Jump to content

mono

Mitglieder
  • Content Count

    947
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Everything posted by mono

  1. mono

    Kameraoperateur

    Simon, peitsch Du Dich nach Wien - dann kannst die Movex Reflex gleich mitnehmen;) (habs nicht vergessen - schick die Dinger bestimmt noch in diesem Jahr) ps: das Bier sauf ich halt selber;)
  2. da wird nix verdeckt - es gibt eben den Balken und das volle Kästchen, oben nebeneinander sind einfach die Optionen gezeigt, also was was bedeuten soll. Die Liechtensteiner dachten wohl, sie sind besonders kreativ und machen das auf die Tour, um zu suggerieren, ihr Belichtungsmesser kann echt nur den unteren Rand des Bildes messen, anstatt wie alle anderen zuzugeben, daß man einfach nur eine Blende dazugeben kann. In der Bedienungsanleitung steht dann vermutlich irgend so ein Blödsinn wie: Wenn Sie mit Weitwinkel in der Landschaft filmen, dann führt der grelle Himmel zu unterbelichteten Bilder
  3. mono

    Kameraoperateur

    Hmmm . .. also über 80 Leute lesen das und trotzdem gibts nicht einen einzigen, der in der Nähe von Wien wohnt und einmal massig Film durch seine (oder meine) Kamera jagen möchte? 😞
  4. Mit anderen Worten: eine unnötige Verkomplizierung einer ´+1 Blende Korrektur für Gegenlich.
  5. Wenn man das so machen will versteht sich;)
  6. Kann auch sein - die Symbolik mit dem Balken unter dem 7.5 könnte tatsächlich bedeuten, es mißt den unteren Teil des Bildes bei Weitwinkel (also ohne Himmel), während bei 35 das schwarze Kästchen die Form eines ganzen Bildes hat, also bei herangeholtem Motiv vollflächig gemessen wird.
  7. zoomhebel vielleicht? 7,5-35 sieht nach zoom range aus.
  8. Ich glaube mich dran zu erinnern, dass es bei mir und dem Lomotank einen riesen Unterschied gemacht hat, ob ich den Film mit Schicht nach innen oder außen eingespult hatte. Ich bild mir ein, es wurde schöner gewickelt, wenn die Schicht nach außen zeigt, also gegen die dem Film innewohnende Biegung.
  9. Ab Mitte November planen wir (Freunde Schöner) die Aufnahmen für ein weiteres Musikvideo zu drehen - in und um Wien. Geplant ist, sowohl digital als auch auf Film aufzunehmen und dazu suche ich jemanden, der Zeit und Bock hat, sich das mit uns anzutun. Körperlich gute Verfassung ist notwendig, da das geplante Projekt hauptsächlich in der Wildnis gefilmt werden soll. Mir wäre es halt wichtig, jemanden an Bord zu haben, dem man nicht von Grund auf die Funktionsweise einer Filmkamera erklären muß. Nachdem wir das nicht professionell machen, gibs natürlich keine Gage im vorhinein, außer
  10. brings zum MA 48 mistplatz.
  11. nicht boese sein, aber das ist pure dummheit. das hat nichts mit baujahr de lampe zu tun. auch bei einer brandneuen kriegst einen schlag, wenn du in die fassung greifst.
  12. damals waren die leute eben noch keine sicherheitsfanatischen weicheier😉
  13. mono

    N8 nass kleben

    mit 24b/s zu filmen ist in jedem fall klar zu empfehlen, nicht nur wegen der schnittstellen. ich hab mir angewoehnt, darauf pingeligst zu achten, die seite, wo die schicht abgeschabt wird, wirklich schoen und restlos abzuschleifen und dass die kante zum naechsten bild scharf und gerade ist.
  14. auch ein polarisationsfilter bringt wolken schoen raus und erhoeht ein wenig den kontrast. hast gruen schon probiert? macht super hauttoene und landschaft sieht auch klasse aus!
  15. wenn ich einen hunderter film verwenden muss, belichte ich ihn mit max 50asa und entwickle in rodinal 1:100 weiss aber nicht, ob das bei umkehrentwicklung gut aussieht. und bevor ich ein graufilter verwende, dann schon eher ein gruen- oder orangefilter: wenn schon durch eine weitere glasscheibe filmen, dann wenigstens mit benefit!
  16. schaerfe und details kannst eh nur durch projektion beurteilen, der betrachter ist ja nur zum schneiden und zusammenpicken der vorher ausgewaehlten filmstueckchen noetig und zu brauchen und um einen rhythmus reinzukriegen.
  17. ich hab einen bolex 2-format betrachter, halbwegs grossem bild. allerdings ist mir die groesse eher wurscht, haupsache, er zerkratzt mir den film nicht.
  18. bei Kontaktkopien ist auf jeden Fall die Schichtlage umgekehrt, weil ja eben Schicht auf Schicht kopiert wird.
  19. das hoert sich irgendwie danach an. ich glaube mich zu erinnern, dass er es umentwicklung nannte. kann das aber auch verwechseln.
  20. ein lehrer von mir hatte davon erzaehlt, wichtige aufnahmen von einem unfall, die auf schwarzweisfilm gemacht wurden, dann aber dummerweise c41 entwickelt wurden, wo ja auch das silber gebleicht wird, wieder sichtbar machen konnte. kann es sein, das man das nicht entwickelte, aber fixierte silber entwickelbar machen kann?
  21. mono

    Adox Scala

    saugeiler film! hab ihn allerdings ohne ton geschaut.
  22. sieht aus, als haette man die farbsaettigung gedrueckt. vielleicht waere es bei argem rotstich vernuenftiger, auf schwarzweiss umzukopieren. bzw. gabs da nicht so einen chemischen prozess, nachtraeglich herausgebleichte silberpartikel wieder entwickelbar zu machen? oder taeuscht mich da meine erinnerung an die schulzeit?
  23. Ja, das wäre natürlich absoluter Titelfrevel! Abgefilmt muß das ganze schon werden :)
  24. Man kann die geilsten Sachen machen mit Computer und abfilmen vom Monitor. Üblicherweise mach ich das ganz simpel mit dem Movie Maker. Das ist viel einfacher, als mit Power Point. Wie mein bereits vor einiger Zeit gepostetes Beispiel beweist, ist da gar nichts steril oder unfilmisch. Im Gegenteil.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.