Jump to content

Kündigung Real D


ChrisL
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

nachdem wir vor 4 1/2 Jahren den größten Fehler gemacht haben und einen Vertrag mit Real D abgeschlossen haben, wollen wir den nach der 5 Jahres Frist endlich kündigen.

Was soll bzw. muss in dieser Kündigung drinstehen, der Brief muss schließlich auf Englisch geschrieben werden und evtl. sind die Gesetze in UK anders als unsere.

 

EDIT: Sachen wie Kundennummer, Anschrift usw. ist klar, mir geht es nur um vielleicht spezielle Formulierungen oder Sätze die drinstehen müssen.

 

Der Brief wird schlußendlich als Einschreiben mit Rückschein verschickt, dazu noch per Mail und per Fax, sicher ist sicher :D

 

Ersatz 3D System ist auch schon verbaut ;) - wir sitzen also quasi nur noch die paar Monate ab.

 

Danke

Viele Grüße

Chris

Edited by ChrisL (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Also so hab ich es geschrieben und es wurde auch akzeptiert.

 

 

 

I write to inform you that I wish to terminate our contracts for the XXXX Kinocenter , DE (room Screen 3 and Screen 4) for the next possible date.

 

Theatre Name

Auditorium Number

Active Date

Asset Name

Serial Number

Kino Center

4

01/11/2009

Zscreen-XXXXX

XXXX

Kino Center

3

01/07/2009

Zscreen-XXXXX

XXXX

 

 

 

Please confirm the exact date and please inform us about the procedure of the return of the equipment.

 

Thank you for the good relationship in the past.

Link to comment
Share on other sites

Ich gehe mal davon aus, dass er die Leasingkosten über die Gesamtlaufzeit meint?! Wer gute Umsätze mit 3D generiert hat wäre u.U. über die Laufzeit mit einem Kaufsystem besser bedient gewesen. 50 Eurocent pro gelöster 3D-Karte kann dann ganz schöne Kosten verursachen. Technisch ist es eigentlich sehr gut. Wir werden unseren Vertrag aber auch nicht verlängern.

Edited by pesinecki (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich denke, Sony ist erstmal teurer, allerdings gleicht sich das dann relativ schnell aus, wenn der Ticketanteil wegfällt, den man bei RealD abführen muss.

 

Bei RealD ist die Grundgebühr in den letzten Jahren wohl auch ziemlich verhandlungsfähig gewesen. Denen schwimmen halt ganz schön die Felle weg, seit es soviel Konkurrenz gibt und viele Verträge nicht verlängert werden.

Unter der Hand hörte man immer mal, dass der eine oder andere Laden gar keine Grundgebühr bezahlen musste.

Ansonsten sind die RealD Verträge auch nicht witzig, und Gerichtsort ist L.A.

 

Grob aus der Erinnerung kostet Sony Pol 3D als Kaufoption etwa das anderthalbfache bis doppelte der einmaligen RealD 'Lizenz', was aber dann eben ein Leihsystem ist und nach 5 Jahren wieder abgegeben werden muss. Man muss also etwa über 5 Jahre ca. 7000-8000€ Aufpreis bei Sony den RealD-Abgaben auf den 3D Aufschlag gegenübersetzen. Silberleinwand braucht man ja bei beiden Varianten.

 

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Bei dem Sony eigenen System liegt man bei ca. 15.000 € netto.

Für nicht Sony Projektoren kann man auch z.B.auf DephQ zurückgreifen. Liegt ebenfalls bei ca. 15.000 € netto.

 

Einmalige Anschaffung versteht sich.

 

Liebe Grüße

Christoph!

Link to comment
Share on other sites

2x DepthQ für jeweils 11.000€ Netto incl. Einbau. Bild ist viel besser als mit RealD, 1. heller 2. weniger ghosting

Den größten Vorteil sehe ich in der Automation des Screens, bei 2D spielen wir jetzt mit etwa 500-700W weniger und trotzdem ist das Bild heller und schärfer, dazu keine Lizenzkosten, die übrigends der Grund waren für meine obige Aussage.

Mit den anhaltenden 3D Besuchern in der Masse hat wohl keiner gerechnet, der sich damals RealD ins Haus geholt hat.

Link to comment
Share on other sites

Naja, war halt als Erstinvest erstmal günstig im Vergleich zu den damaligen Kaufvarianten der Konkurrenz, genau darauf basierte halt die Kalkulation von RealD.

 

Wie beim Handy-Verticker, iPhone für 1,- Euro, und dann, nach mir die Sintflut...

 

Guter Preis für DepthQ. Hat jemand Erfahrungen mit dem Volfoni Polfilter-System?

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

2x DepthQ für jeweils 11.000€ Netto incl. Einbau. Bild ist viel besser als mit RealD, 1. heller 2. weniger ghosting

Den größten Vorteil sehe ich in der Automation des Screens, bei 2D spielen wir jetzt mit etwa 500-700W weniger und trotzdem ist das Bild heller und schärfer, dazu keine Lizenzkosten, die übrigends der Grund waren für meine obige Aussage.

Mit den anhaltenden 3D Besuchern in der Masse hat wohl keiner gerechnet, der sich damals RealD ins Haus geholt hat.

 

Wieso braucht ihr jetzt 500-700 Watt weniger Im 2D Betrieb? Es kann doch nicht weniger als nichts vor dem objektiv sein

Link to comment
Share on other sites

Der RealD ZScreen war offensichtlich nicht automatisiert und blieb auch bei 2D Vorstellungen vor der Optik. Dieser Lichtverlust ist jetzt weg, weil bei dem DepthQ System die Verschiebeeinheit dazu gehört, die den Polarizer aus dem Weg fährt, wenn kein 3D gezeigt wird.

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
  • 5 months later...

Wir spielen mit dem CP2220, 3KW SD Kolben und Dolby3D auf 30qm. Das Bild ist 1a. Viel Luft nach oben sehe ich aber bei unserem System mit Dolby nicht mehr. Christi hat da einen schönen Excel Kalkulator auf der Homepage. IN den kann man die unterschiedlichen Komponenten wie Projektor, Lampe, Leinwandgain und 3D System eintragen. Dann erhält man eine Weissagung die Diskussionsgrundlage für den Integrator sein kann.

 

Gruß

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.