Jump to content

Filmtechniker

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    4.766
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    101

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Filmtechniker

  • Rang
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

5.528 Profilaufrufe
  1. Filmtechniker

    Der zerfall von meiner 70mm Dr.schiwago kopie

    Riecht nach Agfa-Gevaert, wo ganze Chargen von Magnetfilm von 1962-63 verrecken. Zhivago ist von 1965.
  2. Filmtechniker

    Das Lichtspiel neu erfunden - Astor Lounge Hamburg

    Was ist denn gehobener Mainstream? Wird der Wasserpegel der Elbe angehoben? Die Bücher in den Regalen, sind die von IKEA oder steht da eine Jugendstil-Goethe- Gesamtausgabe? Vielleicht neben Robinson Crusoe, das war seinerzeit Mainstream. 360-Grad-Tonsystem finde ich auch lustig, endlich das akustische Drehrestaurant!
  3. Filmtechniker

    Nizo Heliomatic focovario, Objektiv wackelt

    Das lockert sich nicht von selbst, jemand hat da geschraubt. Die Front muß ab, damit man an die Befestigung herankommt.
  4. Filmtechniker

    Forum bald überflüssig?

    Leise Kritik: In den Anfängen konnte Kino nur mit Film erlebt werden, die Aufführungsstätte und das technische Mittel waren miteinander verbunden. Den eigentlich lächerlichen Diskurs über Kino ohne Film gibt es erst, seit es Videoprojektion gibt. Kino ohne Film ist doch großes Fernsehen und ohne Projektion riesiges Tablet oder so. Das Wort Kino ist die deutsche Verkürzung von Kinematograph.
  5. Filmtechniker

    Forum bald überflüssig?

    Ich glaube, in unserem Forum wird oft gesucht und nachgelesen. Ich weiß, daß Australier und Amerikaner hier kopieren und in den Google-Übersetzer einfügen. Auch Ebayer holen sich Informationen in unseren gelehrten Seiten.
  6. Filmtechniker

    Initiative "Filmerbe in Gefahr"

    Endlich und zum Glück. Wenn Maire als Journalist so spricht, dann darf man gerade wieder ein bißchen hoffen. Die zum Tonfilm gezogene Parallele ist aber Quatsch. Die erste öffentliche genau synchrone Tonfilmvorführung fand 1921 statt (SEPOPT), die ersten technischen Normen wurden 1929 aufgestellt und mit dem Pariser Tonfilm- frieden von 1930 war praktisch alles Wesentliche geregelt. Vitaphone ging 1926 an die Öffentlichkeit mit Don Juan, 1927 kam der immer wieder zitierte Jazz Singer zu Erfolg (Vitaphone, Bildfrequenz 22), 1929 dreht Hitchcock Blackmail mit RCAs Photophone-System nach. Die elektronische Computer-Technik nahm ihren Anfang mit dem Z 3 vor 77 Jahren und ist bis heute nichts Einheitliches.
  7. Filmtechniker

    35mm zu 16+8mm schneiden, D/S 8 perforieren

    FilmoTec liefert alle Materialien auch unperforiert. Kodak liefert unperforiert, so ab $20'000. Ihr mit euren Farben!
  8. Filmtechniker

    Noch eine Neuvorstellung

    Was denn sonst? Ach so, du kannst dich ja gar nirgends hineinmogeln, auch nicht Ins Dschungelbuch. Die Projektionstechnik ist Hunderttausende Jahre alt. Schattenspiele machten schon Höhlenbewohner am Feuer. So fängst du bei Führungen vermutlich schon gut an. Dann springst du in die Antike mit der Annahme, daß auch optische Spielereien vorhanden waren, wo ein Astrolabium gebaut wurde. Es lohnt sich die Lektüre über den Mechanismus von Antikythira. In der Renaissance geht es dann wieder los mit der laterna magica, die bis heute weiterentwickelt worden ist. Höhepunkt der Filmprojektionslichttechnik war wohl der asphärische Hohlspiegel von Busch, Rathenow; ich glaube, der wurde Neoplan genannt. Damit kann fast alles Licht vom Spiegel durchs Objektiv geleitet werden, während bei kugeligen Spiegeln bis zu einem Drittel verloren geht. Das war 1931. 1954 wurden die ersten Xenon-Hochdruck-Entladelampen kommerziell verwendet, stehend. Mit der Zeit hat die liegende Lampe zusammen mit tiefem Ellipsoidspiegel sich durchgesetzt. Der letzte Schrei der Projektion sind LASER-Kanonen. Bis heute hat aber noch niemand LASER als Lichtquelle für die Filmprojektion eingesetzt, also zur subtraktiven Farbenmischung.
  9. Filmtechniker

    Kurze Frage - Kurze Antwort.

    Es ist das E-6-Verfahren nach Entfernung der geschwärzten Rückengelatine in einem Vorbad.
  10. Filmtechniker

    Filmkopierwerke (Film Labs)

    Nachtrag Österreich Synchro-Film. Insolvenzversteigerung vom 23. bis zum 30. August 2016 im ehemaligen Studio, Schottenfeldgasse 14, 1070 Wien
  11. Filmtechniker

    35mm zu 16+8mm schneiden, D/S 8 perforieren

    Vergeßt nicht, daß 35-mm-Film dickeren Träger hat als Schmalfilm.
  12. Filmtechniker

    Kodak 7384 print

    Nein. Positivfilm nach dem Umkehrverfahren E-6 bearbeiten erzielt krumme Farben, falsche Dichte, weniger Kontrast und vor allen Dingen schlechte Haltbarkeit.
  13. Filmtechniker

    Ein kleines Quiz zum Sonntag....

    Genickbrecherloge
  14. Filmtechniker

    Kopierfilm 4 2 S

    Agfa-Gevaert
  15. Filmtechniker

    Normal-8-Film vertonen, was gab und gibt es?

    Für die COMMAGerInnen: Dieser Herr bepistet 16-mm- und Super-8-Film mit Magnetpaste. Die Tonqualität soll sehr gut sein. Korrespondenz auf Italienisch und Englisch Alberto Vangelisti, MOVIE MAGNETIC Via Don Milani 43 52028 TERRANUOVA BRACCIOLINI (AR) ITALIA moviemagnetic@gmail.com
×