Jump to content

Ist der Film hin….?


Recommended Posts

Moin,moin, wertes Forum,

habe soeben nach einem Dreh mit der B8L beim Öffnen und Herausnehmen der Fomapan Spule gemerkt, dass der Fim nicht richtig aufgewickelt war. Er ist jetzt auch von oben , wo normalerweise die Plastikscheibe der Spule den Film abdeckt, belichtet worden.

Frage: Lohnt es sich noch, den Film zu entwickeln zu lassen, oder ist er jetzt hin?

Das sah etwa so aus (nachgestellt):

 

post-83496-0-97696600-1407338445_thumb.jpg

Link to post
Share on other sites

Hmm,

 

maßgebend, ob der Film noch brauchbar ist, sind hier vorallem zwei Faktoren:

 

1) Wie straff war der Film aufgewickelt? Wenn die einzelnen Schichten dicht aneinander gelehen haben, ist es unwahrscheinlicher, dass sich die Schäden bis weit ins Bild gefressen haben, falls der Film aber relativ locker, also etwa so wie die äußerste Wicklung in deinem Beispiel aufgewickelt war, ist es möglich, dass er größtenteils verdorben ist.

2) Wie lange und wie stark war der Film dem Fremdlicht augesetzt? Gerade bei indirektem, diffusen Licht ist die Beschädigung nicht so dramatisch, wie bei direkter Einstrahlung.

 

Ich hatte mal einen Doppel-8-Film in der Kamera nach halbem Durchlauf geöffnet, weil ich mir nicht sicher war, ob alles richtig läuft, das war im schattigeren Bereich eines Bahnsteigs. Der Film liegt in der Kamera, gerade was die Abwickelspule angeht, nicht immer straff auf, weil diese ja nicht gebremst wird. Vom Film waren dann etwa 10 Sekunden unbrauchbar (bei 18fps), also nichts dramatisches.

 

edit: Was mir noch einfällt: Die Filme haben ja in der Regel eine Antireflexionsschicht, die sich während der Entwicklung auflöst. Daher werden innenliegende Bereiche geschützt, wenn der Film ausreichend straff aufgewickelt gewesen ist. Wenn er aber nur lose war, hilft das auch nichts.

 

Grüße, Felix

Edited by Viennette (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Ausprobieren, ausprobieren!

Einen ähnlichen Fall hatt ich kürzlich auch mit E100D in DoppelSuper8, selbst von 30m-Spule auf 7,5 konfektioniert.

Zum Teil war natürlich nix mehr zu wolllen, teilweise aber auch nur mehr oder weniger starker Lichteinfall von der Seite mit durchaus noch brauchbaren Bildern.

Link to post
Share on other sites

Klaus hats in die richtigen Worte gepackt. Letztlich sollst du entscheiden, ob dir der Aufwand Wert ist. Die Chance ist 50:50.

 

 

Ich habe mir irgendwann angewöhnt, im Dunkel zu wechseln. Hier sind zwei baugleiche Kameras, die man im Dunkel, lädt, die Lösung.

Edited by Fairchild Cinephonic (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Ich hatte mal die aehnliche Situation bei meiner C8. Zu meinem Erstaunen waren die inneren Windungen nicht diffus belichtet und einige Meter waren noch brauchbar. Einen Versuch wäre es wert, wenn die Aufnahmen für Dich von Wert sind. Eigentlich kannst Du nur gewinnen - mehr als verdorben kann es nicht sein.

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Unbedingt entwickeln. Ich glaube einige hier haben nicht kapiert, dass Dein Foto nachgestellt ist...

 

Genau richtig, diese Aufforderung!

Zum einen hat der Meister den Fomapan super entwickelt.

Und zum anderen ist der auch noch was geworden!!!!

Hier zunächst die erste Szene nach den ersten Wickeln mit Totalbelichtungen.

Es fehlt nur rund ein Meter.

post-83496-0-28992300-1410621704_thumb.jpg

 

Man kann den Lichteinfall sehen.

 

Hier eine Szene im Bauch des Schiffes , von links kommt Tageslicht durch die Fenster!

post-83496-0-26356300-1410621850.jpg

 

Und zum Schluss eine Decksaufnahme:

post-83496-0-67553400-1410621917.jpg

 

Alle Stills sind auf die Schnelle gemacht und Ausschnittvergrößerungen( 1,6 Crop-Faktor).

Interessant sind die kleinen Blitzer.

Ich denke, die können von der elektrostatischen Aufladung kommen, als ich den losen Film in aller Hektik versucht habe, auf die Spule zu ziehen. Ich musste dabei den letzten Meter abreissen, weil das ganze (zu lockere Gebilde) nicht in die Dose passte.

Zum anderen ist bis zum Schluss eine rhythmische Belichtung der Perforationsseite zu erkennen, die jedoch nicht ins Bild durchschlägt.

 

Fazit:

Friedmanns Rat war Gold wert:

Entwickeln.

Ich kann es kaum glauben, dass ein Großteil des Films nichts abbekommen hat - bei der Ausgangslage!

Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade eine ähnliche Erfahrung gemacht. Ich hatte noch zwei ds8-Rollen Fomapan von 2007. Das Gummiband hatte sich in der Zwischenzeit aufgelöst, so dass der Wickel lose in der Dose lag.

Die Filme kommen gerade von Andec zurück: störenden Lichteinfall gibt es nur auf den ersten drei Metern. Der Rest sah noch sehr gut aus.

Edited by Thomas (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.