Jump to content

Neue Kopien


Kossmo
 Share

Recommended Posts

im Kino waren die Kopien nicht und es gibt keine anzeichen das der Film je gekoppelt wurde ( klebereste ), ich weiß auch vorher die Stammen, aber ich will die Firma nicht nennen..

 

Guck dir doch das Foto vom Akt an, was du selbst hochgeladen hast: So verkratzt, wie das Startband da ist, wurde diese Kopie mehrfach wenigstens umgerollt. Wo das geschah ist doch egal. Und wenn die Kopie angeschnitten wurde, um sie zu koppeln und exakt einmal zu spielen, dann siehst du, wenn sie sofort oder kurz drauf abgezogen wurde, keine Klebereste. Ich setze die Verwendung guten Klebebandes voraus. Wenn Handschuhe benutzt wurden, auch keine Fingerabdrücke.

 

Bei Neueren Filmen war ein Trailer oft schon am ersten Akt ab Kopierwerk.

 

Abgesehen davon, daß es max. nur die Hälfte aller Filme waren, die vorkopierte Trailer hatten, was sollte das bringen? Die wurden in 99% aller Fälle eh weggeschnitten, weil sie der eigenen Trailerdispo widersprachen.

 

wer klebt den so ein Stück Klebeband ? doch nur das Kopierwerk....

 

Das Kopierwerksklebeband ist, wenn man denn sorgsam damit umgeht und der Umrollplatz sauber ist, sehr langlebig.

 

Die Kopien gabs Massenweise Neu bei Ebay

 

Ebay ist immer die Katze im Sack. Ich behaupte, ohne es zu verurteilen, daß jeder Ebay-Verkäufer mehr über seine Ware weiß, als er zu wissen vorgibt. Eigentlich trifft das auf alle Verkäufer, egal ob im Internet oder im RL, zu... Wenn dir da "Neue Kopien" verkauft wurden, bist du übers Ohr gehauen worden, streng genommen. Sind sie neuwertig? Hey geil, dann ist doch alles prima.

 

seit wann ist eine Aktmarkierung direkt am Anfang vom Startband...

 

Markierung im Startband, gerade auf Tonspurseite, ist wohl eine Einlegemarke. Vielleicht haben die Projektoren auf denen diese Kopie lief, lange Anlaufzeiten, evtl. weil sie Hochgeschwindigkeits-Maschinen sind.

Hmm...wenn jetzt jeder Akt solch eine Markierung hat, dann ist die Kopie nicht nur zum 1800m- oder Tellerbetrieb gekoppelt, sondern auch Einzelaktweise gespielt worden.

 

Ich bin offen, mir gefällt dieser Thread nicht. Ich meine das nicht böse, aber die Art, wie Kossmo ihn führt, mag ich nicht. Jede Antwort, selbst von TK-Chris (Okay, da ist wohl auch Zank?) bzgl. Kopierwerkspraxis, wischt er sofort vom Tisch, als ob er eigentlich genau weiß, was es mit seinen Kopien auf sich hat, es aber nicht sagt. Eigentlich weiß er es wohl auch, zmdst. weiß er was über die Hintergründe, wie er sagt. Wozu dann noch im Forum nachfragen?

 

 

@Michael1: Warum sollte man das Startband zum 1. Akt dranlassen, wenn man seine eigenen Startbänder nehmen könnte, auf denen doch auch ne Markierung sitzt?

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich direkt mit dem Hauptfilm am Teller beginne, muss ich das Startband nicht unbedingt wegnehmen. Ich mach das auch so. Ich verlängere einfach das Startband mit eigenem Vorspann.

 

Eine Markierung für Überblendbetrieb kann ich mir auch vorstellen, wie du beschrieben hast.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich verlängere einfach das Startband mit eigenem Vorspann.

 

Dann kommt Bild/Ton manuell? Oder klebst du Schaltfolien ins originale Startband?

 

Eigentlich wollte ich statt Markierung bei dem Startband eher Schaltfolie schreiben...war spät

Link to comment
Share on other sites

FP@ das sind Staub und Fingerabdrücke..keine Kratzer...man kann sich aber auch dranhalten !

Das sieht nur so aus wegen dem Bltzlicht..wenn da ein kratzerchen ist, dann nur auf der Außenseite der ersten Lage, durch das anstossen oder reiben an der Aktdose...

selbst Meine Oma weiß das...

 

Die Kopie ist Makellos und ist wenn üeberhaupt zur Überprüfung gelaufen...

Link to comment
Share on other sites

Ich hab immer die Eigenen Startbänder des 1. Aktes dran gelassen, einfach deshalb, weil du hier den Vorlauf der Digitalen Tonformate drauf hast. :)

Folien kann man auch auf dem Startband kleben.

 

Übrigens sind nicht alle Trailer vorkopiert, in manchen Kopien wurden auch die Trailer in der Kopierwerksdispo manuell eingeklebt (wer das mal eine ganze Woche machen durfte, wird es hassen).

 

Ich könnte jetzt noch was zu den Kürzeln auf dem Aktaufkleber lassen, aber nein... Ich lasse es.

Der Film wurde jedenfalls mindestens einmal außerkopierwerklich umgerollt. Kopierwerksspulungen sind bretthart und verschieben sich nicht - elektronische steuerung des Wickelantriebs, bei Arri sowie bei Geyer und Bavaria, die hatten nämlich alle Arri kopienumrolltische in der Expedition.

Link to comment
Share on other sites

Das ist, was ich meine. Wenn deine Oma das weiß, und du dir so sicher bist, daß die Kopie wirklich nur zur Überprüfung lief und dabei nix abgekriegt hat, dann ist doch alles gut?

 

Eine wirklich neue Kopie (wiiirklich neu!!) Die ist noch nicht geschnitten, und von dem bißchen rumruckeln in der Dose verkratzen die Startbänder nicht so heftig, wie es auf diesem Foto aussieht, daß sie es wären. Wenn das Foto es nicht so gut wiedergibt, wie es ist, dann mache doch bitte eines, wo es besser ist..

Wenn die Kopie richtig kraß (oder naß :D) neu ist, dann machst du die Dosen auf und erfreust dich an dem Duft. Und ärgerst dich, daß die Akte weich sind wie noch was..

Link to comment
Share on other sites

ob Neu oder mal gelaufen ist mir egal..hauptsache die Kopie ist neuwertig und das ist Sie...

 

Tja ich war nié Vorführer und hab erst 2 mal einen BW von innen gesehen..Filme und Projektoren hatte ich aber schon vorher....daher den Duft Neuer Kopien kenne ich nicht...

 

 

Chris@ was bedeuten die Kürzen auf dem Aktaufkleber? :twisted:

Link to comment
Share on other sites

Tja ich war nié Vorführer und hab erst 2 mal einen BW von innen gesehen..Filme und Projektoren hatte ich aber schon vorher....daher den Duft Neuer Kopien kenne ich nicht...

 

 

Der Duft ist so ähnlich wie der von Schuhcreme (zumindest kam er mir immer so vor). Kein Witz jetzt. Jedesmal, wenn ich eine neue Kopie das erste mal in die Hand nahm und die Dose öffnete, dachte ich ich würde eine Dose Erdal-Schuhcreme aufmachen.

Link to comment
Share on other sites

ja, das kommt hin.

Erdal riecht ähnlich wie ein Kopierwerk. Die chemischen Grundprodukte sind ja auch ähnlich. Aber ich mag den Duft irgendwie. Was ich nicht mochte, waren die Gerüche in der Nasskopierung.

 

Zu den Kürzeln: Der Mitarbeiter in der Prüfstelle, der diese Kürzel machte, bestätigte, dass weder Start noch Endband abgeschnitten wurden, als die Kopie hinausging.

Link to comment
Share on other sites

ja, das kommt hin.

Erdal riecht ähnlich wie ein Kopierwerk. Die chemischen Grundprodukte sind ja auch ähnlich. Aber ich mag den Duft irgendwie.

 

Chris, Du bist wohl auch so 'ne Schnüffelnase wie ich ;-)

 

Manche Kopien rochen auch nach nagelneuem Tonbandmaterial, wobei ich mich hier nicht mehr auf die Marke festlegen kann. Lecker :smile:

Aber was riecht heuer noch lecker? Vorbei die Zeit, als z. B. der verbleite Sprit an der Tanke ein Feuerwerk für den Geruchssinn war.

 

Ein schnüffelnder Lichtspieler

 

Detlev

Link to comment
Share on other sites

Oh Detlev,

 

fahre mal in die dunkelsten ecken der Tschechei und gehe da an die Tankstelle. Dort riechts noch so, wie ich es als kleiner knirps in den 80ern mitbekommen habe: eine mischung aus waschbenzin und eisenbahnschwellen - ein leicht teeriger geruch mit süßlichem buket.

Italienischer sprit aus den gaddafi-tankstellen ist übrigens grün - ohne einen zusatz von ethanol oder sonstigem zeug. gut für vergaserfahrzeuge und verbrauchsreduzierend, da der energiewert höher ist als E5 oder E10 - riecht auch mehr nach erdöl (teer) sah aus wie avgas ll100 (verbleit) war es aber nicht, aber das auto fuhr wahnsinnig sparsam mit dem zeug.

 

hach....

 

 

418569_463169280368804_1147897852_n.jpg

Link to comment
Share on other sites

Sagt mal Leute... fällt das Schnüffeln an verbleitem Benzin, neuen Filmkopien und Tonbändern eigentlich unter das Betäubungsmittelgesetz... :blink: :nuke: :?: Wenn das jetzt mein Hausarzt lesen würde... o weia ;-)

 

Komm komm komm, Du hast doch bestimmt auch schon mal an einer frisch geöffneten Super 8 Kassette 'ne tiefe Nase gezogen, oder? ;-) ;-)

 

@Kossmo:

Sorry, dass das hier jetzt etwas in eine andere Richtung läuft, aber alles Wichtige zum Ursprungsthema schein ja wohl geschrieben worden sein.

 

Vielleicht ist es sinnvoll, mal einen Kino-Schnüffel-Thread zu eröffnen. Das fängt doch schon beim Klebeband an und geht bis zu Lack und Kunststoff warmer Digitalmaschinen. Und eine Schnüffeluntertelung in

 

- Bildwerferraum gestern und heute

- Saalgerüche mit z. B. neuem Teppich oder Sitzen

- Kassenbereich mit oder ohne Popcorn/Nachos

 

wäre da auch noch möglich.

 

Ein nasaler Lichtspieler.

 

Detlev

Link to comment
Share on other sites

Komm komm komm, Du hast doch bestimmt auch schon mal an einer frisch geöffneten Super 8 Kassette 'ne tiefe Nase gezogen, oder? ;-) ;-)

 

@Kossmo:

Sorry, dass das hier jetzt etwas in eine andere Richtung läuft, aber alles Wichtige zum Ursprungsthema schein ja wohl geschrieben worden sein.

 

Vielleicht ist es sinnvoll, mal einen Kino-Schnüffel-Thread zu eröffnen. Das fängt doch schon beim Klebeband an und geht bis zu Lack und Kunststoff warmer Digitalmaschinen. Und eine Schnüffeluntertelung in

 

- Bildwerferraum gestern und heute

- Saalgerüche mit z. B. neuem Teppich oder Sitzen

- Kassenbereich mit oder ohne Popcorn/Nachos

 

wäre da auch noch möglich.

 

Ein nasaler Lichtspieler.

 

Detlev

 

Also weißt Du... Das mit den Kassetten... Was soll ich dazu sagen... Ach, wenn es doch nur eine gewesen wäre... :dance2: :blush: ;-)

Aber deine Idee mit dem "Schnüffel-Thread"... Also ich bin voll dafür :bounce:

Link to comment
Share on other sites

Nunja, die schönsten Gerüche für mich im Kino waren immer einer unserer BWR, in dem ist ein Holzfußboden mit Linoleum eingezogen..das roch in Verbindung mit Film und Öl einfach richtig gut, und dann natürlich eine richtig frische Filmkopie.

Der schlimmste Geruch, den ich eine lange Zeit mit dem Kino assoziiert habe, war der Geruch einer Portion Nachos mit Käsesoße und Salsa, bis ich erfahren habe, wie ein erst kürzlich geschlossenes Kino riecht. Eigentlich ist es kalter Popcorngeruch, und es riecht wie immer, als ob man gleich aufmachen würde, bis ich gemerkt habe, daß man hier nie wieder aufmachen wird. Das machte mich traurig.

Link to comment
Share on other sites

ICh hasse diesen Geruch nach ranzigem Fett, der so typisch für Corn ist, weil die Fettschwaden überall hinziehen und sich festsetzen. Einfach eckelhaft.

Der Käsegeruch der Nachos kann an einer Käsepumpe sehr gut nachvollzogen werden. Vor über 10 Jahren wurde diese, nach mehrfacher Reinigung mit Chlorreiniger und Desinfektion eingelagert. Der Gestank, der einem da heute noch beim Öffnen der Verpackung entgegenkommt, ist unbeschreiblich eckelig. Wie das ganze Zeug, auch wenn es "verdammt gut schmeckt". Kunst der US Lebensmittelchemie, halt.

 

St

Link to comment
Share on other sites

Ich begann 1958 mit dem Vorführen von Kinofilmen.Im Bildwerferraum war immer der Geruch von Filmkittkleber und Aceton.

Diesen Geruch vermisste ich als ich 1981 wieder im Kino begann und wieder in den Bildwerferraum am.

Link to comment
Share on other sites

Stefan2 schrieb:

Kunst der US Lebensmittelchemie, halt.

 

Wahr, aber dann bitte auch keine Softdrinks mit HFCS (High Fructose Corn Syrup), jener "Innovation", die den Weltbestand an Diabetikern konstant steigen läßt. Wen jemanden die Hintergründe für Diabetes, Demenz und Fettsucht interessieren, und wie per Subvention, Gier und staatlicher Regelung Gesundheit ruiniert wird, dann gibt's hier den legendären Vortrag von Dr. Lustig (nicht zu verwechseln mit Peter Lustig):

 

http://www.uctv.tv/s...ter-Truth-16717

 

(Gibt's auch bei Youtube unter "Sugar - The Bitter Truth", aber da wird hier immer zwangsweise das Playerfenster eingefügt.

Link to comment
Share on other sites

Wahr, aber dann bitte auch keine Softdrinks mit HFCS (High Fructose Corn Syrup), jener "Innovation", die den Weltbestand an Diabetikern konstant steigen läßt. Wen jemanden die Hintergründe für Diabetes, Demenz und Fettsucht interessieren, und wie per Subvention, Gier und staatlicher Regelung Gesundheit ruiniert wird, dann gibt's hier den legendären Vortrag von Dr. Lustig (nicht zu verwechseln mit Peter Lustig):

http://www.uctv.tv/s...ter-Truth-16717

(Gibt's auch bei Youtube unter "Sugar - The Bitter Truth", aber da wird hier immer zwangsweise das Playerfenster eingefügt.

Ein wenig abseits der "Geruchsdiskussion" aber dennoch vielen Dank (!) für diesen Link. Eine für die Industrien sehr peinliche Angelegenheit, deren Folgen leider viel zu wenig bekannt sind. Die Hersteller von dem Dreck (und es ist fürwahr mieser, ungesunder Dreck) freut es.

 

Ein zustimmender Lichtspieler

 

Detlev

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube die gelbe Aktwechselmarkierung auf der Tonspurseite sagt alles. Dieser Akt war mit Sicherheit schon im Kinoeinsatz.

War er.

Das Startband sieht so aus, als ob es über den Fußboden der Länge lang gezogen wurde.

Ich kenne diese Spuren, da ich selber das so gemacht habe, das Startband abgerollt,

vor dem Tonvorlauf geschnitten, das Band über den Boden per Hand aufgewickelt und mit

dem Klebestreifen zusammengehalten.

Nach dem Abziehen habe ich das Band lose am Anfang des Akts eingewickelt und das

Klebeband ebenfalls zum Sichern des Akts verwendet.

Ja und auch die Markierung auf der Seite, oberhalb der Tonspur sagt nun wirklich alles.

Ich frage mich warum da so ein Aufriß drum gemacht wird, die Kopie ist nicht neu,

kann höchstens neuwertig sein, wobei sicher auch auf der unbeschichteten Seite

Gebrauchsspuren zu finden sein sollten, sei es durch Umspulen am Turm, oder

vom Steuergeber eines Tellers.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.