Jump to content

Rollenkarten + Kassensystem


Perfozange
 Share

Recommended Posts

Guten Morgen in die Runde,

 

bei uns im Hause ist der Thermokartendrucker leider nicht mehr einsetzbar. Als Notlösung geben wir derzeit (SPIO-gerechte) Rollenkarten aus; lassen aber die gesamte Buchung und Abrechnung über die Kassensoftware (Compeso) laufen.

Da die gedruckten Rollenkartennummern natürlich nicht in der Filmabrechnung auftauchen, stellt sich mir die Frage ob das "abrechnungsrechtlich" in Ordnung geht?

 

Vorab Danke für Hinweise.

Link to comment
Share on other sites

einen neuen drucker zu kaufen sollte eigentlich kein problem darstellen^^

 

in "ordnung" ist das in der tat nicht.

 

vor allem solltest du aber über JEDE einzelne Karte lückenlos einen Nachweis führen können! Wenn Du DAS kannst... DAS aber solltest Du gewährleisten können.

Link to comment
Share on other sites

Da es sich hier um einen "Thermokartendrucker" handelt ist die Sache etwas anders als bei Nadeldruckern.

 

Thermokartendrucker sind nämlich fast unverwüstlich. Ich kenne niemanden, der einen Solchen als Reserve hat.

Unserer z.B. läuft seit fast 7 Jahren ohne Probleme.

Link to comment
Share on other sites

Ein Thermo kann schneller den Dienst verweigern als einem lieb ist - meist steigen erst einzelne Segmente aus, manchmal auch der ganze Kopf. Ist aber als ET erhältlich, die BARCO haben die in Mengen auf Vorrat; andere Hersteller ja auch

Die Nadler werden uns überleben, sofern nicht zu früh entsorgt. Wöchentlich en Tröpfchen Nadelöl auf die Gleitwelle und den Kopf einmal im Jahr raus und reinigen. Kein Hexenwerk und hier nadelt (heute weniger - privat) ein Urviech seine x-millionste Seite ohne zu murren.

 

Warum nimmt er nicht Kontakt mit dem Hersteller auf? Der Ersatzkopf wäre am nächsten Tag da und ist in wenigen Minuten getauscht. Oder ein ganzer Drucker. Manche lassen es echt darauf ankommen und lassen es schleifen. Hoffentlich bekommt er keinen Mecker mit seiner Abrechnung...

Link to comment
Share on other sites

Danke für Eure Hinweise...

Irgendwie war mir schon klar, dass das nicht im Sinne des VDF sein kann.

Einfach einen neuen Drucken (oder reparierten) nutzen ist nicht so einfach, wenn der Chef stur meint "geht auch mit Rollenkarten".

Da ist also zunächst einmal Überzeugungsarbeit notwendig, am besten mit Pragraph SoUndSo Absatz X

 

Die Filmabrechnungen gehen derzeit natürlich ohne Beanstandung durch. Sind ja auch alle Positionen fein säuberlich vom Compeso-Rechner aufgeschlüsselt. Nur nutzt eben der PC seine innere Kartennummerierung während der Gast eine ganz andere Rollenkarte erhält. Das ganze System kommt erst dann ins Schlingern, wenn mal tatsächlich eine Revisionskontrolle anrückt und anonym eine Eintrittskarte kauft die dann folglicherweise nicht in der Abrechnung auftauchen kann.

 

Aber OK ... ich habe jetzt mehrmals darauf hingewiesen. Muss Chef dann sehen, wie er dem VDF das verklickert

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hej in die Runde,

 

wir arbeiten auch mit Compeso und es gibt die Möglichkeit Rollenkarten ins System einzubuchen. Haben wir selber nie genutzt, daher hab ich die Funktion nie ausprobiert, aber bei uns ist sie auf jeden Fall vorhanden.

Zu finden im Verwaltungsprogramm (WinTicket) unter:

 

Verwaltung > Rollenkarten buchen

 

Wie's dann weitergeht, weiß ich leider nicht^^

 

Habt Ihr denn ein Handbuch dazu? Sonst suche ich mal bei uns ob ich da was finde und evtl. die Seiten einscannen und euch zukommen lassen kann.

 

Liebe Grüße

Kally!

Link to comment
Share on other sites

Hej in die Runde,

 

wir arbeiten auch mit Compeso und es gibt die Möglichkeit Rollenkarten ins System einzubuchen. Haben wir selber nie genutzt, daher hab ich die Funktion nie ausprobiert, aber bei uns ist sie auf jeden Fall vorhanden.

Zu finden im Verwaltungsprogramm (WinTicket) unter:

 

Verwaltung > Rollenkarten buchen

 

Wie's dann weitergeht, weiß ich leider nicht^^

 

Habt Ihr denn ein Handbuch dazu? Sonst suche ich mal bei uns ob ich da was finde und evtl. die Seiten einscannen und euch zukommen lassen kann.

 

Liebe Grüße

Kally!

 

genauso ist es.

Wir hatten erst vor 2 Monaten einen kompletten Servertod, natürlich Samstag abend :-(((

Rollenkarten ausgegeben und so wie oben beschrieben ins Winticket von Compeso eingegeben.

Sprich mann muss dem System vorher sagen, welche Karten es gibt, und was diese kosten.

Dann in jede Vorstellung die verkauften Karten eingeben. also erste verkaufte und letzte.

System errechnet die Umsätze, und bei der Spielfilmabrechnung tauchen die rollenkarten geanuso auf, wie die Computertickets.

Mit Menge und Bezeichnung.

Ich denke , dass diese Funktion bei jedem Kassensystem dabei sein sollte, oder sogar muss?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.