Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
LaternaMagica

Neuer Analogfilmliebhaber sagt Hallo und Danke

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

 

nachdem ich mich schon vor einiger Zeit im Forum angemeldet habe, hier nun eine kurze Vorstellung:

 

Ich bin kein Kino-Filmvorführer wie viele hier, sondern einfach ein privater Liebhaber von analoger Ton- und Filmwiedergabe, sowie Film/Kino im Allgemeinen. Nachdem ich mir im Keller ein - zunächst nur digitales - Heimkino eingerichtet hatte, bin ich vor einiger Zeit beim Stöbern auf Ebay über 16mm Filmtechnik gestolpert. Erinnerungen kamen hoch an die FWU-Schulfilme wie "Quick, das Eichhörnchen" und wie ich als Kind zuhause liegende Bildstellen-Leihfilme (von den Lehrer-Eltern) heimlich etwas abgewickelt hatte, um mir die Bewegungsphasen anzuschauen. Mit Freude sah ich jetzt, dass inzwischen sowohl Technik als auch Filme zahlreich auf dem Gebrauchtmarkt verfügbar waren. Also Bauer P7, Umroller, Filmklebepresse, Leerspulen und Filme ersteigert, losgelegt und von einer Faszination gepackt, die mich bisher nicht wieder losgelassen hat.

 

Inzwischen ist noch ein P8 und ein Elmo ST-1200 für S8 hinzugekommen, wobei ich mit dem 8mm Format nicht so richtig warm werde. Zu frickelig und die Qualität vergleichsweise doch sehr bescheiden, wobei ich hier faszinierend finde, was aus dem Format teilweise herausgeholt wurde (durfte neulich mal eine Derann-Kopie erleben). Da mich die gesamte Geschichte der Filmtechnik und insbesondere des Heimkinos interessiert, sind auch ein Noris Ozaphan Projektor, sowie einige alte Laterna Magicas, teilweise auch mit 35mm Filmvorführfunktion, in die Sammlung gewandert. Beeindruckend, wie hier damals für zuhause verkaufte Nitro-Streifen ("Film für das Heimkino" - auch immer mal wieder bei Ebay von unwissenden Verkäufern) vor der offenen Petroleum-Flamme heruntergekurbelt wurden.

 

Woran ich aber aktuell arbeite, ist eine 35mm Filmprojektion. Von einem Forumsmitglied konnte ich einen portablen Cinemec LHSP400 übernehmen, der für meine arg begrenzten Platzverhältnisse optimal ist. Obwohl das Teil durchaus brauchbar ist, war und ist noch einiges daran zu verbessern. Vor allem der Mono-Ton lässt noch zu wünschen übrig. Hier möchte ich jetzt einen Stereoumbau via BPW34-Fotozellen für SR in Angriff nehmen, sowie eine Erweiterung auf SR-D mit vorgesetztem Reader. Dazu fehlen mir noch einige Geräte (CP65, CAT 700/701) und Testfilme zum Einstellen (vor allem Cat No. 69T/P, Buzz Track, evtl. Cat No. 97 (Übersprechen)). Siehe auch Suchrubrik: ich würde mich sehr freuen, wenn da jemand von Euch etwas übrig hat! 35mm macht mir gerade richtig Spaß und ist schon etwas anderes als die Schmalfilmformate.

 

Abschließend ein herzliches Dankeschön an alle, die hier zum Forum beigetragen haben. Ich konnte viele Infos ansammeln und mir die meisten auftauchenden Fragen durch Eure vergangenen Posts beantworten. Trotzdem werde ich wohl nochmal bei Details auf Euch zukommen müssen. Vielleicht lerne ich ja Einige von Euch dieses Jahr in Deidesheim kennen! Oder es gibt Leute mit Erfahrung im Raum Hannover/Hildesheim/Braunschweig?

 

Herzliche Grüße,

Holger (LaternaMagica)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Holger,

das nenne ich mal eine gelungene Vorstellung.

Von mir ein herzliches: 'Willkommen im Filmvorführerforum!'

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir ein herzliches Willkommen.

Falls du auf dem Gebrauchtmarkt nicht fündig wirst, die Testschleifen gibts bei Wittner Kinotechnik noch neu zu kaufen.

Und BPW 34 ist zu klobig um nah genug an den Film zu kommen. Ebenfalls bei Wittner gibts kleine Solarzellen, die man nebeneinander kleben kann.

Die haben dann die Größe vom ehemaligen Dolby Plättchen, das es leider nicht mehr einzeln gibt.

Gruß Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlich Wilkommen Holger!

 

Solltest Du die ein- oder andere Trailerrolle brauchen, ich hab da noch einiges übrig.

 

Ich habe noch irgendwo eine Ernemann-Umrüstlösung, die sollte an den Projektor passen, ist das original Dolbyplättchen. Von W. als Lieferant rate ich ab, Andec und Arri haben auch noch was auf Lager, kostet 1/3 des Preises bei W.

 

DA20-CP65 habe ich noch 3 Kombinationen, sind zwar als Reserve fürs eigene Heimkino gedacht, aber mit 2en geht's auch... mach mir einfach ein Angebot :)

 

Gruß

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Holger und willkommen im Forum!

 

Freut mich, dass wieder jemand dem 35mm Film verfallen ist, glaub mir, das macht wirklich Spaß!

 

Für Ersatzteile zu deinem Cinemec kannst du auch direkt den Hersteller kontaktieren, der hat ebenfalls noch Stereozellen, aber frag nicht was die kosten...

 

Zu deinem Digitalumbau brauchst du wie Chris schon geschrieben hat auch einen DA20 um das Videosignal auszuwerten und umzuwandeln, sind aber mittlerweile bezahlbar.

 

Wenn du mal Hilfe/Tipps oder Unterlagen brauchst, dann bist du hier im Forum sehr gut aufgehoben!! :10_wink:

 

 

Wünsche Dir viel Spaß und Erfolg mit deinem neuen "Hobby" (ist eigentlich eher eine Sucht...)

 

Gruß

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb LaternaMagica:

 Dazu fehlen mir noch einige Geräte (CP65)

 

 

Bitte sehr CP65 Kernschrott. http://www.ebay.de/itm/Dolby-Cinema-Soundprocessor-CP-65-Dolby-Laboratories-/112272540822?hash=item1a23f70496:g:VQEAAOSwUKxYfifz

Nicht vom Preis abschrecken lassen-->es sind schließlich die beiden Cat 350 für SR erhalten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank schonmal für die freundlichen Willkommensworte, Tipps und ersten Angebote!

 

Einen DA-20 habe ich bereits, das hätte ich wohl noch erwähnen sollen. Das Wittner-Programm und die aktuellen (teils absurd überteuerten) Ebay-Angebote kenne ich. Da das alles aber auch "nur" Hobby ist und ich als Familienvater bei aller Begeisterung und "Muss-ich-jetzt-haben"-Fingerkribbeln das Budget beachten muss, bleiben das erstmal Notlösungen. Vielleicht wird es für die Testschleifen sein müssen, die gibt es ja wohl nicht so häufig gebraucht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass dich von den teils absurden Preisen nicht abschrecken. Wenn man eine Weile dabei ist bekommt man mehr Equipment kostenlos angeboten als man unterstellen kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Photodiode hab ich gerne die KOM2125 als Stereozelle genommen, als LED die 3W Luxeon. Von beidem hab ich noch einige an Lager liegen, kann di also damit versorgen.

Jens

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×