Jump to content
Martin Rowek

Mal was Lustiges....

Recommended Posts

So bereitet ein Toyota-Mitarbeiter eine Kartoffel zu:

> >

> > er heizt einen neuen, hochwertigen Herd auf 200 Grad

> > legt eine große Folien-Kartoffel hinein

> > wendet sich in den folgenden 45 Minuten einer produktiven Aufgabe zu

> > überprüft, ob die Kartoffel gar ist, nimmt die gekochte Kartoffel aus

> > dem

> > Herd und serviert sie.

 

 

 

 

 

> > So bereitet ein VW-Mitarbeiter eine Kartoffel zu:

> >

> > er beauftragt einen Kartoffellieferanten den Herd auf 200 Grad

> > vorzuheizen

> > verlangt, dass der Lieferant zeigt, wie er den Knopf auf 200 Grad

> > gedreht

> > hat und erwartet, dass er Informationsmaterial des Herdherstellers

> > beibringt, aus dem hervorgeht, dass der Herd richtig geeicht ist .

> > überprüft das Informationsmaterial und veranlasst dann den Lieferanten,

> > die

> > Temperatur mit Hilfe eines technisch ausgefeilten Temperaturfühlers zu

> > überprüfen

> > weist den Lieferanten an, die Kartoffel in den Herd zu legen und die

> > Zeituhr auf 45 Minuten zu stellen

> > veranlasst den Lieferanten, den Herd zu öffnen, um zu zeigen, dass die

> > Kartoffel richtig platziert wurde und erbittet eine Studie, die beweist,

> >

> > dass 45 Minuten die ideale Garzeit für eine Kartoffel dieser Größe ist

> > prüft nach 10 Minuten, ob die Kartoffel gar ist

> > prüft nach 11 Minuten, ob die Kartoffel gar ist

> > prüft nach 12 Minuten, ob die Kartoffel gar ist

> > wird ungeduldig mit dem Lieferanten (warum dauert das so lange, eine

> > einfache Kartoffel zu kochen?) und veranlasst einen aktualisierten

> > Statusbericht im 5-Minuten-Takt

> > prüft nach 15 Minuten, ob die Kartoffel gar ist

> > nach 35 Minuten kommt er zu dem Schluss, dass die Kartoffel fast fertig

> > ist

> > gratuliert dem Lieferanten, dann informiert er seinen Vorgesetzten über

> > sein hervorragendes Arbeitsergebnis, das er erzielt hat, obwohl er mit

> > einem unkooperativen Lieferanten zusammenarbeiten musste,

> > nach 40 Minuten Garzeit nimmt er die Kartoffel aus dem Herd, um eine

> > Kosteneinsparung ohne Wert- und Qualitätsminderung der Kartoffel im

> > Vergleich zu der ursprünglich angesetzten Garzeit von 45 Minuten zu

> > realisieren

> > serviert die Kartoffel und wundert sich, wie zum Teufel die Japaner so

> > eine

> > gute und preiswerte Kartoffel kochen,

> > die den Leuten offensichtlich besser schmeckt als die VW-Kartoffeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Lieblingsbild der Site:

 

motorrad.jpg

 

Vielleicht 'ne Geschenkidee für meine Exfrau zum Scheidungstag... 8) :D 8)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mein Lieblingsbild der Site:

 

motorrad.jpg

 

Vielleicht 'ne Geschenkidee für meine Exfrau zum Scheidungstag... 8) :D 8)

 

@T-J vieleicht können wir ja ne Sammelbestellung machen und kriegen fetten Rabatt :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

@T-J vieleicht können wir ja ne Sammelbestellung machen und kriegen fetten Rabatt :P

 

Logisch, machen wir...und von dem gespartem Geld kaufen wir diverse Kosmos Lehrspieleinheiten von: "Der kleine Raubkopiererfolterer". :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann gibt es vielleicht mal wieder Leistung im Ehelager... :D

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

maenner.JPG :wink: :oops: :roll: :P :shock:

Share this post


Link to post
Share on other sites

La oder Le Computer ?

>

> Eine Französischlehrerin fragte ihre Klasse, ob

> "Computer" im Französischen männlich oder weiblich

> sei und zwar Mädchen und Jungs getrennt.

>

> Die Mädchen entschieden sich für "Männlich", "le

> Computer":

> Begründung:

> - um überhaupt etwas damit anfangen zu können,

> muss man ihn anmachen,

> er kann nicht selbständig denken,

> er soll bei Problemen helfen, aber meist ist

> er das Problem,

> - sobald man sich für ein Modell entscheidet,

> kommt ein besseres raus.

 

 

 

> Die Jungs entscheiden sich für "weiblich", "la

> Computer":

> Begründung:

> - niemand außer dem Hersteller versteht die innere

> Logik,

> - die Sprache, die sie zur Kommunikation mit

> anderen Computern benutzen, ist für andere

> unverständlich,

> - auch der kleinste Fehler wird langfristig

> gespeichert,

> - sobald man sich für einen entschieden hat, geht

> das halbe Gehalt für Zubehör drauf.

 

 

 

:wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern war ich auf der A5 unterwegs:

>

> Links vor mir fuhr eine Frau einen brandneuen BMW

> mit über 130 km/h, ihr Gesicht ganz nah am

> Spiegel, und pinselte ihre Augenlieder. Einen

> Moment sah ich weg, als ich wieder hinsah war sie

> schon halb in meiner Spur, noch immer mit Make-up

> beschäftigt. Obwohl ich ein sehr männlicher Kerl

> bin, erschrak ich so, dass mir mein

> Elektrorasierer aus der Hand flog, der mir mein

> Sandwich aus der anderen Hand schlug. Beim

> Versuch, den Wagen mit den Knien wieder in die

> Spur zu bringen, fiel mir das Handy vom Ohr direkt

> in den heißen Kaffee zwischen meinen Beinen. Der

> schwappte heraus, verbrannte mir meine edelsten

> Teile, ruinierte mein Handy und unterbrach ein

> wichtiges Gespräch. Die Kippe im Mund konnte ich

> gerade noch festhalten! Oh Mann, ich hasse Frauen

> am Steuer!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Schwuler, der in einer Gurkenfabrik arbeitet,

> klagt bei seinem Psychiater: "Seit Wochen bin ich

> von dem Gedanken besessen, mein Geschlechtsteil in

> den Gurkenschneider zu stecken. Ich träumte davon,

> dann konnte ich nicht mehr schlafen. In der

> Gurkenfabrik konnte ich mich auf nichts mehr

> konzentrieren. Ich dachte immer nur an das

> eine..... Gestern habe ich es getan!!!" "Mein

> Gott", stöhnt der Psychiater. "Und? Was geschah?"

> "Mir wurde sofort gekündigt." "Und der

> Gurkenschneider, ist der kaputt?" "Nein, der ist

> auch gleich entlassen worden."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oma Ursel ist in der Klapse. Da sie nicht mehr so richtig

laufen kann, macht sie sich einen Spaß daraus, mit ihrem

Rollstuhl so schnell wie möglich über die Gänge zu flitzen.

Eines Tages ist es mal wieder soweit, sie rast mit Vollgas

über den Gang als plötzlich eine Tür vor ihr aufgeht, und der

verrückte Klaus vor ihr steht: "Haben Sie Ihren Führerschein

dabei?", Ursel kramt ein altes Bonbonpapier aus ihrer Tasche

und zeigt es ihm. "Alles klar, Sie können weiterfahren."

Weiter geht die Fahrt über den Gang, schon wieder springt

eine Tür vor ihr auf, und der bekloppte Erich steht vor ihr:

"Ihren Versicherungsnachweis bitte!". Ursel kramt abermals

eine alte verknitterte Schokoriegelverpackung aus der Tasche

und zeigt sie ihm: "Alles klar, und gute Weiterfahrt". Jetzt gibt Ursel

alles, man muss ja die verlorene Zeit wieder aufholen, also

weiter wie wild über den Flur. Wie sollte es auch anders

sein, öffnet sich auf einmal eine dritte Tür und der

bescheuerte Detlev steht da mit einer Wahnsinns-Erektion.

Kommentar von Ursel: "Nicht schon wieder ein Alkoholtest...."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Krankenkassenprämien sind so hoch, weil:

>

> Der Arzt fragt: "Was kann ich für Sie tun?" Der Mann antwortet:

"Würden

> Sie uns beim Sex zuschauen?"

>

> Der Arzt schaut etwas verdattert, aber er stimmt zu. Als das Paar

> fertig ist, sagt der Therapeut:

> "Es ist nichts aussergewöhnliches bei Ihrer Art Sex zu haben", und

> verlangt 80.- Franken für die Sitzung.

> In den darauf folgenden Woche wiederholt sich folgendes mehrere Male:

>

> das Paar macht einen Termin ab, haben Sex ohne Probleme, zahlen den

Arzt

> und gehen.

> Irgendwann fragt der Arzt: "Was genau versuchen Sie hierbei

> herauszufinden?"

> "Wir versuchen nichts herauszufinden", sagt der Mann, "sie ist

verheiratet

> und wir können nicht zu ihr.

> Ich bin verheiratet, also auch nicht zu mir. Das Holiday Inn verlangt

> 150.- Franken für ein

> Zimmer, das Mövenpick Radisson 360. - Franken. Wir machen es bei Ihnen

für

> 80.- Franken

> und bekommen erst noch 67.50 Franken von der Krankenkasse

rückvergütet!"

>

>

> **** viel spass beim Arzt....:

 

Gruss Pascal

Share this post


Link to post
Share on other sites
Als das Ehepaar fertig ist,sagt der Mann, sie ist

verheiratet und wir können nicht zu ihr.

Ich bin verheiratet, also auch nicht zu mir.

 

Na, wer hat denn da gepfuscht? 8)

Share this post


Link to post
Share on other sites

-"Sag mal Postbote ohne O"

-"Pstbte"

-"Nein, Briefträger"

 

haaahaaahaa... *gähn*

Share this post


Link to post
Share on other sites

kommt ein Mann mit nem halben Hähnchen unterm Arm zum Veterinär und fragt :

"Ist da noch was zu retten?"

 

ist genauso wie:

 

Ein Pärchen steht 20 Minuten in der Schlange im Kino und als sie endlich dran sind fragen sie :

"Habt ihr noch was in der letzten Reihe Mitte?"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein verheiratetes Paar fährt gemeinsam im Auto, etwa 80 km/h. Die Frau ist

hinter dem Steuer.

 

Plötzlich sagt der Mann zu ihr: "Ich weiss, dass wir 20 Jahre verheiratet

sind, aber ich möchte die Scheidung"

 

Die Frau sagt nichts, konzentriert sich weiterhin auf die Strasse und erhöht

die Geschwindigkeit auf 90 km/h.

 

Der Ehemann sagt "Ich will auch gar nicht darüber diskutieren, mein

Entschluss steht fest.

Ich habe bereits eine Affaire mit Deiner besten Freundin und sie ist eine

weitaus bessere Liebhaberin als Du"

 

Die Frau bleibt weiterhin ganz ruhig, drückt etwas auf das Gas und fährt ca.

110 km/h.

 

Er freut sich über ihr ruhiges Verhalten und nutzt den günstigen Moment, ihr

seine Vorstellungen mitzuteilen. "Ich möchte das Haus".

 

Sie sagt nichts und erhöht die Geschwindigkeit auf 130 km/h.

 

"Und ich möchte das Auto".

"Und" sagt er, "das Geld auf unserem Konto gehört mir, ebenso alle

Kreditkarten und das Boot".

 

Die Frau sagt noch immer nichts, sondern erhöht lediglich die

Geschwindigkeit.

 

"Na" sagt er, "gibt es denn gar nichts was Du beanspruchst?"

 

Die Frau antwortet mit gefasster, ruhiger Stimme: "Nein - ich habe alles,

was ich brauche"

 

"Wirklich?" sagt er, "und was ist das?"

 

Kurz bevor der Wagen mit 150 km/h rechts gegen den Brückenpfeiler knallt,

schaut sie ihn an und sagt lächelnd: "den Airbag".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Wandern ist des Müllers Lust!!!

 

Drei Ehemänner unternehmen gemeinsam eine mehrtägige Wanderung durch das frühlingshafte, schöne Tessin.

Als sie am Abend zusammen gemütlich an der Hotelbar sitzen und besonders gut gelaunt sind, entschließen sie sich, ihren Ehefrauen je eine Postkarte mit dem gleichen Inhalt nach Hause zu schicken:

 

Wenn ich ein Vöglein wä, flög ich zu Dir,

da ich nicht fliegen kann, vögle ich hier.

 

 

Die Reaktionen der Ehefrauen fielen unterschiedlich aus!

Die erste Frau war sauer und schrieb:

 

Du warst zu Hause ja immer gemein,

sogar auf dieser Wanderung bleibst Du ein Schwein!

 

Die zweite Frau war etwas humorvoller und antwortete:

 

Von Deinem Schreiben glaub ich kein Wort,

Du konntest kaum hier, geschweige denn dort!

 

Und die dritte Ehefrau konterte:

 

Da Du kein Vöglein bist, sondern ein Wanderer,

sei ganz beruhigt, mich vögelt ein Anderer!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich denke der wahre Grund weshalb Kino so unattraktiv ist für die Menschen heutzutage... ist hier in dem Text beschrieben :twisted:

 

http://www.frauenfeindlichesarschloch.de/kino.html

 

gruss ;)

 

Obwohl wir ja fast alle in der Kinobranche sind , ich hab mich schlappgelacht über den Text :wink:

 

Also, ich find den Text auch großartig. :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

3 Schäferhunde beim Arzt

...fragt der erste den zweiten: "Und, warum bist du hier?"

 

"Ach hör auf! Ich bin eigentlich ausgebildeter Wachhund. Gestern sollte

ich wie immer das Haus bewachen. Da ist doch nebenan in Nachbars Garten

diese superscharfe Pudelhündin. Tja, da konnte ich nicht anders: Rüber

über den Zaun und ab um die Ecke mit ihr. Und als ich wieder

zurückkomme, ist das Haus ausgeräumt. Jetzt soll ich eingeschläfert

werden... Und du?"

 

"Ich bin ausgebildeter Blindenhund. Als ich gestern mit Herrchen

unterwegs war, ist auf der anderen Straßenseite diese absolut

unwiderstehliche Rottweilerdame. Ich wollte ja nur mal rüber und

"Hallo" sagen. Aber Herrchen hats nicht über die Straße geschafft....

Jetzt wollen sie mich auch einschläfern."

 

Beide drehen sich zum dritten Schäferhund um: "Und du?"

 

"Tja, gestern hat Frauchen geduscht. Als sie aus der Dusche kam rutscht

ihr Handtuch runter und sie bückt sich. Glaubt mir, ich konnte einfach

nicht wiederstehen...."

"Und jetzt wirst du auch eingeschläfert?"

"Nee! Krallen schneiden!"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Weihnachtsgeschenk

 

Es war einmal ein junger Mann, der in die Stadt ging, um ein Weihnachtsgeschenk für seine neue Freundin zu erwerben. Da die beiden noch nicht sehr lange zusammen waren, beschloß er - nach reiflicher Überlegung - ihr ein paar Handschuhe zu kaufen, ein romantisches, aber doch nicht zu persönliches Geschenk.

In Begleitung der jüngeren Schwester seiner Freundin erstand er ein paar weiße Handschuhe. Die Schwester kaufte einige Unterhöschen für sich. Beim Einpacken vertauschte die Verkäuferin aus Versehen die Sachen.

Auf dem Rückweg brachte er das Paket zur Post, versehen mit einem kleinen Briefchen an seine Liebste: „Mein Schatz, ich habe mich für dieses Geschenk entschieden, da ich festgestellt habe, daß Du keine trägst, wenn wir abends zusammen ausgehen. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich mich für die Langen mit den Knöpfen entschieden, aber Deine Schwester meinte, die kurzen wären besser. Sie trägt sie auch und man kriegt sie leichter aus. Ich weiß, daß das eine empfindliche Farbe ist, aber die Dame, bei der ich sie gekauft habe, zeigte mir ihre, die sie nun schon seit drei Wochen trägt und sie waren überhaupt nicht schmutzig. Ich bat sie, deine für mich anzuprobieren und sie sah echt klasse darin aus. Ich wünschte, ich könnte sie dir beim ersten Mal anziehen, aber ich denke, bis wir uns wiedersehen, werden sie mit einer Menge anderer Hände in Berührung gekommen sein. Wenn du sie ausziehst, vergiß nicht, kurz hineinzublasen, bevor Du sie weglegst, da sie wahrscheinlich ein bißchen feucht vom Tragen sein werden. Denk immer daran, wie oft ich sie in deinem kommenden Lebensjahr küssen werde. Ich hoffe, du wirst sie Freitag abend für mich tragen“

In Liebe, dein...

 

PS: Der letzte Schrei ist, sie etwas hochgekrempelt zu tragen, so daß der Pelz rausguckt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein junges Ehepaar sitzt beim Abendessen. Der Mann erkundigt

sich: "War das Essen wieder aus der Dose?"

"Ja, mein Schatz, und stell dir vor, es war so ein süßer Hund darauf

abgebildet und daneben ist gestanden: Für ihren Liebling."

 

;)

 

MfG

Elwood

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...