Jump to content

Utschke

Mitglieder
  • Posts

    446
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Everything posted by Utschke

  1. Wenn Du so frägst: Nee, für mich ist eine analoge 35mm oder 70mm Projektion besser... Aber es ist mir in der Tat auch eine 2K Projektion lieber. Aber ich sags nochmals, das ist in der Tat mein Empfinden, anderen ist das bestimmt vollkommen wurscht. Was ich aber grundsätzlich nicht verstehe ist der Hype der jetzt schon wieder von gewissen Leuten ausgeht. Viele von uns hier sind Filmvorführer. Kein Kino braucht mit einer Fernsehleinwand noch irgendwelches Fachpersonal für Projektion. Repariert kann im Havariefall eh nix mehr, die Steuerung kann zentral erfolgen. Klar kann man den Wandel nicht aufhalten, will ich auch nicht. Ich bin auch kein "Ewig-Gestriger", sorge mich aber schon um das klassische Kino so wie ich es gerne habe.
  2. Alles eine Frage der Kohle. Solange Projektoren günstiger sind werden die den Dienst verrichten, wenn die Displays die gleiche Preistendenz wie Fernseher oder Monitore haben, werden diese in den nächsten Jahren für ein "Appel und ein Ei" angeboten werden. Dann wird zumindest auch Sony nachgezogen haben und Barco wird das gleiche Schicksal wie Kinoton erleiden. (So, jetzt Kaffeesatzlesemodus wieder aus ? ) Für mich jedenfalls gehört für ein Kino eine Projektion zwingend dazu - auch die Möglichkeit auf der Leinwand noch analog Filme zeigen zu können. Ich persönlich würde mich im Kino nicht vor einen Riesenfernseher setzen. Aber diese Denke ist wahrscheinlich zu sehr nostalgisch und 99% der Besucher ist's eh egal woher das bunte Bild kommt.
  3. Ist auch etwas über die "Strahlung" bekannt, die diese Riesenmonitore von sich geben? Gibt's in Zukunft ein Warnhinweis für die 1. Reihe???
  4. Wenn eine Firma wie Kinoton, oder deren Nachfolger, nicht mehr das Kapital oder die Lust dazu hat Ersatzteile für Maschinen aus eigener Herstellung bereitzuhalten, zeigt dies, wie es um die Firma steht. Das Eis wird für Vertreiber von Kinotechnik dünner, da muss halt überall gespart werden....
  5. Der Hersteller ist doch Logmar, oder? Geht dem nicht so langsam die Luft aus, wenn nichts produziert wird?
  6. Die Kamera als N8 oder DS8 Version hätte ich sofort gekauft. Auch für den aktuellen Preis. Lieber den Film in die Kamera einlegen, statt in eine unzulängliche Kassette. Die Vorteile von einem 16mm breiten Film bei der Entwicklung wurden ja schon mehrmals diskutiert. Aber nun wird auch die Kassettenkamera seit zwei Jahren angekündigt. Auf was wartet denn Kodak? Auf Ferrania? :)
  7. Hallo zusammen, heute möchte ich auch einen Film vorstellen: Hatte mal altes Dupont Filmmaterial gekauft und damit 2015 Testaufnahmen gemacht und jetzt zu einem kleinen Film geschnitten. Das Material ist von 1965, ich hab's im Morse G3 Tank entwickelt - und ok: Die Abtastung ist nicht die Beste. Ich habe den Film vom Bildfenster eines Siemens 2000 abgefilmt.
  8. Falls die Kamera tatsächlich kommen sollte: Das Dingens kauft keiner weil er es tatsächlich braucht - ein vermeindlicher Käufer kauft die Kamera weil er sie WILL!
  9. Ich hab mir (denke es war ca. 1991) einer der letzten P8 selecton neu gekauft. Damals übrigens mit Magnetaufnahmestufe. Hatte mich damals einige Monatsgehalte gekostet... Nachdem ich das Teil einige Jahre nicht benutzt hatte, war ein Betrieb auch nicht mehr möglich: Total überzüchteter Projektor. Servomotoren für die Schleifenformer usw. Hab ihn vor einigen Monaten endlich verschenkt und bin jetzt mit meinen P5 und P6 sehr zufrieden. Auch die normale P8 Version läuft und läuft - nur den P8 Selecton würde ich mir nie mehr anschaffen... Gruß Uwe
  10. Laut Verpackung 7/53 - aber der Inhalt kann auch jünger sein....
  11. Gizmo: Nein, soviel brauche ich ehrlich gesagt nicht wirklich - mein Vorrat an Kit hält auch noch Jahre - bin aber immer gerne am testen und ausprobieren...
  12. Hallo, hab gerade auf der Suche nach Filmkitt bei Amazon dies gefunden: https://www.amazon.de/1000-Methylethylketon-2-Butanon-Lösungsmittel-Vinylharze/dp/B01N8ZY02A/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1506588577&sr=8-4&keywords=filmkitt In der Beschreibung wird das Zeugs als Filmkitt beschrieben. Ich bin kein Chemiker und frage mich: Funktionert das? Wäre ja eine günstige Alternative zum normalen Filmkitt.
  13. Zum E100D nicht, aber zur Kamera: "Der angekündigte Lieferstart im Herbst 2016 verstrich folgenlos und im wesentlichen vertröstete Kodak die Super-8-Fans nun während der CES2017 bis zum Mai 2017" (Quelle www.film-tv-video.de) ...und der Mai ist ja auch schon vorbei....
  14. Wo gibt es denn den Film zu kaufen? Hätte den P30 auch gerne getestet (Kleinbild) aber weder im Ferrania Shop, noch sonstwo hab' ich den gefunden. Sorry, vielleicht hab ich auch was übersehen....
  15. "Gab es da Rückmeldungen zur Wärmeentwicklung?" Einige Projektoren vertragen tatsächlich die größerer Hitze nicht auf Dauer. Einen zusätzlichen Kühler im Projektor halte ich für dringend notwendig... Ich hatte mal einen Bolex/Eumig umgebaut - ohne Kühler - dem tat das nicht wirklich gut.
  16. Bis jetzt war Kino auch in der ersten Reihe eigentlich strahlungsfrei. Das würde sich mit diesen Systemen komplett ändern...
  17. Das stimmt - dann sollte man die Weiterentwicklung sofort einstellen.
  18. Das stimmt - meist aber nur in der ersten Reihe. Bei vielen Kinos sehe, zumindest ich, keinen Unterschied zwischen 2 und 4k. Und nein - ich brauche 8k nicht - mir persönlich würde bis heute die gute, alte 35mm Projektion vollkommen ausreichen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, daß die Projektorenhersteller sich von den Fernsehgeräten zu Hause überholen lassen. 8k Super HiVision zuhause gegen 4k im Kino? Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, daß die Industrie das entwickelt - googelt doch mal.... hey... ich komme in Fahrt...
  19. Die gleiche Diskussion gab's bei der Einführung von 4k.... Und 4k ist jetzt da - auch im Heimbereich. Deshalb ist die nächste Konsequenz: 8k - Die Aufrüstung auf Laser 4k ist nur eine werbetechnischer Schnickschnack. Kann mir schon die Werbeanzeige vorstellen: CineQuax jetzt mit echter Laserprojektion. Und ja, 8k Projektoren gibt's mittlerweile - ich denke dann wird's auch irgendwann Inhalte dafür geben. Und dann kommt 16k - täglich grüsst das Murmeltier..... Und richtig: Wer brauchts? Die Industrie!
  20. Die Sache mit Laser finde ich spannend. Interessant wird es für mich aber erst, wenn die Variante 8K/Laser vorgestellt wird.
  21. Vor allen Dingen: Der SW Film hat 80 ASA... Haben die evtl. noch altes SW-Material im Lager gefunden, welches früher 100 ASA hatte? Und diese paar Meter werden jetzt als "limitierte Edition" angeboten. Oder macht es tatsächlich Sinn, einen 80 ASA Film zu produzieren? Hätten die am Anfang mit der Kickstarter-Kohle von Fuji Umkehrmaterial geordert, umgelabelt und als Ferrania verkauft, dann hätten wenigstens einige Leute was von Ihrem Geld gehabt. Und die Macher hätten gewusst, ob Ihr Material überhaupt Abnehmer findet. OK, ich habe leicht reden - mir genügt SW und da reicht mein Vorrat noch sehr lange: Wenn ich mir anschaue wieviel Meter ich in den letzten 40 Jahren pro Jahr verfilmt habe - und dieses hochrechne... Dann werde ich Material noch vererben :)) Dennoch würde ich natürlich auch neues Farb-Material testen - wenns gut sein sollte und wenn es preislich passt, schlage ich gerne zu.
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.