Jump to content

Fragen und Erfahrungen zu Bauer und Eiki (16mm Projektoren)


kl. Römerin
 Share

Recommended Posts

Es gibt immer diese unglaublichen Momente: Die einen Leute wollen etwas loswerden, die anderen nehmen es mit Kusshand. So auch bei Bekannten und mir. Wir haben einen Bauer P5 und einen Eiki SNT & ENT geschenkt bekommen. Damit ergeben sich direkt einige Fragen und ich hoffe, ihr könnt mir da weiterhelfen.

Beide haben schon lange gestanden und an beiden fehlt eine Optik. Könnt ihr mir sagen, ob es ein (Vario-)Objektiv gibt, das auf beide passen könnte? Oder wäre es besser für jeden einzelnen eines zu erwerben? Habt ihr da vielleicht Empfehlungen?

 

Dadurch, dass die Projektoren lange gestanden haben, wäre es wahrscheinlich nicht ratsam, sie einfach anzuwerfen, oder?

 

Gibt es irgendwelche Erfahrungwerte zu den beiden Projektoren? (Schwachstellen, Besonderheiten,...)

 

Ich danke euch, für eure Hilfe!

 

Herzlichst

 

Link to comment
Share on other sites

Die Projektoren haben den genormten HalterungsØ von 42,5 mm. Da kann je eine Vielzahl an Objektiven aufgesetzt werden.

Die EIKI finde ich nicht so gut durchgestaltet wie der Bauer P 5. Natürlich kann man die in Betrieb nehmen, dazu sind sie da.

In den Gebrauchsanleitungen steht, wie man die Dinger unterhält. Netzspannung 235 Volt berücksichtigen

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Antworten.

Ich bin gerade etwas geschockt, dass der P5 voller Asbest ist!  Daher möchte ich direkt noch unsere Super8-Projektoren benennen, falls wir dort auch irgendwelche Überraschungen zu erwarten haben:

Bauer T600 stereosound

Noris Norimat S

 

Herzlichst

Romina

Link to comment
Share on other sites

Oh, Hilfe Asbest! Alle die den P5 betrieben sind Qualvoll an Krebs gestorben.

Asbest ist dann ein Problem, wenn man es verarbeitet, entsorgt oder sonst aus welchen Gründen auch immer zu Staub zerlegt.

Ich würde die Projektoren erst mal von Hand durchdrehen und erst dann einschalten. Auch öffnen und entstauben/Absaugen schadet nicht.

Den Zustand der Antriebsriemen kann so auch festgestellt werden. 

Link to comment
Share on other sites

Verstärker nimmt man nicht einfach so in Betrieb. Der Bauer hat Röhrenverstärker, und die sollten vorsichtig hochgefahren werden, bzw. begutachtet werden. Ggf. sind z.B. Kondensatoren zu tauschen.

Auch den Anlasskondensator des Motors lohnt es zu tauschen.

Ach ja Asbest, und dann gleich Tonnen davon.

Ja, da gibt es bei späteren Modellen einen Lampenvorwiderstand, der hat an den Seiten eine Führung aus einem weißen, festen Gewebe. Das ist Asbest. 

Wer Lust hat, zerkrümelt das und atmet den Staub ein. Wie bei allen Asbestanwendungen gilt hier: Gefahrlos wie vorgefunden, Gefahr beim Zerstören.

Hochfrequenzteile enthalten eine Berylliumoxid Keramik, deren Staub äußerst giftig ist. Solange die Bauteile nicht unfachmännisch zerstört werden geht davon keine Gefahr aus.

Also keine Gedanken dran verlieren.

 

-St

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Lampenwiderstand, dann im Gebläsekanal des selben, die Kabel zu den Schaltern, zur Lampe und zum Widerstand sind Asbestummantelt, die ganz alte Version mit seperatem Lüftermotor hat dann noch einen Verbauten Luftkanal, der mit Asbest ausgekleidet ist.

Mehr fällt mir jetzt auf die Schnelle nicht ein

Link to comment
Share on other sites

Am 14.8.2018 um 18:45 schrieb Filmtechniker:

Die Projektoren haben den genormten HalterungsØ von 42,5 mm. Da kann je eine Vielzahl an Objektiven aufgesetzt werden.

 

Der Objektivdurchmesser ist zwar bei Eiki und Bauer Projektoren gleich, aber z.B. beim Bauer P6, P7 kann man bei aufgesetzten Eiki Objektiven das Bild nicht richtig scharf stellen! Grund hierfür ist die hintere Plastikbegrenzung in der ausklappbaren Objektivhalterung, die es nicht erlaubt das Eiki Objektiv nah genug an das Bildfenster zu positionieren.

 

Im Gegensatz dazu passen Bauer Optiken sehr gut in die Eiki Modelle, und können auch problemlos ohne die oben beschriebenen Einschränkungen betrieben werden.

 

In wieweit das Schärfeproblem den Bauer P5 betrifft kann ich leider nicht sagen, da ich solch ein Modell nicht besitze.

 

Am 14.8.2018 um 16:53 schrieb kl. Römerin:

Beide haben schon lange gestanden und an beiden fehlt eine Optik. Könnt ihr mir sagen, ob es ein (Vario-)Objektiv gibt, das auf beide passen könnte? Oder wäre es besser für jeden einzelnen eines zu erwerben? Habt ihr da vielleicht Empfehlungen

 

Das Bauer-Vario-Vario-16 1:1.3 / 35-65mm z.B passt bei beiden Projektoren.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.