte?
  14. Mal was anderes: kann man am Filmmaterial erkennen, ob tatsächlich frisch gegossen?
  15. Und dann irgendwie verwunderlich, daß bei dem Versender mit dem "W" alle paar Wochen das Super 8 Material ausverkauft ist...
  16. ...und irgendwann kommen ein paar ehemalige Kodak-Mitarbeiter und produzieren den 100D, wartets mal ab :)
  17. Danke, aber die bleichen ja nicht mit Peroxid und Zitronensäure, ausser ich hab da jetzt was übersehen.
  18. "Polypen: Wildwuchs der Nasenschleimhaut": Ja, wenn man damit Filmen könnte, das wär was :)
  19. Ich hab das mal vor ein paar Monaten getestet. Mi Kodak Tri-X (Die 15m Stücke, die auch viele hier im Forum mal in Ebay ersteigert haben). Hab das nicht hinbekommen. Zuerst versuchsweise mit Caffenol, dann mit richtigem Entwickler. Bei beiden Versuchen ernüchterndes schwarzes Filmmaterial dabei erhalten... Falls das aber bei jemanden funktionieren sollte, wären die Entwicklungs- und Bleichzeiten hochinteressant.
  20. Aber wenn schon, dann nur im 600m Betrieb...
  21. Von vielen Verleihern gibts ja auch keine Aushangfotos mehr. Die sind mir persönlich wichtiger als die Aufsteller. Ein gut gestalteter Schaukasten hat doch auch was. Aber auch das ein aussterbendes Detail im Kino...
  22. Wenn du Platz hast, würd ich sie erstmal selber lagern. Im Augenblick gibt es noch viel zu viele 35mm Projektoren. Das wird sich aber irgendwann mal wieder ändern. Und vielleicht steigen die Preise ja dann wieder ein wenig an...
  23. Ich erinnere mich gerne an den Agfa Economy Pack. Da waren 3 Super-8 Kassetten inklusive Entwicklung für 39.-- "richtiges Geld" zu haben. Das wären heute wohl schlappe 20 Euro...
  24. Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, daß das DCP gelöscht und nicht mehr vorhanden ist. Das wäre ja fast so, wie wenn man ein früher ein Negativ nach der Kinoauswertung zerstört hätte und fortan nur noch Super 8 Kopien bei Wiederaufführungen ausgeliefert hätte. Was spielen denn die Fernsehanstalten im Normalfalle ab? Die Bluray oder bekommen die auch ein DCP? BTW: Auch mir fallen Rechtschreibfehler immer erst nach dem Absenden auf.... Deshalb plädiere auch ich für eine längere Bearbeitungszeit.
  25. Einer der Vorteile des digitalen Kinos wird durch diese Vorgehensweise von manchen Verleihern wieder aufgehoben. Kann es wirklich sein, dass manche DCPs gelöscht werden? Das kann ich mir bei den heutigen Speicherpreisen nicht recht vorstellen. So wirklich unendlich groß sind die Filme ja auch nicht... Das Ganze wäre für mich nur verständlich, wenn schon zur Herstellung des originalen Kino-DCPs eine Bluray gedient hätte... :)
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.