Jump to content

Neuer Provia in S8?


Stefan vom Stein
 Share

Recommended Posts

Immer dieser Murphy... Out of stock

 

@Manfred: Das mit Facebook liegt wohl eher daran, dass offene eMail-Adressen zugespamt werden und es sehr lange dauert, die Spreu vom Weizen zu trennen. Plattformen wie Facebook sind was das angeht theoretisch geschützter und die Kommunikation ist simpler, leider. Finde es auch schade. Viele raffen eMail überhaupt nicht mehr...gerade Internet-Neulinge.

Link to comment
Share on other sites

....ich möchte mich nochmal kurz zu meinem "Schnellschuß" äußern: Wie ich am Rande mitbekam, hält sich Thorsten auf Sizilien auf. Ich hab solche Internetaktivitäten auf dem Schiff gemacht und nur draufgezahlt und hab Verständnis, wenn einer da die Finger davon läßt. Ich wär schon zufrieden, wenn einer kären könnte, ob Tak liefern würde oder nicht. Facebook rühr ich nicht an - nicht in diesem Leben.

Ich hätte die Fuji ZC1000 mitgenommen unter der Vorraussetzung, daß da einer dahintersteht, der das System am Leben erhält. Im Vergleich mit Wittner stelle ich da Unterschiede fest. Bemerkenswert ist ja eigentlich schon das Angebot von Avichrome 200, das mir signalisiert, daß Tak ebenso wie wir alle am Tropf hängt. Facebook Mitglieder beliefern und normale Anfragen nicht beantworten geht gar nicht. Meine Meinung.

 

Herr Tak hat seit Jahren ein sehr schlimme Reputation wegend seine (nicht) E-Mail-Handling und immer überalterte Website. Nicht nur nun mit Facebook. Dabei würde alles in international Angebot in Preise mal drei angeboten. Wie über Euro 20 für Splicing tape, weil es gleichzeitig im Hiroshima laden, Euro 6 war (wobei auch noch verdient würde).

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Bin seit heute nach langer Zeit hier wieder im Forum.

Habe ich das richtig verstanden,es gibt wieder eine neuen Super 8 Farbumkehrfilm?????

Sind das Acetat Filme??Werden die mit dem Entwicklungsprozess E 6 entwickelt????

Die könnte ich dann selber entwickeln.

 

Wo kann man die kaufen???

 

Wer kann mir Auskunft geben???

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Bin wieder zurück und möchte nur kurz etwas zu Retro8/ Tak Kohyama bemerken.

 

Die Kommunikation klappt hervorragend und sehr schnell. Lieferung der Filme ebenfalls sehr schnell. Von meiner Seite kann ich nur positives berichten. Die letzte Lieferung von 15 Provia 100 kam sogar gegen offene Rechnung.

 

@Manfred:

Ich habe Dein Anliegen gerade erst gelesen. Sorry, aber ich denke Filme bestellen kann schon jeder selbst, oder ?

Edited by Thorsten (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Bin wieder zurück und möchte nur kurz etwas zu Retro8/ Tak Kohyama bemerken.

 

Die Kommunikation klappt hervorragend und sehr schnell. Lieferung der Filme ebenfalls sehr schnell. Von meiner Seite kann ich nur positives berichten. Die letzte Lieferung von 15 Provia 100 kam sogar gegen offene Rechnung.

 

@Manfred:

Ich habe Dein Anliegen gerade erst gelesen. Sorry, aber ich denke Filme bestellen kann schon jeder selbst, oder ?

 

 

Hallo Thorsten,

nicht jeder hat Deine Erfahrungen mit Tak gemacht, ich könnte hier Namen nennen, mach das aber aus nachvollziehbaren Gründen nicht.

Link to comment
Share on other sites

Aber Thorsten...Wie sind eigentlich die Aufnahmen mit den ersten Provia-Kassetten geworden ? Schon entwickelt?

Leider noch nicht - der Klassiker: nach zwei Monaten und 10 belichteten Ektachrome 100D sowie den beiden Provias wieder zurück und natürlich sind auf dem letzten Ektachrome noch rund 8 Meter unbelichtet.

 

Also perfekt für Titel und genau die bekomme ich seit einer Woche nicht geregelt. Möchte natürlich alle zusammen zum Labor schicken.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe jetzt eine Kassette des Provia von der Entwicklung ( Andec ) zurückerhalten und projiziert. Der Film ist schon einwandfrei in der Kamera ( Nikon R-10 ) gelaufen,das hat mich optimistisch gestimmt. Da der Film mit 64 ASA gekerbt war, stellte ich bei der Nikon 1/2 Blende Unterbelichtung ein, was sich als richtig erwiesen hat.

Das ist tatsächlich ein exzellenter Film: Bildstand sehr gut, Schärfe auch sehr gut ( wie der Velvia 50 ), in den Farben meiner persönlichen Meinung nach besser als der Velvia, da farbneutraler ( das "Bunte" fällt weg ), besonders Grün, Braun und Rot sind sehr schön.

Glücklich können sich die schätzen, die Kassetten des Provie von Tak gekauft haben.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann Henry08 nur bestätigen, was die herausragende Qualität betrifft (Ergebnis bei gewohnt professioneller Entwicklung durch Andec).

Das Beste an Farb-Umkehrfilm, was ich bisher in meiner Kamera hatte.

 

Der Kontakt, die Bestellung, Bezahlung und der Versand liefen bei mir völlig problemlos und zügig ab.

Wenn es nur nicht so extrem kostspielig wäre ...

 

Ich hoffe, der Film wird regelmäßig verfügbar sein, insbesondere auch die 400 Iso Version - darauf warte ich schon seit Jahren ;-)

Link to comment
Share on other sites

Mit Entwicklung (bei Frank) kostet die Kassette ca.70€. Ohne Versand.

Das sind für die 120m Spule Urlaub weniger als 30 Minuten und 560€. Nur mal zur Erinnerung, das sind in deutschen Mark 1120 DM. Und da steht der Satz..."Glücklich können sich die schätzen, die Kassetten des Provie von Tak gekauft haben".

Ich will hier gegen niemanden polemisieren, aber ich frage mich, ob im Unterbewußtsein des Schreibers eigentlich sowas wie "ein unangenehmes Gefühl" aufkommt.

Ich war auf Taks Website, da stand der Satz "gerne kommunizieren wir auf Deutsch mit Ihnen".

Ich kommunizierte. Den "Provie" wollte ich nicht, ich wollte den Astia (eingedenk der Bemerkungen von Jürgen Lossau zum "Resteverkauf" und das stand ja auf Taks Website). Keine Antwort bis heute. Daß das anderen mit Tak ebenso erging ist Fakt.

Link to comment
Share on other sites

Wegen dem hohen Preis, oder warum unangenehmes Gefühl?

 

Ich finde der Zusammenhang ist doch klar - irgendwie ist die Entwicklung doch krank.

Ich saß heute im Wartezimmer beim Arzt und die Tür ging auf und herein kam "koi reachtr" (schwäbisch) mit dem Handy am Ohr, wechselte ein paar Worte mit der Dame an der Rezeption, zog das Handy heraus und ans Ohr damit und ging. 5 Minuten später kam er wieder und hatte das Handy am Ohr.

Haben die alle was an der Waffel?

Ähnlich hier. Ich warte darauf zu hören, daß einer das Haus verkauft hat um Filme zu kaufen

Link to comment
Share on other sites

In erster Linie ist die Entwicklung logisch. Wer noch auf 15€ für frischen Kodakfilm + E6 bei Foto Koch aus dem Kühlschrank hofft, dem weiss ich gar nicht, wie ich es ihm schonend sagen soll.

 

 

Und Krank in Bezug auf technologische Entwicklung?

 

Ich möchte die aktuelle Technik nicht missen (vor allem in der Arbeit...da kann es sogar ruhig noch voranschreiten) und nutze natürlich auch mal mein Mobilgerät, um Videos aufzuzeichnen und ebenso dort zu montieren und bereitzustellen. Es ist ein anderer Prozess. Und der Prozess ist es genau, was mich zum filmen auf S8 und 16mm motiviert. Die Zeit, in der ich mit Kommilitonen Kurzfilme auf S16 gedreht habe, ist vorbei. Das war vor über 10 Jahren tatsächlich die bessere Option. Für Urlaube habe ich aber auch zu der Zeit, als Video noch lange nicht so gut war, noch nie 120m S8 anberaumt. Mit dem Anspruch an solch eine Laufzeit fiel und fällt mein Kassensturz ganz eindeutig auf Video.

 

Wie gesagt, für mich ist bei S8/16mm - neben dem Bewegtbild-Ergebnis und der Bildwirkung (hier vor allem die Reproduktion von Lichtquellen im Motiv) - der Gesamtprozess des Filmens das Ziel: Planung, Materialwahl, Belichtung, ggf Beeinflussung der Entwicklung, Schnitt, Projektion und ggf Abtastung. Und es wird eben immer mehr zum Luxus.

 

Der Prozess mit digitaler Technologie ist aber auch für mich befriedigend und auch nicht minder anspruchsvoll. Nur weil viele Menschen Videos produzieren, die sie besser gar nicht erst hätten aufzeichnen sollen, ist das ja kein Problem von Video. Und es ist beeindruckend, was Jugendliche mit diesem Medium anstellen.

Link to comment
Share on other sites

Und Krank in Bezug auf technologische Entwicklung?

 

 

Von mir war die Entwicklung in der Gesellschaft gemeint. Filmen ist nicht (alleine) ein technologischer Vorgang sondern hat viel mit der Psyche zu tun. Jeder weiß das (im Grunde genommen).

Die 120 Meter - seit den 60-er Jahren ist das mein Standard (im Urlaub), jetzt mit 9,5mm sind es 240 Meter.

Es gibt Dinge im Leben, da ist der Moment gekommen wo man sagen muß, bis hierher und nicht weiter. Ich verstand (oder "deutete") Jürgen Lossau in den letzten Heften des "Schmalfilm" in dieser Hinsicht. Seine Worte klangen für mich eindeutig. Das sonderbar anmutende Verhalten der Schmalfimer (-Verbraucher) weckt Begehrlichkeiten "auf der andern Seite" und schafft Fehldeutungen ("mit denen kann man alles machen"...).

Was mich an Wittner irritiert sind die preislichen Erhöhungen in praktisch allem. Der Filmkitt ist ein Beispiel. Mirkos Ausführungen haben mich irritiert - da steht wieder alles auf dem Kopf. Ich hab die Handwerker hier, wennn ich Zeit finde werde ich mir das gründlich zu Gemüte führen.

Color City wirbt mit der Mitteilung, daß 9,5mm Farbfilm bald verfügbar wäre. Mit Preisangaben: Das sind die zuletzt verlangten Preise für Fuji Velvia und Astia. Ich glaube nicht an den Weihnachtsmann, andererseits sind Wittners Preise den Franzosen nicht zu vermitteln, deshalb warte ich mal ab.

Ansonsten filme ich schwarzweiß mit Rohfilm vom Hersteller (Orwo und Foma). Dias (farbig) mache ich fleißig im Mittelformat und in Kleinbild. Im Harz war die Contarex mit.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.